stuhlgang nach dammriss

Hallo,
Da meine Maus 11 Tage nach entbindungstermin immer noch nicht raus wollte , wurde bei mir am Sonntag die Geburt eingeleitet meine kleine kam dann auch innerhalb von 5 Stunden . Leider bin ich während der Geburt gerissen und musste genäht werden. Seit dem hatte ich noch keinen stuhlgang weil ich einfach totale Panik davor habe , habe von den Schwestern etwas bekommen damit ich auf die Toilette muss aber ich trau mich einfach nicht :S hat jemand von euch damit Erfahrung ? Kann die naht da nicht auf gehen? Und tut es sehr weh ?

Danke schon mal

1

Hallo,
Ich hatte einen Dammriss 3.Grades. Hab im Kh auch was zum Abführen bekommen und irgendwann konnte ich es mir gar nicht mehr "verdrücken". Wichtig ist einfach das der Stuhlgang weich bleibt. Daher auf die Ernährung achten und viel trinken.

Das erste Mal kostet Überwindung, danach wird es besser.

Alles Gute.

2

Hallo,

nach der 1. Geburt hatte ich einen Dammschnitt + Naht und auch totale Angst vor dem ersten Stuhlgang, habe dann jeden Tag 2 getrocknete Pflaumen gegessen und viel getrunken und es war dann gar kein Problem. Aber ich glaube es ist total normal, dass man Angst davor hat und sich nicht traut ... aber aufgehen wird die Naht nicht, vielleicht ist es erstmal unangenehm, aber es wird bestimmt nicht sehr weh tun!

Alles Gute

3

Ging mir ähnlich.Meine Tochter kam per Saugglocke und ich hatte daher auch einen recht langen Dammschnitt.Mein Rat:Guck dir das ganze mal im Spiegel an.Ich hab dabei festgestellt,dass der Schnitt ziemlich weit vom Schließmuskel entfernt war,so dass ich mir da dann keine Gedanken mehr machen musste.Außerdem hab ich Joghurt mit extra Milchzucker gegessen,davon bleibt der Stuhl gut weich und man macht sich keine Sorgen.Aufgehen kann die Naht übrigens nicht,wenn gut genäht wurde.
LG
P.s. Du musst dich überwinden.Je länger du wartest,desto mehr Wasser wird dem Stuhl entzogen und umso härter wird er dann.

4

Erstmal Glückwunsch zum Nachwuchs....#herzlich

ich hatte auch nen hohen scheidenriß und n Dammr.2 Grades...
die ersten Tage waren die Hölle auf klo( ich saß heulend da)...habe insgesamt 3 wochen Lactulose genommen und versucht entspannt auf m Klo zu sitzen...aber bloß nich zurückhalten das is komplett falsch...

Trink naturtrüben A-saft, Magnesium hilft, Pflaumen, Leinsamen....und jede Menge Wasser trinken..

bei mir is die Entbindung jetzte 8 Wochen her und seit 3 Wochen is alles gut....geb dir auch ein bißchen Zeit...

(lactulose konnte ich über meine Hebi abrechnen auch die Hämosalbe und anderes)

Alles gute weiterhin und lg Andrea mit quietschendem Ole im Buggy#baby

5

Hallo!

Der erste Stuhlgang ist Kopfsache! :-)

Der Darmausgang und die Naht sind ja örtlich voneinander getrennt.

Tut überhaupt nicht weh!!! Trau dich!

LG emi

6

Hallo,
meine Vorschreiberin hat recht - das ist nur Kopfsache. Ich finde den TIp ganz gut, dir die Narbe mal anzuschauen, damit du siehst, dass die nichts mit dem Stuhlgang zu tun hat.
Ich hatte bei beiden Geburten einen Dammriss, bei der zweiten sogar heftiger. Ich hab in den ersten Wochen nach der Geburt immer Joghurt mit geschroteten Leinsamen gefrühstückt und dazu viel getrunken. Dadurch hatte ich gar keine Probleme, der Stuhl war schön weich und es ging wie von alleine :-) Schmerzen an der Naht hatte ich gar keine dadurch.
Je länger du wartest, desto schwieriger wird es doch. Also nimm das Zeug mal was du da bekommen hast und versuch danach durch die richtige Ernährung und eben ganz viel trinken deinen Stuhl weich zu halten, dann klappt das auch.
LG

7

Ich hatte einen Dammriss zweiten Grades. Am Tag nach der Geburt hätte ich theoretisch schon auf die Toilette gemusst, mich aber nicht getraut. Nach fünf Tagen war es dann wirklich nötig. Hab mir was zu lesen mitgenommen, als Ablenkung und hab mir viel Zeit gelassen. Im Endeffekt hat es überhaupt nicht weh getan. Das ist alles Kopfsache, wie hier schon ein paar mal geschrieben wurde.

LG
Kristina mit Diogo *05.05.2013

8

Huhu,

ich bin bei der Geburt meines Sohnes auch gerissen. Auf die Toilette musste ich gleich am nächsten Tag und es war überhaupt nicht schilmm. Jedenfalls nicht vom Riss und der Naht her. Was bei mir schlimm war: Ich hatte durch das dolle Pressen eine Hämorriede, die als solche nicht sofort von der Krankenschwester erkannt wurde. Dadurch waren meine Toilettengänge die erste Zeit schlimm.

Wir wären nicht entlassen worden, bis ich einmal auf der Toilette war. Ist das bei Euch anders?

LG

Top Diskussionen anzeigen