Erste Zeit mit Baby

Huhu Ihr Lieben...

Wie gehts euch? mein Schatz ist jetzt 5 Wochen alt :-) und ich habe immer noch totales Gefühlschaos..glaube das es daran liegt das ich Alleinerziehende bin...ich kann auch im Moment nicht alleine sein..bin bei meiner Mutter untergekrochen weil ich zuhause einfach nur unsicher war..,mit Dropsi klappt das alles ganz gut, aber dennoch hatte ich ein bisschen angst vorm allein sein..was ist wenn er nur schreit nicht schläft isst und und und...das alles allein durchzumachen da habe ich respekt vor und bin froh das ich zu meiner Mutter konnte.. Ich leide aber sehr darunter "ich wollte das doch alles schaffen" jetzt hab ich angst das ich nie wieder aus dem Loch rauskommen und ewig bei meiner mama bleibe..ich hab ein so schönes zuhause und alles für mein Baby schick eingerichtet...dazu kommt noch das mein Schatz im Moment nicht wirklich einen Rythmus hat egal ob essen oder schlafen, es kommt wie es kommt...und ich sehe im moment aus wie diese Mamas die man immer in so Bildern sieht Haare hochgesteckt schlabber look und nette Essens und spuckflecken auf den Klamotten...ich war früher immer top frisör Nägel usw..und jetzt hab ich die Panik das ich auf Ewig mit einem schreienden Baby und einen Bekotzen Hemd in der Gegend rumwegitier.....Wem ging es genauso und gibt es Hoffnung ??? Ich weiss jede Mama freut sich auf ihr Baby und ich liebe meinen KLeinen ohne Ende aber ich hoffe das ich meine freude meine leichtigkeit und alles wieder finde...

LG Elachen mit Collin 5 Wochen

1

Meine süße ist jetzt 12 Tage alt. Ich hatte einen ks. Ich fühle mich genau so obwohl ich einen Partner habe. Bei mir kommt das Gefühl denke ich daher da ich so aufgeschmissen bin. Brauch bei allem Hilfe und kann mich nicht frei bewegen. Das nervt. Das macht einen depressiv . Kann mich nachträglich erst nicht bewegen. Habe schmerzen. Komme nicht aus mal aus dem Haus. Nicht mal spazieren ist drin. Dem entsprechend sehe ich auch aus. Alles doof im Moment. Mein Partner war jetzt eine Eiche zuhause. Ab Montag bin ich AIF mich allein gestellt. :(

2

Ach, das bleibt doch nicht so! Am Anfang ist alles erstmal schwer, neu und unbekannt.

Toll, dass Du jetzt bei Deiner Mama unterschlupfen konntest. Die ersten Wochen da haben Babys noch null Rhythmus, ist normal. Und Du auch noch nicht.

Ich war in den ersten Wochen, (nach KS) froh, wenn ich tagsüber mal geduscht hatte und genug gegessen und ein bissl geschlafen habe. Dann noch das Stillen. Das sind so die Hauptaufgaben in den ersten Wochen.

Ein Highlight: das erste Mal für ne halbe Stunde ohne Baby rausgehen.....

Später und beim zweiten Kind ruckelt sich das viel schneller. Und ich bin auch wieder raus gekommen aus den Schlabbersachen und wiege jetzt mit drei Kindern 55 kg, gehe regelmäßig zum Friseur usw.

Aber nach den Geburten braucht der Körper erstmal Zeit. Was 9 Monate gedauert hat, lässt sich doch nicht in 6 Wochen wieder kompeltt rückgängig machen.

Und die Models die haben ihren Trainer, ihre Babysitter und stillen bestimmt auch nicht und schon gar nicht in der Nacht. Aber das ist Buisiness und kein normales Leben.

lg Mira

3

Hallo elachen!

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Collin!

Beim ersten Kind fürchtet man, dass es nie besser wird, dass das leben wie man es kannte vorbei ist und man nun immer alles vom Baby diktiert bekommen wird. Glaube mir, das ist höchstens das erste viertel Jahr. Dann wird alles viel leichter, ein Rhythmus ist da, du fühlst dich sicherer und gehst wieder raus und auch in die Stadt ohne Angst, dass dein Kind dir einen strich durch die Rechnung macht. Die kleinen werden sehr schnell viel selbständiger und du wieder freier. Wirklich!

Ich glaube es geht den allerallerallermeisten so, dass sie Angst davor haben mit dem Baby allein zu sein. Alles ist so neu, man ist unsicher, man muss sich so total nach dem kleinen richten. Alles lastet auf einem und man ist froh, wenn man die Verantwortung mit jemandem teilen kann. Sei froh und sieh es als Übergang, dass du nun bei deiner Mama untergeschlüpft bist. Das ist ganz toll und doch wunderbar! Nimm Dir die zeit, die du brauchst. Habe deshalb kein komisches Gefühl. Du wirst in deine schön eingerichtete Wohnung mit Collin ziehen, wenn du soweit bist und eher würde ich es an deiner stelle nicht machen!!! Gib dir/euch die zeit euch an euer neues Leben zu gewöhnen. Lass dir die zeit.

Fühl dich nicht schlecht, weil es im Moment alles so anders ist. Das bleibt nicht so!!!

Alles liebe!

Fati

4

Hallo!

Das Gefühlscaos kenne ich nur zu gut!

Ich kann dir Hoffnung machen!
Bei wurde es von Woche zu Woche immer ein wenig besser. Komplett weg war der BabyBlues erst nach ca. 3,5 Monaten. Aber es geht vorbei! :-)

Halte durch!

Top Diskussionen anzeigen