Einleitung mit Homöopathie

Hallo ihr Lieben....

Ich habe bisher zwei Sitzungen Geburtsvorbereitende Akupunktur gehabt, jetzt Donnerstag werden dann auch die Nadeln für die Wehen gesetzt.
Nächste Woche Mittwoch will meine Hebamme mir homöopathische Tabletten zum Einleiten der Geburt mitbringen, da wird dann auch noch mal akupunktiert.
Hat jemand von euch da Erfahrung mit? Wie gut stehen die Chancen das die Geburt damit in Gang kommt?

Sollte das alles zu nichts führen wird wohl am ET im Krankenhaus eingeleitet, ich wäre sehr froh wenn mir das erspart bliebe #schwitz

Also, bitte macht mir Mut #schein

LG, mokli

1

hallo,
ich hab von meiner hebamme auch globuli bekommen, die leider nix bewirkten. habe dann bei et+12 einen wehencocktail getrunken-dann gings los. luziewurde bei et+13 geboren. allerdings weiß ich nicht, ob so ein cocktail hilft, wenn es noc nicht soweit ist. aber kurz vor oder am termin bestimmt. kannst mal googeln, gibt verschiedene rezepte, ch nahm rizinus+eisenkrautöl+mandelmus+pfirsichsaft.
liebe güße und alles gute anja

2

Hallo...

Helfen wird wohl dieses ganze "sanfte" Zeug zum Einleiten nur wenn der Körper auch so weit ist...
Ich werde wohl abwarten ob die Tabletten was bringen und sonst beim nächsten Termin danach nach weiteren Möglichkeiten fragen. An den Wehencoktail trau ich mich alleine nicht ran.

Danke für deine Antwort,
mokli

3

Hi mokli,

Homöopathie kann auf jeden Fall in Sachen Geburt so einiges bewirken. Aber einen noch nicht geburtsbereiten Körper werden auch homöopathische Kügelchen nicht auf Trab bringen. Allenfalls können sie einen geburtsbereiten Körper "anstoßen", die Geburt beginnen zu lassen.

Ich habe in den letzten Wochen der Schwangerschaft so eine Kügelchen-Kombi eingenommen, die in dem Homöopathie-Kompass für Schwangere empfohlen wurde, um die Geburt zu erleichtern. Die Kombi wurde in mehreren Studien schon getestet und fast alle Frauen hatten damit leichtere, schnellere und komplikationslose Geburten. Und ich kann nur sagen: bei mir war es genauso. Nun stellt sich nur die Frage, was gewesen wäre, wenn ich die Kügelchen nicht genommen hätte, und das wird sich wohl auch nicht mehr klären lassen :-)

Dir alles Gute und fröhliches Pressen :-)
Lg
cori

5

Danke für deine Antwort.

Die Hebamme sagte mir auch schon das die Tabletten nur dann wirken können wenn mein Körper und das Baby generell schon bereit sind für die Geburt. Einen Versuch ist es wohl auf jeden Fall wert.
Ich hoffe einfach nur inständig das ich mir damit eine "richtige" Einleitung erspare...

An geburtserleichternden Maßnahmen mache ich schon alles von dem ich jemals gehört habe, mein Mann hält mich schon für irre #schein Ich denke mir allerdings, schaden kann es nicht.

LG, mokli

4

Hallo,
meine Wehen ließen im Kreißsaal wieder nach, obwohl der MM schon recht weit geöffnet war.
Dank Globuli kamen sie aber wieder.. ich meine, dass es mir sehr gut geholfen hat.

LG und alles Gute für die Geburt
kleines Lieschen

6

Danke für deine Antwort!

Das hört sich doch gut an und macht mir ein wenig Mut :-) Ich hoffe sehr mit Homöopathie um eine "richtige" Einleitung herum zu kommen!

Eine Woche noch #schwitz
Dann kann ich berichten obs geholfen hat oder nicht...

LG, mokli

7

Ja, mach das mal!
Ich drücke Dir die Daumen. #liebdrueck

LG
kleines Lieschen

Top Diskussionen anzeigen