Langer Besuch nach Geburt

Hallo zusammen

Ich würde gerne mal die Meinung der Schon Mamis erfragen, was die erste Zeit nach der Geburt angeht.

Wir bekommen in 3 Monaten unser 1. Kind. Für meine Schwiegereltern ist es das erste Enkelkind und sie sind dementsprechend aufgeregt. Dazu kommt, dass mein Freund Spanier ist, und sie in Spanien leben, also wir sie nicht wirklich oft sehen.
Jetzt haben sie geplant uns zur Geburt zu besuchen (würden bei uns wohnen), und da man ja nicht weiss wann das Kind wirklich kommt, haben sie eine ziemlich lange Zeitspanne eingeplant (2 Wochen vor Termin wollen sie kommen und bis 2 Wochen nach Termin bleiben).
Das macht mir ehrlich gesagt etwas Angst...Ich kenne die Situation ja noch nicht, wie es ist in den letzten Wochen vor der Geburt, aber vor allem in den Wochen nach der Geburt, aber irgendwie gefällt mir die Vorstellung nicht, falls das Kind früher kommt, 4 Wochen mit meinen Schwiegereltern zu verbringen, während mein Freund arbeitet.

Braucht man nicht erstmal etwas Zeit für sich und Ruhe um sich an die neue Situation zu gewöhnen? Es ist halt auch etwas anderes, wenn einen die Eltern oder Freunde mal einen Nachmittag besuchen, oder dann gleich bei einem wohnen (auch wenn ich ja weiss, dass es nicht anders geht, weil sie von soweit her kommen...)

Irgendwie fühle ich mich so herzlos, ich weiss sie werden enttäuscht und sauer sein, wenn wir Ihnen sagen, dass sie kürzer oder später kommen sollen, und mein Freund wird es dann abkriegen..Aber ich muss doch auch an mich denken oder? Ich habe Angst dann überfordert zu sein...

Vielen lieben Dank für euren Ratschlag.

1

Hallo,
meine Schwiegereltern wohnen "nur" 600km entfernt und sie hatten genau ab dem Tag als ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, 1 Woche Urlaub. Diesen haben sie dann bei uns zu Hause verbracht (ist auch ihr erstes Enkelkind). Sie sind mir in der Zeit viel zur Hand gegangen, aber mir persönlich war es (im Nachhinein gesehen) so kurz nach der Geburt viel zu viel. Man nimmt ja unbewusst doch viel Rücksicht auf den Besuch. Und die Schwiegereltern sind in der Zeit ja auch nicht der einzige Besuch. Ich hab dann auch noch den Babyblues abbekommen und ziemlich viel geweint.
Ich persönlich würde es beim nächsten Kind anders machen und die Schwiegereltern bitten später zu kommen oder in ein Hotel zu gehen, einfach um sich in Ruhe an alles gewöhnen zu können.
Liebe Grüße
mama102012

2

Huhu!

Ich kann dir nur von mir sagen (jetzt 39. SSW), dass ich nur am Rumwehen bin, nicht mehr schlafen kann und froh bin, dass ich zu mir finden kann, mich langsam auf die Geburt vorbereite innerlich und mich hier um keine Schwiegereltern kümmern muss. Mir reichen schon die Telefonanrufe ("Und, hast du Wehen??") und SMS, egal von wem.

Und mit Hinblick auf die Tage nach der Geburt finde ich es jetzt schon anstrengend, auch nur im Krankenhaus Besuch zu bekommen. Kann natürlich alles ganz anders kommen und ich freue mich über Besuch von Eltern und Schwiegereltern, aber derzeit bin ich gedanklich nur bei mir und meinem Kind und meinem Mann.

Alles Gute und ich würde, wenn die beiden doch kommen, klare Aufgabengebiete benennen, damit ihr drei (!) Zeit habt, euch als Familie kennenzulernen. Zum Beispiel "Macht bitte jeden Morgen Frühstück, geht doch 1x die Woche einkaufen, nimm mir eine Stunde am Tag das Baby ab, dass ich duschen kann, kocht doch bitte in der Zeit eures Besuches das Essen."

LG, yoga-fan (39. SSW)

3

Hallo,

kannst Du nicht Deine Schwiegereltern in eine "`Ferienwohnung" ausquartieren?

Dann sind sie für sich, haben "mit Haushalt" etwas Beschäftigung und Du hast auch zeitweilig Ruhe ...

LG

15

Das hatten wir erst auch überlegt...wir wohnen leider in Zürich und da kostet sone Ferienwohnung oder Hotel mal locker 1500 Euro für 4 Wochen...Weiss nicht ob sie sich das leisten können...:-(

4

Im Wochenbett sollte NUR Besuch kommen, der sich um DICH kümmert, nicht umgekehrt.

Alle, die bei uns vorbeigeschaut haben, haben Essen mitgebracht, mal die Spülmaschine ausgeräumt, den Müll mit runtergenommen o.ä.

Als mein Bruder geboren wurde, war meine Großmutter da, um mich zu hüten und meiner Mutter den Haushalt abzunehmen.

Besuch, den DU versorgen mußt, geht überhaupt nicht.

5

Hallo,

freu dich doch drauf, wenn ihr genügend Platz habt und sie dir sympatisch sind.

Wenn sie rechtzeitig vor der Geburt kommen, können sie sich schon mit deinem Haushalt vertraut machen, und du überlässt ihnen die Hausarbeit.

Wenn dann das Baby da ist, sind sie schon ein eingespieltes Team und du kannst dich voll aufs Baby konzentrieren, und Euch beide verwöhnen lassen.

Früher wurden die jungen Mamis 6 Wochen von Nachbarn und Familie bekocht.

