Wenn das Baby auf die Kinder-Intensiv muss...

... darf man als Mama dann dabei sein?!

Ich frage, weil ich ein Anti-Depressivum nehme. Dies ist okay in der Schwangerschaft, allerdings werden die Babys nach der Geburt besonders beobachtet.

Natürlich will ich das bis zur Geburt so doll wie möglich reduzieren (ganz absetzen traue ich mich nicht, habe Angst vor einer erneuten Wochenbettdepression nach der Geburt).

Danke :)

1

Hallo du,
Unser erster Zwerg war ein Fruehchen und musste ca. 4 Wochen auf der ITS liegen. Dort wurden keine Eltern mit aufgenommen. Am Anfang war ich auch noch 2 Wochen stationär eineStation weiter, danach hatte ich die Möglichkeit gehabt in im Elternwohnheim zu schlafen bzw. Ein Zimmer zu mieten.

Ich denke, dass es auf ITS Stationen wohl grundsätzlich nicht ueblich is, Eltern aufzunehmen. In mein KH habe auch eine Sauglings-bzw Paeppel- und Beobachtungsstation fuer Neugeborene. Dort wurden hin und wieder Ch Eltern mit aufgenommen. St denn sicher, dass dein Zwerg auf die ITS muss? Vielleicht wird er ja nach 1 Tag auch auf ne Beobachtungsstation verlegt bzw. Du bist ja auch erst mal stationär dort.

Frag doch in deinem KH nach, was agebten-moeglich-machbar ist, gerade wenn du unter Depressionen leidest!!
Alles Gute dir!
Schoki

2

Bei uns im KH nicht. Auf der Intensiv ist das auch aus hygenischen bzw. ansteckungsgründen nicht gestattet. Da liegen ja meist 2-6 Babys in einem Zimmer, man würde also auch andere gefährden.

Aber am besten fragst du da speziell in der Klinik nach wo du entbindest. Eventuell wird es dort auch anders gehandhabt.

3

Hallo,

unsere Große musste damals auf die Neo-Intensiv, da konnte man als Eltern zwar so ziemlich rund um die Uhr da sein (es gab 2x Übergabe, ca. 1-2 Stunden, da musste man raus) aber da gab es nur so eine Art Campingklappstuhl, sehr unbequem, v.a. kurz nach der Geburt, richtig schlafen konnte man da nicht. Wenn man von außerhalb kommt, konnte man ein Zimmer im Schwesterwohnheim bekommen, aber wir wohnten nicht weit weg. Sind dann jeden Tag hin, aber abends wieder wegfahren ohne Kind, das war so schrecklich #heul aber es ging Gott sei Dank rum!

Kannst dich ja schon vorher informieren und dort mal nachfragen, wie das ist und dich ein bisschen vorbereiten ... meistens trifft einen das ja sehr unvorbereitet, insofern hast du einen kleinen "Vorteil".

Alles Gute

4

Hallo!

Unsere Maus lag für 1 Woche auf der Kinder-Neo. Ich durfte dabei sein und hatte für die gesamte Zeit ein Rooming-in Zimmer. Ich hatte sie also 24h bei mir #verliebt

LG #winke

5

Oh das wäre ja super.
Es ist ja wirklich nur zur Beobachtung, nicht wegen Frühchen oder sonst was ;-)

7

Ich hatte auch kein Frühchen;-) , musste "nur" zur Antibiotikagabe die sie über einen Perfusor in die Vene bekommen hat, mit da bleiben.

Die Station war auch eher so Kinder-Neo/ITS.

Alles Gute! #winke

6

Mein Sohn kam direkt nach der Geburt auf Neo Intensiv weil er eine Neugeborenensepsis hatte. Als Eltern durften wir zwar wann wir wollten ihn besuchen aber nicht dort mit aufgenommen werden.

