gebärmuttersenkung nach geburt

Hallo liebe Leute!

Ich habe folgendes unangenehmes Problem: ungefähr zwei Wochen nach der Geburt meiner Tochter am 3.4. hat sich meine Gebärmutter soweit gesenkt, daß sie in der Vagina zu tasten ist. Meine Hebamme meint, daß sei kein Weltuntergang, viel machen könnte ich erstmal nicht, außer der totalen Schonung, also nix heben und nicht zuviel anstrengen.
Naja, ich bin doch ziemlich beunruhigt und frage mich, ob sich das alles jemals wieder völlig zurückbildet und in welchem Zeitraum?

Hat eine von Euch ähnliche Probleme (gehabt) und kann mir von ihren Erfahrungen berichten?

Für jeden Tipp dankbar, Sonneundmond

1

Hallo, ich bin Physiotherapeutin von Beruf.

Normalerweise wartet man das Spätwochenbett (ca. 8 Wochen nach Geburt ab). Dann kann man mit der Behandlung beginnen.
Eine "sehr gute" Physiotherapeutin ( am besten zuvor nachfragen!) kennt Übungen, mit denen man die Gebärmutter vor einer weiteren Senkung bewahrt und die Aufrichtung fördert. Dazu bedarf es eines sehr guten Körpergefühls und eine wenig Kenntnis von der weiblichen Anatomie und der Haltebänder der Gebärmutter.

Falls Du keine Physiotherapeutin kennst, empfehle ich Dir, einen Osteopath aufzusuchen. leider musst Du die Behandlung - falls gesetztlich versichert - privat zahlen. Aber es lohnt sich. Der Osteopath kennt sich sehr gut damit aus und kann ersuchen, die Gebärmutter ins richtige Lot zu bringen und hat auch Übungen auf Lager.

Falls Du einen Buchtipp benötigst, melde Dich.

Alles liebe an Deine Familie
Kris mit Leia (4 Monate)

2

Hallo Kris,
ich wäre an einem Buchtipp interessiert. Gib doch mal den Titel, bzw. die Titel bekannt.
Liebe Grüße
Ute

3

Hallo Kris,

für den Buchtipp wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße, Sonneundmond

Top Diskussionen anzeigen