In dem Sinne, lass es dir gutgehen.

Theresa

14

damals hatten die jungen mütter dabei auber auch nichts zu melden...

klingt toll, wenn es klappt, wenn mama sich aber nicht bedienen lassen kann oder mag, oder es einem unangenehm ist fremde leute im eigenen haushalt zu haben, kann das ganz schln nach hinten losgehen... und die schwiegereltern auf halber strecke auszuquartieren, weils doch nicht läuft, dürfte auch nicht funktionieren... also ch würde da nicht experimentieren... nich im ersten wochenbett!

lg gussy bei der da nicht funktioniert hätte...

6

Ich würde sie nicht bei mir wohnen lassen. Sie könne ja auch ins Hotel oder in eine Ferienwohnung in der Zeit und euch dann ab und zu mal kurz (!) besuchen kommen.

Weswegen wollen sie denn überhaupt kommen? Um zu helfen? Oder um das Baby zu sehen? Wenn sie das Baby nur sehen wollen, dann können sie ja auch spontan buchen und nur 1,2 Tage vorbei kommen oder eben später vorbuchen 1 Monatat nach ET o.ä.

Und Hilfe braucht man meiner Meinung nach beim ersten Kind nicht unbedingt, solange der Mann eine Zeit lang da ist oder sich sonst jemand um das ausgewogene Essen und dessen Beschaffung kümmert (kann der Besuch ja auch mitbringen). Solange keine anderen Kinder zu bespaßen sind, sollte das auch so alles klappen. Meiner Meinung nach gibt es also keinen Grund, dass sie so lange vorbeikommen.

Wenn sie nicht beide deine allerliebsten Freunde sind und du genau weißt, dass sie dich (und das Baby) in Ruhe lassen, wenn du das willst und dich nicht mit irgendwelche Ratschlägen nerven oder du sie gar bespaßen musst und sie sich nicht vollkommen um sich selbst kümmern, dann nur zu, lass sie kommen. Sonst nicht.

>Aber ich muss doch auch an mich denken oder? Ich habe Angst dann überfordert zu sein... Viele Frauen sind nach der Entbindung empfindlich und wenn du jetzt schon überlegst, lass es lieber sein. Konzentrier dich nach der Geburt auf dich und das Kind.

'

16

Danke für die Antwort..Das mit dem Hotel wäre eben sehr teuer, da wir in Zürich wohnen...wobei sie es wahrscheinlich machen würden, wenn wir Ihnen ein Ultimatum stellen würden, aber da hätte ich ein schlechtes Gewissen, da sie nicht soviel Geld haben..

Naja sie wollen unbedingt kommen, weil es eben das erste Enkelkind ist, und sie jetzt schon Panik haben, dass sie den Kleinen nicht viel sehn werden, da wir eben in der Schweiz wohnen und sie dort...sie sind wahnsinnig aufgeregt wegen der Geburt, eigentlich sehr süss, sie haben schon wahnsinnig viele Sachen gekauft und freuen sich einfach wahnsinnig. Und da wir sie in der Regel nur 2 Mal im Jahr sehen, würden sie halt gerne bei der geburt dabei sein, und dann auch so 2 Wochen bleiben..
Mein Freund will ihnen das nicht abschlagen, weil er sie halt so selten sieht und sie so ausm Häuschen sind..

Ich mag sie wirklich total gerne, aber hab eben auch Angst, dass es dann nicht sogut läuft, und dann kann man sie ja nicht einfach wegschicken...

25

" Und da wir sie in der Regel nur 2 Mal im Jahr sehen, würden sie halt gerne bei der geburt dabei sein,"

verstehe ich das richtig? Die wollen live dabei sein?? #zitter

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

geht überhaupt nicht,sorry.

Wir haben selbst bei Kind Nummer 3 gesagt,dass Besuch erst kommen wird,wenn der kleine 1 Woche alt ist und so haben wir es auch gemacht.
Du bist im Wochenbett und diese Zeit ist einfach zu wichtig um sie vom Besuch zu stören.
Dein Mann,das Baby und Du solltet in dieser Zeit Euch beschnuppern,kennenlernen und ganz viel kuscheln,stillen & ausruhen.

Ladet sie ein,wenn das Baby eine Woche oder so jung ist und dann auch nicht gleich 4 Wochen.

Gruß

8

Das kommt daruf an: meine Schwimu dürfte kommen, sie macht allein alles, ich kann mich ins Bett legen und mus mich nicht um sie kümmern. Sie wäre eine Hilfe. Aber sie ist leider an meine Schwägerin "vergeben". Meine Mutter wäre keine solche Hilfe: weiß alles besser, macht mich schlecht, mischt sich in die Erziehung des Großen ein und verbrüdert sich gegen mich. Im Haushalt ist sie keine Hilfe, sondern mault mich an: "setz dich jetzt endlich mal hin und trink einen Kaffee mit mir, dein Rumwuseln kann man ja nicht ertragen!". Ja, einer muss ja wohl mal den Tisch decken oder abräumen?! Das würde ich mir unbedingt ersparen.
Lass dein Gefühl entscheiden, es ist deine Geburt, deine unendlich wertvolle erste Babyzeit und du kriegst sie hinterher nicht mehr rausgeworfen. Also Überlege vorher gut.
manja

9

Meine Eltern leben in Deutschland und ich in England - den Besuch haben wir auf 4 Wochen nach der Geburt gelegt, das war fuer alle Beteiligten am angenehmsten so und meine Eltern waeren gar nicht auf die Idee gekommen vorher schon zu kommen, weil sie wussten dass wir uns erst mal auf die neue Situation einstellen mussten.

Top Diskussionen anzeigen