Brauche dringend was für starke Nerven...

Guten morgen ihr lieben,

ich habe vor 11 Tagen meine süße Maus bekommen. Zusätzlich habe ich noch einen 18 MOnate alten Sohn, der hier rumwuselt.
Leider hat die Kleine schon jetzt starke Bauchweh und ist viel am Schreien. Mein Großer hat auch nur Unfug im Kopf.
Meine Nerven liegen ziemlich blank. Geschlafen habe ich die letzten 2 Wochen so gut wie gar nicht.
Gibt es irgendein Mittel, was ich in der Stillzeit nehmen kann, was meine Nerven beruhigt? Ich will auf keinen Fall meine Kinder anschreien. Und ich selbst kann mich am wenigsten leiden, wenn ich so gereizt bin.

Ich habe schon Neurodoron von Weleda. Aber das kann man ja auch nur max 4x am Tag nehmen.

GAnz lieben DAnk für Eure Ratschläge.

LG

1

Hallo,

anstatt Dir irgendwas einzuwerfen solltest Du schauen wo Du die Hilfe holen kannst.
Wer kann Dir mal Deinen großen abnehmen oder das Baby ?
Hast Du Familie/Freunde in Deiner Nähe ?
Du steckst noch miktten im Wochenbett, hast Du einfach mal Deine Nachsorgehebamme gefragt (wenn Du eine hast)?

Wenn alles nichts hilft wende Dich z.B. mal an Wellcome,
http://www.wellcome-online.de

Gruß

2

Hallo

Wenn das Baby gestillt ist muss Papa ran.

Du legst dich ins Bett den Rest macht er.

3

Hallo,
Das Wochenbett heißt nicht umsonst WochenBETT!!
Zieh Dich mit Deinem Baby zurück ins Bett,schlafe immer dann,wenn sie schläft und lass den Rest den Papa machen!
Tür zu,Ruhe!!!!

Deine Nerven liegen nicht nur wegen deinem Sohn und dem Schlafmangel blank sondern Dein Körper rebelliert,weil er einfach noch geschwächt ist,die Hormone sich umstellen usw.

Dein Mann wird bestimmt noch Urlaub haben oder??
Wenn nicht,Oma's anrufen,Freunde fragen,egal!

Das was Dir am besten helfen wird ist Ruhe!!!

Sprich mit Deiner Nachsorgehebamme,falls Dir niemand aus der Familie oder Freunde helfen können.

Alles Gute und eine tolle Kennenlernzeit#verliebt

Adameva

4

Hi, hast du keine Hilfe???Wo ist dein Mann??#kratz Du gehörst ins WochenBETT!!!!! Gönn dir viel Ruhe, dein kleines merkt deine Nervösität und reagiert mit Bauchweh und schreien..... Lass dir deinen großen mal abnehmen, wo sind die Omas??? Hast du Freundinnen mit Kleinkindern, die den Großen mal nehmen können? Wenn du so weitermachst wird als nächstes deine Milch wegbleiben, weil du nicht zur Ruhe kommst...
Hol dir schnell Hilfe, sprich auch die Hebamme an!!!

5

Hallo,

mir ging es ähnlich wie dir. Ich war auch mit den Nerven am Ende, weil ich kaum noch geschlafen habe. Ich habe allerdings nur ein Kind, aber das hat mir schon gereicht. Zum Glück hatte bei mir mein Mann zwei Monate Elternzeit und hat mich daher sehr unterstützt. Als mein Mann wieder arbeiten gegangen ist, habe ich vom Jugendamt eine Haushaltshilfe bekommen, da ich eine Wochenbettdepression hatte und in der Vorgeschichte auch bereits einmal eine schwere Depression. Unter bestkommten Voraussetzungen kann man auch von der Krankenkasse eine Haushaltshilfe bekommen. Wäre das bei dir vielleicht eine Option? Erkundige dich doch mal, wo die Entlastung bekommen kannst.

6

Ich sehe das wie die anderen, Du brauchst mehr Unterstützung von anderen Personen, kein Medikament. Ein Medikament kann aus Deinem Körper ja nur "rausholen", was an Reserven vorhanden ist - Du mußt jetzt im Wochenbett aber erst mal Kraftreserven wieder aufbauen!!!

Schon Dich und laß Papa / Oma / Tante / wen auch immer machen.

7

Generell stimme ich allen zu. Aber: Warum geht ihr davon aus, daß ein Papa immer Urlaub hat ? Es ist sicher oft so, daß der Mann arbeiten gehen muss und nicht jeder flexibel Urlaub nehmen kann, wie er / sie ihn gerade braucht ? Ist zwar schwierig, aber so wird es wohl in der Realität aussehen. Und im übrigen geht die "schwere" Zeit mit schlaflosen Nächten und anstrengenden Tagen länger als die vielleicht "üblichen" zwei Wochen Urlaub nach der Entbindung. Das heißt für mich, daß man sich eine Lösung überlegen sollte, die auch mittelfristig funktioniert . Zum Glück hat mein großer zum Beispiel mit 24 Monaten als der kleine kam auch noch Mittagsschlaf mitgemacht (also wir alle drei).

Ansonsten denke ich, daß die "schlaflosigkeit" der ersten Monate und Jahre das aufreibendste ist an den SS (gleich danach kommt aber der Micheinschuß :-)

Wird alles besser! Kopf hoch und die kleinen Auszeiten geniessen (bügelwäsche und Leergut dürfen ruhig mal warten)
Lg Tanja

8

ich werde das Problem haben mit 2 Kleinkindern und Frischling und keinem weiteren zur HAnd, Wochenbett ist gestrichen! Mann ab Januar neuen Job, bekommt den Entbindungstag frei, das wars... Kindergarten ist 6km entfernt.

9

achja, vergessen, hatte bei dem kleinen von meiner Hebamme "Mushin-Tee" zum wieder runterkommen der Nerven bekommen sowie Bachblüten, hat ganz gut geholfen

Top Diskussionen anzeigen