Was ist eine Kopfschwartensonde?

Hallo,
ich habe grade den Thread über den Oberarzt gelesen, der meinte eine Kopfschwartensonde sei erforderlich, wenn man nicht im Bett gebärt. was ist denn da überhaupt? Hab bei google nicht viel gefunden.

LG Denise

1

hallo!!!

also ich weiss zwar auch nicht so genau ob es das ist was du meinst,aber es gibt unter der geburt eine elektrode(nadel) die die ärzte am kopf des noch ungeborenen festmachen um es zu überwachen..keine ahnung ob das die kopfschwartensonde sein kann,hört sich aber ein bisschen danach an...ich würde mal eine hebamme hinzuziehen..weil die garantiert dagegen seien wird..ich glaube das ist ein umstrittenes thema und ist glaube ich nicht besonders notwendig...



lg jen

2

Das Ding ist wie eine kleine Harpune, die während der Geburt in den Kopf des Babies gedreht wird. Damit kann man den Sauerstoffgehalt im Blut messen.

Man soll damit flexibler sein und eben besser "rumhüpfen" können als mit dem CTG. So sagte er es.

Da es aber auch kabellose CTG-Geräte gibt, ist so ein Ding wahrscheinlich nicht wirklich nötig.

3

Hallo,

es geht hier wohl um diese kleine Nadel, die dem Baby in die Haut gesteckt wird am Kopf um den Puls des Babies zu überwachen. Das macht man immer wenn es nicht möglich ist über den Bauch der Mutter die Herztöne zu überwachen.

Bei unserer Kleinen wurde das auch während der Geburt gemacht weil ich durch die Wehen diese Kabel usw. auf meinem Bauch nicht ertragen konnte. Wusste davon aber nichts und mein Mann ebenso. Da meckerte mein Mann tierisch los und legte sich mit der Hebamme an. Wir hatten dieses Ding vorher mal gesehen bei der Geburtsvorbereitung aber da sah es viel größer aus. Bei der Entbindung war es dann gar nicht so schlimm....

Ich würde es für mein Baby nicht wollen, aber wenn es nicht anders geht.... Manchmal macht man es wohl auch bei dickeren Frauen, wo man die Herztöne nicht mehr so gut finden kann...

Das ist alles was ich weiß.... wenn es das ist....

LG

M.

4

Mit einer Kopfschwarteneletrode=KSE kann man über eine Minispirale- die in die Kopfhaut des Baby´s eingedreht wird #heul die Herztöne direkt vom Kind ableiten.

Wird heute nur noch sehr sehr selten angewandt, vor allem eher mal bei sehr adipösen Frauen, wo die Ableitung- vor allem, wenn sie sich bewegen bei den Wehen- noch schlechter geht als vorher.

LG

Gabi

5

Hallo Denise,

mein Sohn hatte bei den Wehen plötzlich keine Herztöne mehr - zumindestens war auf dem CTG nichts mehr zu sehen. Deshalb wurd ihm diese Sonde an das Köpfchen gemacht.
So kann man egal wie sich das Kind im Bauch dreht, immer die Töne messen. Durch diese Sonde wussten wir dann, das das Herz nicht ausgesetzt hatte, sondern dass einfach die Bewegung des Kindes die Messung per CTG unterbrochen war.

Also ich fand es schon beruhigend. Wenn nämlich dreimal das Herz bei CTG nicht angezeigt wird, kommt es automatisch zum Not-KS (zumindestens bei unserem KH).

LG
Birgit

Top Diskussionen anzeigen