eure Auswahlkriterien bei der Hebammensuche

Morgen,

da ich mir wohl in nächster Zeit wieder eine Hebamme suchen darf ;-) wollte ich mal fragen was eure Kriterien bei der Auswahl waren.
Bei meinem zweiten Kind war ich in einer Hebammenpraxis aber von der höre ich in letzter Zeit viel schlechtes.
auf was habt ihr so geachtet, vielleicht ist da was dabei woran ich noch nciht gedacht habe

lg

1

Hi,
Empfehlungen und persönlicher Eindruck. Und das, was andere Mütter erzählen über ihre Einstellungen bzw. sie selbst beim Kennenlernen (z.B. Homöopathie, Stillen...) muss zu meinen passen. Bringt ja nichts, wenn eine Hebamme, die total auf Homöopathie abfährt und am liebsten alle Schulmediziner zum Teufel jagen würde auf eine Mutter trifft, die von Homöopathie absolut nichts hält. Oder eine, die Stillfanatikerin ist (soll es auch bei Hebammen geben) auf eine Mutter, die nicht stillen WILL als freie Entscheidung (und nicht mal objektive Notwendigkeit). Oder, es müssen ja nicht so extreme Gegensätze sein - es sollte halt einfach passen.

Beim ersten Kind war mir noch wichtig, dass die Hebamme Stillberaterin war, denn ich wollte stillen. Dieses Auswahlkriterium hat uns evtl. die Stillbeziehung gerettet, denn ohne ihre Hilfe hätte es nicht geklappt.

Beim zweiten Kind (meine alte Hebamme konnte nicht, da mein Geburtstermin um Weihnachten herum lag und sie die Weihnachtsferien ihrer Familie als arbeitsfrei zugesagt hatte) waren dann nur noch Empfehlungen für mich wichtig, für die auch wieder vorhandenen Stillprobleme hatte ich ja noch die Trickkiste vom ersten Kind im Hinterkopft.

Ansonsten fällt mir nichts ein, wonach ich meine Hebammen ausgesucht hätte -und beide Male war die Wahl gut.

Viele Grüße
miau2

2

hallo,

#danke dir.
wie gesagt, es irritiert mich, das ich in letzter Zeit oft höre das viele dort nie wieder entbinden würden.
ich meine in der Schwangerschaft haben sie mich gut betreut und waren auch danach auch noch 2 Jahre danach für mich da (hatte Notkaiserschnitt mit Intensivstation) aber irgendwie sagt mir mein Gefühl eine andere Hebamme wäre besser.
vielleicht kennt ja jemand eine gute Hebamme im Raum Bottrop.
lg

3

- sympathisch
- erfahren
- trotzdem jung - eher Freundinnen-Typ anstatt Mutter
- in meinem KKH tätig

4

Es muss einfach passen. meine Hebamme darf mir keine fremde sein sondern muss quasi zur Familie gehören was das Gefühl anbelangt.

LG

Top Diskussionen anzeigen