Muss man einen Wunschkaiserschnitt selber bezahlen ?

Hallo Ihr Lieben

Könnt ihr mir was zu meiner Frage sagen ?
Hatte gestern ein Gespräch mit einer Bekannten und die meinte, einen WKS muss man selber bezahlen, das übernimmt die Kasse nicht.
Kann mir das gar nicht vorstellen, daher würde mich das mal interessieren

LG, Jeanine + #baby girl 18.SSW

1

Hallo Jeanine,

nein man muss einen Kaiserschnitt nicht selber zahlen! Übrigens gibt es medizinisch keinen Wunschkaiserschnitt, irgendeinen Grund muss der Arzt schon reinschreiben. Somit wird das problemlos bezahlt.

LG

Judith

2

Hi Judith

Danke für die Info :-D
LG, Jeanine

3

Hallo Jeanine!

Ersteinmal Glückwunsch zur Schwangerschaft, habe gelesen, das Ihr eine Weile geübt habt.;-)
Einen Wunschkaiserschnitt muss man nicht selbst bezahlen. Es gibt auch Kliniken, die auf Wunsch Kaiserschnitte durchführen ohne das Du eine Bescheinigung von Deinem FA benötigst, ich wohne in Berlin da gibt es einige davon. Die meisten reißen sich ja förmlich um einen....
Überleg es Dir sehr!!! gut ob Du wirklich einen Kaiserschnitt möchtest. Du kannst Dich nach der Geburt nicht so gut um Dein Kind kümmern als wenn Du normal entbindest! Das ärgert die meisten Mütter.

Ich wünsch Dir alles Gute,
Nancy

4

Hallo Jeanine

Einen Wunschkaiserschnitt muss man nicht selbst bezahlen. Es steht heut zu Tage jeder Frau offen wie sie gerne entbinden möchte.

Medizinisch gibt es natürlich den Wunschkaiserschnitt!!!!

Bin krankenschwester und hab das ja schon einige male mitbekommen!!!

Einige Hebammen sind da natürlich nicht so begeistert und meinen dass ein Wunschkaiserschnitt verboten gehört aber ich finde es ist ok und soll doch jeder selber entscheiden!!!

Hoffe ich konnte dir deine Frage beantworten.

LG Anita

5

Hallo Anita,

schön mal eine "Fachfrau" dazu zu hören. Ich war bisher immer der Ansicht, daß es eine Indikation geben muss für einen Kaiserschnitt. Ob die Angst vor einer natürlichen Geburt dazu gehört, weiss ich um ehrlich zu sein nicht.

Aber fakt ist: Ohne Indikation, keine Kostenübernahme der Krankenkasse. In der Praxis wird dies jedoch durch Angabe irgendeiner Indikation elegant umgangen. Ärzte sind da kreativ, zumal eine natürliche Geburt um die hälfte weniger Geld einbringt, als eine Sectio.

Kenn mich da aus, habe in diesem Bereich gearbeitet.

Gruß
Barbarelle


6

und warum hab ich keine bekommen?ich wollte bei allen eine ks,und wurde abgelehnt.:-[

weitere Kommentare laden
12

hallöchen,

ich hatte auch einen WKS und musste nichts selber zahlen. das muss man auch nicht.

lieben gruß

13

ich hoffe und erwarte, daß man das selber bezahlen muß. wo kämen wir denn da hin, wenn man sämtliche unnötigen operationen bezahlt bekäme?
schönheits-OP's muß man auch selbst bezahlen, dann bitte auch den wunsch-kaiserschnitt.

es ist knallharter versicherungsbetrug, wenn ärzte eine diagnose "erfinden", um die versicherung zum bezahlen zu bewegen.

wenn keine notwendigkeit für einen KS besteht und frau trotzdem einen möchte, dann soll sie auch bitte so ehrlich sein, und den bezahlen.

ich finde es eine ungeheuerlichkeit, daß diese teure operation zum lifestyle-event gemacht wird und anstandslos bezahlt wird, während auf der anderen seite die krankenkassen nicht mal die rufbereitschaftspauschale (meist 200,- euro) bei einer außerklinischen geburt übernehmen - obwohl sie dabei enorm kosten einsparen, denn eine hausgeburtshebamme bekommt für eine geburt von der krankenkasse lediglich eine pauschale um die 400,- euro bezahlt.

ein sich durch falsche angaben erschlichener wunschkaiserschnitt auf kassenkosten ist betrug hoch zehn und nicht duldbar!

14

Seh ich genau so.

Gruß
Barbarelle

15

Ich finde WKS absolut lächerlich, da ich der Meinung bin, das eine Frau die sich entscheidet ein Kind zu bekommen auch weiß das eine Geburt nicht unbedingt Zuckerschlecken bedeutet. Ein Kaiserschnitt aus medizinischer Notwenigkeit heraus, ist absolut ok, aber wer einfach nur aus Jux oder weil es besser in den Terminplaner passt einen Kaiserschnitt machen läßt, der sollte sich überlegen ob das wirklich richtig ist und ob man damit nicht anderen Frauen vielleicht die Zeit stiehlt. Schade dass sie nicht selbst gezahlt werden müssen

16

ich habe dieses Thema auch schon gegoogelt und dabei kam raus, "allein der Wunsch ist heutzutage als Indikation ausreichend" - der WKS wird also von jeder Kasse gezahlt.

Top Diskussionen anzeigen