Schmerzen beim Laufen nach Geburt?

Hallo zusammen,

habe vor 10 Tagen spontan entbunden. Geburt lief gut; musste nur leider an einer Stelle geschnitten werden.

Jetzt bin ich etwas in Sorge, wie kaputt ich mich immer noch fühle. Vor allem kann ich kaum längere Spaziergänge machen. Höchstens 20 min lang. Im Schritt tut mir ansonsten alles weh. Ich weiß nicht, ob das nur von der Dammschnittnarbe kommt (die verheilt eigentlich gut) oder ob das normal ist, dass der Beckenboden so lädiert ist? Wie sind denn da Eure Erfahrungen und ab wann wird so etwas besser?

Lieber Gruß,
Youka

1

Hallo,

ich hatte auch zu Beginn doch noch recht große Beschwerden beim Laufen. Am Anfang ging es, nach einiger Zeit zwang mich es sogar zum Pause machen.
Aber mach dir keine Sorgen, bei mir wurde das von Tag zu Tag besser. Nach ca. 3 Wochen war das vergessen.
Ich vermute wirklich, dass es am Beckenboden liegt.

Liebe Grüße und alles Gute

2

Du hast doch vor 10 Tagen erst entbunden. Dein Beckenboden wurde die ganze Schwangerschaft über sehr belastet. Und die Geburt war der Höhepunkt. Das war eine unglaubliche Belastung für die Muskeln und das Gewebe. Da kannst du nicht erwarten, dass das nach ein paar Tagen wieder vorbei ist. Nicht umsonst dauert das Wochenbett 8 Wochen an.
Gib deinem Körper ein wenig mehr Zeit.
Und 20 Minutenmärsche sind schon ziemlich hammer hart für 10 Tage nach der Geburt. Lass es ruhiger angehen. Du musst niemandem etwas beweisen.

3

Hallo,

du hast vor 10 Tagen entbunden, was erwartest du?

Ehrlich gesagt, ich habe genau das gleiche gedacht wie du, nämlich, dass das alles schon funktionieren müßte.

Ich hatte solche Schmerzen, dass ich bei und kaum von Raum zu Raum laufen konnte und habe erst nach 10 Tagen das Haus verlassen. Von 20min Spaziergängen konnte ich nur träumen, da war nach 10 Tagen noch nicht dran zu denken.

Bei mir kamen die Schmerzen definitv vom Beckenboden, die Schmerzen von Schnitt und Riss waren anders. Bei mir kam noch dazu, dass ich das Nahtmaterial abgestossen haben und eine Entzündung hatte, aber mit dem Beckenboden habe ich noch länger rumgemacht.

Gib deinem Körper Zeit! Ich würde sagen, dass ich erst nach 5 Wochen beschwerdefrei war, als hab noch etwas Geduld. Jede Frau reagiert anders nach der Geburt!

LG
Claudia + Mia 3J + Tom 3M

4

Ich habe auch spontan ambulant entbunden ebenfalls mit kleinem Dammschnitt.
Ich bin - wie es empfohlen wird und vorallem bei vielen Naturvölkern praktiziert wird - wirklich die erste Woche komplett im Bett geblieben.
Hab die ganze Zeit mit meinem Kleinen gekuschelt, mich voll aufs Stillen konzentriert und den Rest der Welt erst einmal ausgeblendet:-p
Wir haben auch erst danach Besuch empfangen, habe mich vorher dafür noch nicht bereit gefühlt.

Nach zwei Wochen dann der erste Spaziergang, etwa 10 Minuten und etwas wackelig.

Nach vier Wochen ging es mir schon wieder so gut das wir sogar eine Hochzeitseinladung war nehmen konnten, 300km weit entfernt (natürlich mit Baby). In der Zeit endete auch endlich der Wochenfluss.

Ich rate dir einfach dich voll auf dein Kind zu konzentrieren (sofern es das erste ist) und deinem Körper die verdiente Erholung zu genemigen.
Spätestens durch die Beckenbodengymnastik wirst du wieder richtig fit.

5

Ich konnte beide Male gleich gut laufen und bin auch nach "Freigabe für Spaziergänge" gleich lange gegangen, obwohl ich maximal 30 Minuten gehen sollte... Nur hatte ich Probleme, länger zu stehen. Da hats dann furchtbar nach unten gedrückt.

Lass es langsam angehen, geh nur so viel, wie es geht und wenn es gar nicht besser wird, sprich mit deiner Hebamme, wann du welche Beckenbodenübungen machen darfst usw.

Top Diskussionen anzeigen