Dammriss/schnitt bzw. vaginale Veränderung...

Wer kann mir denn sagen wie es aussieht nach einem Dammriss/ Schnitt bzw. Scheidenriss und wie lange sowas verheilt und wie dann die Veränderung aussieht?

Bzw. fühlt sich die Scheide innen nach einer Geburt anders an als vorher ??

LG

Aline

1

hallo,

ich hatte 2 hohe scheidenrisse und es fühlt sich genauso an wie vorher.

ich wünsche dir noch eine schöne restschwangerschaft und eine tolle geburt (am besten ohne riss)

2

Hallo Aline,

also ich hatte einen medialen Dammschnitt 8daher recht groß) wegen einer Saugglockengeburt. Das ist nun ca. 3 1/2 Monate her. Und ich würde schon sagen, dass es sich verändert hat. Wobei man auch sagen muß, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis alles wieder so richtig ist.
Die Naht merke ich noch, allerdings nicht schmerzhaft nur etwas unangenehm. Sie zwickt manchmal und ist ab und zu auch verhärtet. Meine Frauenäztin war aber zufrieden.
Die Fäden haben sich nach 6-7 Wochen aufgelöst.

Und ich würde auch noch sagen, dass ich ganz ordentlich meine Beckenbodenmusekln trainieren muß. :-D Also mir wurde gesagt, dass man keinen Unterschied merkt, allerdings nehme ich ihm das nicht ganz ab. Ich glaube, derjenige wollte einfach nicht "verletzten". Aber ich kann mir schon vorstellen, dass nach einer gewissen Zeit wieder alles mehr oder weniger wie vorher ist.


LG
Superschatz

3

Ich hatte einen ziemlich heftigen Schnitt, dank Saugglocke. Ca. 4 Wochen hat es gedauert bis alles einigermaßen verheilt war. Sex hatten wir erst nach 12 Wochen wieder, aber ich kann dir sagen da fühlt sich nichts anders an als vorher. Auch aussehen tut da nichts anders als vorher.

4

Hallo Aline,

meine Tochter ist 3, mein Sohn fast 5 Wochen alt.

Bei der ersten Geburt hatte ich einen Dammschnitt und einen Scheidenriss, bei der zweiten einen Dammriss 2. Grades, einen Scheidenriss und Schürfungen. Klingt fies, oder?#schwitz

Mein Sohn hatte aber auch einen Rekord-Kopfumfang von 38cm und die Hand am Ohr. Unter den Umständen bin ich wohl noch glimpflich davongekommen.

Ich fand das alles ehrlich gesagt aber halb so wild.

Beide Male war es hinterher natürlich empfindlich und ich habe mich die ersten Tage in Zeitlupe bewegt und vor allem gesetzt.#hicks

Aber es schmerzte nicht schlimm und verheilte superschnell.
Jetzt knapp 5 Wochen nach der Geburt bewege ich mich (schon seit einer Weile) wie vorher, die Dammnaht ist nur noch minimal empfindlich.

Meine Scheide fühlt sich innen genau so an wie vorher, ich fühle mich nicht "weit". Bin total erleichtert. Nun habe ich auch gutes Bindegewebe, das spielt sicher auch eine Rolle. Mit dem Sex werde ich wohl noch warten, mal gucken wie es sich dann anfühlt.

Ich war auch überrascht, dass es nicht "schlimm" aussieht. Die Schamlippen sind etwas weiter als vorher, es ist außen etwas "offener". Aber innen war nach beiden Geburten kein Unterschied zu spüren. Den Beckenboden muss man natürlich trainieren, aber er fühlt sich schon wieder viel fester an als nach der Geburt.

Es gibt sicher auch Frauen, die mehr darunter leiden, aber meine Verletzungen waren auch nicht ohne und ich bin wie gesagt überrascht, wie gut alles heilt und sich zurückbildet.

LG Jana + Lena + Karl

5

Direkt nach Karls Geburt war da unten alles tierisch geschwollen, es fühlte sich an, als hätte ich einen Schwamm zwischen den Beinen klemmen. :-p Hatte auch ein fieses Hämatom.

Man sollte also vielleicht nicht sofort zum Spiegel greifen, lieber erst ein paar Tage warten, bis die Schwellung nachgelassen hat...;-)

Aber ehrlich, das klingt alles in der Theorie enorm eklig und fies.
Ist aber halb so schlimm, die Wehen sind viel gemeiner#schwitz

6

Hallo,

bei den einen läufts besser, bei den anderen etwas weniger. Ich hatte einen Dammriss der ziemlich nach hinten ging. Musste auch Paraffinöl trinken damit der Stuhl weich bleibt (igittigitt!!!!!)

Vom Aussehen her, hmm man sieht die Naht schon etwas, sööö schön find ichs net - aber was will ich denn es war ja ne Geburt. Mein Problem ist eher das ich selbst jetzt nach einem Jahr nicht ohne Schmerzen Geschlechtsverkehr haben kann wegen der Vernarbung. Bekam ne Östrogensalbe vom FA aber dir bringt nix also werd ich wohl oder übel nochmal kurz auf den OP Tisch zur Nahtkorrektur hüpfen müssen....

Liebe Grüße

Jessi

7

Hallo Aline,

Ich hatte bei der ersten Geburt einen Dammschnitt. Direkt danach sah das furchtbar aus, aber wurde bald besser. Meine zweite Geburt (keine Verletzungen) ist nun auch schon fast 9 Monate her und ich finde meinen Schnitt gar nicht mehr wieder. Mein Mann musste mir zeigen wo der überhaupt ist.#hicks Die Schamlippen sind etwas anders, aber sonst ist das optisch absolut ok.

Vom Gefühl her ist es schon ein bischen weiter, aber ich merke, daß sich noch nicht alles gut erholt hat. Wenn ich weiter schön trainiere, wird das aber wieder, wie nach der ersten Geburt auch.;-)

LG Jenny#klee

8

Hallo,

bei meiner 1. Entbindung hatte ich einen Dammschnitt, und konnte nach ner Woche als ich als dem KH kam noch nicht richtig sitzen, vor 13 Tagen bei meiner 3. Entbindung (2. war ein KS)bin ich gerissen, es ist alles viel besser, konnte gleich wieder sitzen und auch viel besser laufen, meine Hebi sagte ein riss heilt meistens besser, denn es reißt da wo es reißen kann und wenig Gefäße sind.
Aber sonst war auch nach dem Schnitt irgendwann wieder alles OK.


Gruß Katharina

9

Ich hatte auch einen Riss, aber wohl nur klein, wurde genäht, Fäden haben sich von allein aufgelöst.
Es hat mir nie wehgetan, nur die ersten Tage ganz leicht beim Sitzen und auf Toilette gehen. Hatte mir das viel schlimmer vorgestellt. Hab immer Tabletten gekriegt gegen die Schmerzen, aber ich hab die nie genommen, da ich keine hatte..

10

Hatte bei der 1.geburt dammriss 2.grades... und bei der 2.Geburt Dammriss 1.Grades + Labienriss...

jetzt nach der 2.Geburt tut es noch ein wenig weh beim sex

Top Diskussionen anzeigen