Wunschkaiserschnitt?!

Hallo zusammen

habe mal eine frage unzwar habe ich gehört das es heute schon machbar ist einen wunschkaiserschnitt machen zu lassen?!#kratz

wollte mal fragen ob ihr das wisst das dass wirklich stimmt?!

Und danke schonmal für eure antworten


LG Katja und #ei (17.ssw)

1

Ja, das geht. Aber versuchs doch erstmal so, klar ists kein Waldspaziergang aber die natürlichste Sache der Welt. Du hast ja noch ne Weile Zeit.

2

es geht ,aber wenn dann liegen meist gewisse gründe vor die dem arzt dazubringen einen WKS zu machen .

ich hatte ein notkaiserschnitt und versteh nicht warum man unbedingt freiwillig diese schmerzen und anderen seelischen belastungen auf sich nehmen will??? bis heute leide ich darunter ,ist 12wochen her erst .

bei allen kindern hatte ich spontan entbunden und nach 1-2h waren die wehenschmerzen vergessen , aber beim KS dauert es ewig

evt das was du nicht hören wolltest, aber musste sein ,da WKS echt nicht zu unterschätzen ist

lg daniela

3

Hallo Katja,

das kommt auf die Klinik an. Bei uns in München gibt es z. B. eine Klinik, die Wunschkaiserschnitten sehr offen gegenüber ist. Das gibt es vermutlich auch in Deiner Wohnortnähe.

Aber warum wilst Du denn unbedingt einen Wunschkaiserschnitt?

Wenn Du sehr viel Angst vor der Geburt hast, empfehle ich zur Zeit gerne das Buch "Die selbstbestimmte Geburt" von Ina May Gaskin. Bekommst Du überall bzw. auch im Internet bei Amazon etc. Es ist eine ganz andere und natürliche (manchmal vielleicht auch leicht schockierende oder erstaunliche ;-)) Betrachtungsweise der Geburt und es stehen außerdem eine Menge positiver (!) Geburtsberichte drin.
Ich habe durch dieses Buch all meine Ängste verloren. Respekt habe ich davor schon noch (ist ja auch toll, was der weibliche Körper da leistet), aber keine Ängste.

Außerdem gibt es bei manchen Geburts-Kliniken psychologische Dienste, die sich Deinen Sorgen und Ängsten rund um die Geburt gerne annehmen.

Und dann empfehle ich Dir, eine gute Hebamme zu suchen oder auch (später) für die Geburt eine Doula mitzunehmen.

Du hast ja noch viel Zeit zur Entbindung. Und vielleicht findest Du ja doch noch einen anderen Zugang zu dem Thema Geburt als "Wunschkaiserschnitt".

Ich hatte bei meinem 1. Kind einen KS (aus medizinischen Gründen) und möchte keinen 2. haben. Ich kann nur sagen, dass das auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei ist. Bei mir ist viel schief gegangen (u.a. durfte urplötzlich und grundlos mein Mann nicht mehr dabei sein, dann habe ich sehr viel Blut verloren, was mir tagelang verschwiegen wurde, mein Baby sollte ich nicht gleich anlegen, dafür haben sie ihm ungefragt eine Zuckerlösung gegeben etc.)
Vergessen darf man auch nicht, dass es bei einem KS ewig dauern kann (bis zu 45 Minuten), bis Du Dein Baby endlich richtig im Arm hältst. Glaub mir, das ist eine kleine Ewigkeit.

Nicht zu vergessen ist es halt einfach auch eine richtige OP.

Nun ja, ich persönlich hoffe diesmal schwer auf eine normale Geburt.

LG
Valeggio
ET +2 #gruebel

6

Ich habe bei meinem KS auch viel Blut verloren und niemand hat es mir gesagt. Erst meine Hebi erklärte mir den Entlassungsbericht. Meine Plazenta hatte sich nicht von allein gelöst. Das hätte mir auch bei ner spontanen Entbindung passieren können und ich wäre unter Umständen eh auf dem OP-Tisch gelandet. HORROR #schock

Eine Zuckerlösung bekam meine Tochter auch. Daran ist doch nichts schlimmes?! Stillen hat trotzdem super geklappt (nach Milcheinschuss).

Ein KS ist kein Spaziergang, aber für mich wars dennoch eine schöne Geburt.

Gruß B.

9

huhu,

das interessiert mich jetzt echt total, da ich auch münchnerin bin.

werde im neuperlach entbinden. zuvor war ich im harlachinger (bei meinem sohn).

welche klinik ist es denn, die dem WKS so offen gegenüber steht?

ich weiß jetzt nur, das neuperlach angeblich die niedrigste kaiserschnitts-rate hat.

hatte heut geburtsplanungsgespräch in der neuperlach-klinik. fand aber, dass die ärztin nicht abgeneigt ist von kaiserschnitten. #kratz

lg biggi 34.ssw *die diesmal auch schwer auf eine normale geburt hofft*

weitere Kommentare laden
4

Möglich ist das!
Allerdings auch schön teuer!
Laut meiner Krankenkasse sollte ich die Differenz zwischen normaler Geburt und KS übernehmen...
Kostenpunkt wären ca. 800-1100€! Überleg dir da mal deinen Stundenlohn. #schein

LG (ET-8)

5

Uiiii das wusst ich gar nicht hab noch nie zuvor gehört das man das selbst zahlen muss (oder einen teil) #gruebel#schmoll

aber das ist doch nicht so wenn plötzlich einer gemacht werden muss, oder?! (aus irgendwelchen gründen)

12

Nein kostet nix und in 99 % der Fällen übernimmt die Kasse auch den sprichwörtlichen WKS-der Arzt gibt als Indikation einfach sowas wie "Angst" an denn auch das gilt als Indikation.

weiteren Kommentar laden
7

Ich hätte in meiner Klinik einen machen können. Inzwischen machen das viele KH.

