Kaiserschnitt und Wochenfluss, immer wieder Probleme

Hallo Ihr Lieben,
ich hatte am 16.11. meinen zweiten Kaiserschnitt und von Beginn an immer Probleme mit der Rückbildung und dem Wochenfluss.
Das erste Mal versiegte der Wochenfluss schon nach 6 Tagen komplett und blieb 2 Tage ganz aus, bekam deswegen 3 Spritzen mit Oxytocyn und dann lief es wieder, dennoch wollte sich die Gebärmutter nicht senken.
Nun war ich letztes Wochenende wieder beim Gyn, weil wieder nichts floss :-(, bekam den Muttermund aufgedehnt und wieder eine Oxytocyn gespritzt. Dann lief wieder etwas, aber nicht viel und nicht lange, obwohl im Ultraschall noch etwas Flüssigkeit / Wundsekret darstellbar war...

Nun ist die Gebärmutter endlich schön gesenkt, aber der WF will anscheinend nicht mehr. Gestern war ein wenig rosa Ausfluss zu sehen und nun ists eher gelblich fast schon weiß. Ich trinke extra Rückbildungstee, aber nichts passiert... Bauchlage, Bauchmassage und Globuli helfen auch nicht...

Meine Hebamme meint, dass ich mich nicht sorgen muss, aber beim letzten KS hatte ich knapp 8 Wochen meinen WF und dann ging er erst in gelblich/weißlich über.

Ist das 23 Tage nach einem KS wirklich normal, dass ich fast durch bin? Geht/ging es Einer von Euch auch so?

Liebe Grüße,
katjes

1

Hallo,

ich hatte am 13.11. einen Kaiserschnitt und hab seit 4.12. auch fast keinen WF mehr.

Hab meine Hebamme gefragt und die meint das wäre bei einem Kaiserschnitt normal.

2

Guten Morgen,

meine 1. Geburt war ne Not Sectio und da war der WF auch nur 3 Wochen und dann war feierabend. Wenn deine Gebährmutter sich gesenkt hat, ist es doch o.K. Mache dir deshalb keine Sorgen.

Liebe grüße und eine besinnliche Weihnachtszeit wünscht dir claudi mit Max 5 Jahre und Püppie 36+4, wird am 27.12. per KS geholt

3

Hallo,

ich hatte nac 8 Tagen keinen WF mehr, wie sich herausstellte, war es gestaut. Ich hab dann ein paar Tage Frauenmanteltee getrunken und hatte noch mal 3 Tage ne dolle Blutung und dann wars vorbei.

Meine Gebärmutter war allerdings schon von Beginn an total gut zurückgebildet, solche Nachwehen wie ich hatte auch nicht ungewöhnlich lt Hebamme#zitter

Ich war also nach 2 Wochen durch damit, hatte zwar immer Bedenken, aber meine Hebamme hat immer getastet und es fühlte sich total gut an, lt FA war auch alles bestens.

L.G

4

Hi,

richtig dollen WF hatte ich bloss die ersten 2 Tage, danach war es so minimal und nach 2 Wochen tatsächlich schon Geschichte.

Ich hatte aber auch wirklich ganz fiese Nachwehen (auch Notsektio) wie ich am nächsten morgen bei der Visite erfuhr, ich habe ständig Schmerzmittel nachgeordert und dachte ich sterbe da weg. War mir nicht wirklich bewusst das man nach KS auch Nachwehen hat#schwitz.

Lg
Jeannine

5

Hallo!

Danke für Eure Berichte! Dann scheint es ja jetzt wirklich in Ordnung zu gehen!

Meine Hebi meinte kurz nach der Entlassung (war ja 9 Tage in der Klinik, auch wegen Verdacht auf WF-Stau), dass ich, wenn der WF zu früh ausbleibt halt einen WF-Stau, eine Sepsis oder eine Gebärmutterinfektion bekommen könnte. Das hatte mir dann halt Angst gemacht und ich wollte mal hören, wie es anderen KS-Mamis ergangen ist!

Also danke noch einmal und einen schönen Restsonntag!

Liebe Grüße,
katjes

Top Diskussionen anzeigen