8

Guguck,

meine Kleine kam auf die Neo, weil sie eine Neugeboreneninfektion hatte. 7 Tage musste sie bleiben. Ich wurde nach 3 Tagen von der Wöchnerinnenstation entlassen und war ab da Gast des Krankenhauses.
Ich bekam einen Schlafplatz in einem Begleitzimmer, 3 Mahlzeiten am Tag und durfte wann immer ich wollte zu meiner Kleinen.
Die Begleitzimmer waren 2 Stockwerke über der Neo, so dass ich auch Nachts sofort zu ihr konnte wenn sie hunger hatte. Auch wenn es nicht der perfekte Start war, den ich mir erhofft hatte, war es doch das Beste was man in der Situation bekommen konnte. #verliebt

Frag mal in deinem Krankenhaus nach wie es bei denen aussieht. Die werden dir sicher weiter helfen, so dass du möglichst nah bei deinem Kind sein kannst.

Alles Gute für die Geburt. #blume

LG #winke

9

Hallo,

bei mir ist es ganz genau so wie bei dir.

Ich habe die Dosierung schon ordentlich runter geschraubt aber ganz ohne geht es leider nicht.

Letzte Woche hatte ich mein Geburtsplanungsgespräch.
Mir wurde gesagt es wird zwar sicherheitshalber das Kind besonders beobachtet, aber ich kann davon ausgehen das die Kleine bei mir mit ihm Zimmer liegen kann.
Es schaut halt nur öfter jemand vom Personal nach dem Baby als üblich.

Ich fand das sehr beruhigend, hatte auch damit gerechnet sie in den ersten Tagen nur in der Neo sehen zu können.

Liegt aber auch sicher am Medikament selbst und an der Dosierung in den Wochen vor der Entbindung.

Hoffe, ihr habt Glück und eure Klinik handhabt das genauso wie meine!

Lieben Gruß

10

hallo,

ich habe zwar keine medis genommen weshalb mein kind überwacht werden musste aber unsere kleine hatte atemaussetzer und musste dann noch 14 tage auf die intensiv.

sie kam am samstag und wurde di nachmittag auf die neo verlegt ich wurde mittwoche abend entlassen und habe die kleine täglich auf der neo besucht. bleiben konnte ich nicht weil sie schon überbesetzt waren und mich eigentlich montag schon mit der kleinen entlassen wollten.

ich habe aber bei der untersuchung gesagt das ich ein komisches gefühl hab und gern noch einen tag bleiben würde,...tja am abend hatte sie den ersten aussetzter am dienstag wurde sie grundlos komplett blau und hat nicht mehr geatmet.

sie wurde verlegt und ich war völlig aufgelöst und so blieb ich noch bis mittwoch.

das ist aber von klinik zu klinik anders meine freundin hatte ein KS in der 32 ssw wegen vorzeitiger plazentaablösung und die kleine musste noch 6 wochen auf der neo bleiben und sie konnte die ganze zeit dabei bleiben.

frag einfach mal in deinem wunsch kh nach.

lg

11

ich hatte mein baby vier wochen auf der intensiv. es gab entsprechend lange besuchszeiten von 9-19 uhr, ausserhalb dieser zeiten hätte man zwar auch kommen können aber an sich wollten die auf der station dann auch ihre ruhe haben. man durfte auch zu jeder tag- und nachtzeit anrufen, auch wenn es drei uhr morgens gewesen wäre.

dass man als mama auf die station kommt ist extrem wichtig und auch erwünscht um das kind möglichst viel bei sich haben zu können. geht ja auch um die eltern-kind-beziehung. ausserdem wird einem hier schon sehr viel gezeigt im umgang mit dem kind.
je nachdem wie stabil das kind ist darf man es auch zu sich rausnehmen und auf die brust legen und z.b. auch stillversuche machen.
anderweitiger besuch durfte immer nur in begleitung von einem elternteil kurz reinkommen (eine person + mutter/vater).

Top Diskussionen anzeigen