Hatte einen ungeplanten KS vor 3 Wochen. Ehrlich gesagt kann ich es nicht empfehlen. Es ist schlimm, wenn du tagelang nicht mal deine Kleine richtig auf den Arm nehmen kannst.

Hatte vorher Wehen, dann PDA und anschließend einen KS unter Vollnarkose. Die Wehenschmerzen habe ich vergessen, die Schmerzen nach dem KS leider nicht.

8

Da wird dann in der Regel ein Grund erfunden, damit die KK zahlt, aber klar gibt es Wunschkaiserschnitte.

Wobei es mir allerdings schleierhaft ist, warum jemand freiwillig tagelange Schmerzen auf sich nimmt statt ein paar Stündchen Wehen.

Eine Bekannte von mir bekommt demnächst aus med. Gründen ihren zweiten KS und freut sich nicht gerade drauf. Sie meinte, sie kam sich total "durchgeschnitten" vor und hatte schon Schwierigkeiten, beim Haarewaschen den Kopf nach hinten zu legen, ohne vorne quasi den Halt zu verlieren.

17

Vorsicht! Inzwischen gab es einige Fälle, wo die KK im Nachhinein das Geld von der Frau wollte! Es kann bei erfundenem Grund, also wenns zB keine BEL oder Plazenta praevia ist, passieren, dass man hinterher zur Kasse gebeten wird!

29

Naja, dann haben sich die Ärzte aber dämlich angestellt, wenn sie so offensichtlich falsche Gründe angegeben haben ... gibt doch bestimmt immer Sachen, die grenzwertig sind, großer Kopf und schmales Becken o.ä.

11

Darf ich fragen warunm du einen möchtest?
Ich meine es ist deine Sache und ich wills dir ned ausreden aber wenn es wegen der Schmerzen bei einer Spontangeburt ist lass dir von jemanden der schon zweimal ( unfreiwillig ) per Sectio geboren hat sagen:DAS tut genauso weh.
Nicht während aber nach der Entbindung tut es zT wirklich sehr weh.
Beim ersten mal aufstehen hatte ich das Gefühl mein ganzer Bauch reist auf-bei der zweiten Sectio wars nicht so schlimm im Gegenteil.

Es gibt in dem Sinn keinen WKS, wenn du einen willst ist es ein geplanter und ja das kannst du machen lassen wenn du es wirklich möchtest

13

Ja das gibt es..warum willst du einen machen? Wegen der Schmerzen? Mach es nicht, ich habe auch Angst vor der Geburt..und wollte von Anfang an einen KS und nun mache ich es doch so, laufe nicht von der Angst davon, sondern stelle dich ihr, dann hast du gewonnen und du wirst ja belohnt für deinen Mut, mit einem super süssen Baby. Du wirst es auch schaffen, wie soviele andere hier!
:)

15

Ich hatte einen WKS und mußte nix bezahlen!

Ich hatte insgesammt 2 KS und fand sie dev.nicht schlimm!
Konnte am nächsten Tag ganz normal meinen Sohn versorgen und bin nach 4 Tagen nachhause!!!!

Lass dir keine Angst machen!!!

lg sas

18

Ich hab am Tag nach der Spontangeburt nicht nur meine Tochter versorgt sondern war sogar einkaufen :-p!

Nach dem KS habe ich am Tag danach nicht mal den Weg ins Kinderzimmer geschafft, war froh, dass ich es in das Bad in meinem Zimmer geschafft habe.

16

Hallo Katja,

ja, das geht und ich hatte einen beim ersten Kind - und kann dir nur davon abraten! Ich habe das Ausmaß dieser großen OP unterschätzt, die Schmerzen waren fürchterlich und ich habe meinem Kind die vielen Vorteile der Normalgeburt genommen.

Mein zweites Kind kam normal OHNE PDA und die Schmerzen waren zwar doll aber lange nicht so heftig wie nach dem KS!!! Denn da hast du tage- und wochenlang Beschwerden, darfst 12 Wochen keinen Sport machen und Gefühl habe ich bis heute keins an der Narbe.

Probiers erstmal normal, wenn du Angst hast, geh mit ausgefülltem PDA-Zettel in den kreißsaal.

21

ja das ist es ja ich habe viel mehr angst vor einer PDA als vor der geburt selbst #klatsch

23

Hallo

man kann eine Geburt auch sehr gut ohne PDA aushalten. Wichtig ist die richtige Armung, dass man sich nicht in eine Position drängen läßt die einem unbequem ist und das man sich rundum geborgen und sicher fühlt.

Man darf Sich wehen nicht wie zahnschmerzen oder einen eingeklemmten Finger vorstellen. Wehen tun weh, ja, aber anders. Wehen kommen und gehen sind für eine kurze Weile schmerzhaft und nach der Wehe hat man null Schmerzen bis die nächste kommt.

ich hab nach 12 Stunden Wehen einen KS bekommen. Diese 12 Stunden waren sicher nichts was ich aus langeweile nochmal machen würde, aber die Schmerzen nach dem KS waren viel schlimmer obwohl ich soviele Schmerzmittel bekommen habe wie ich wollte. Denn die Schmerzen an der Narbe sind durchgehend da und ds bei den meisten über mehrere Tage oft sogar Wochen.

LG
qrupa

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen