PDA oder Schmerztropf??? Oder doch Wassergeburt???Bin am verzweifeln

Hallo ihr Lieben, brauche dringend Rat!
Habe fürchterliche Panik vor den endlosen Wehen, die ich in der ersten schwangerschaft ohne Schmerzmittel ertragen habe.#heul
Ist eine PDA oder ein Schmerztropf sinnvoller???
Meine hebi rät zu einer Wassergeburt und evtl. Schmerztropf.#gruebel
Bei der PDA würde oft zur Saugglocke gegriffen, weil man nicht richtig mitarbeiten kann.#schmoll
Könnt ihr mir weiterhelfen?
liebe grüße:-D
worlygirly

1

Huhu,

mach dich doch nun nicht schon unnötig verrückt. Selbst wenn du dich jetzt für eine Methode entscheidest, kann es letzten endes, wenn es erstmal soweit ist, ganz anders kommen.
Lass dich überraschen ;-) und finde während den wehen raus, was dir am besten tut und womit du dich am wohlsten fühlst.

eine Geburt lässt sich nicht planen.

LG Kathrin mit den Zwillis Nico und Annabell (Kreissaalbett-Entbindung wegen PDA;-)) und Leonie (Wassergeburt)

2

hello!

mir ging es ähnlich..ich hatte vor dieser ss eine höllenangst vor den schmerzen, die ich während der letzten geburt als total übermächtig empfunden habe.

erst wollte ich eine hausgeburt im wasser. als dass wegen übertragung platzte, war ich sicher dass ich ne PDA nehme...totsicher!!!

ich habe im kkh schon alle verrückt gemacht, wollte alles vorher unterschreiben und auf keinen fall zu spät im kkh auflaufen, dass in JEDEM FALL noch die PDA gesetzt werden kann.

als ich mit wehen im kkh ankam sagte ich sofort dass ich ne PDA will und zwar auf der stelle! die hebamme hat mir in 2 sätzen ein paar fiese nebenwirkungen und böse geschichten aufgetischt und mich damit ausgehebelt. motzig wollte ich wenigstens in die wanne, denn von der schmerzlinderung des wassers habe ich mir viel erzählen lassen.

"leider " war der mumu schon vollständig, so dass ich weder in die wanne noch in die gunst einer PDA kam, ich drückte also mein kind auf die welt und das wars.

was ich mit all dem sagen will, ist: lass dich überraschen...mal fällst du die entscheidung, mal wird sie dir(wie bei mir) von der hebamme "abgenommen" und:
die chance ist irrsinnig gross, dass dieses geburt eine komplett andere wird!! und du sicherlich nicht an den gleichen punkten gleiches empfinden wirst.

bei mir waren 5 geburten alle total unterschiedlich, deswegen ist es nicht ratsam von der vorhergegangenen auf die folgende zu schliessen..

liebe grüsse..bianca

3

Hallo!

Habe ein Kind "an Land" und eines im Wasser geboren.Bei meiner ersten habe ich nach einer PDA gebettelt konnte aber dann keine mehr bekommen weil der Muttermund schon 8 cm auf war!
Bei der Wassergeburt habe ich nur Globulis bekommen aber keine Schmerzmittel.Brauchte ich auch nicht (bin sonst sehr empfindlich!) im Wasser fand ichs toll ganz im Gegenteil zur ersten Geburt.Ist aber bei jeden anders.Würde es auf mich zukommen lassen und dann entscheiden wenn es soweit ist!Das wird schon!

LG Elke & Rebekka*09.02.05 & Esther*01.10.07

4

Ich wollte PDA nie ausschließen, da ich nicht wußte, was für Schmerzen kommen würden. Nach Pltzen der Fruchtblase war für mich klar, dass eine PDA her muss.War die beste Entscheidung. Ich wollte unbedingt aufrecht gebären, was sich unter der Geburt als nicht angenhem erwies. Was ich damit sagen möchte, lass alles auf dich zukommen, plane nicht zu viel, denn sonst wird man nur enttäuscht. Zu Saugglocke und PDA kann ich nur sagen, dass das Quatsch ist. In der Klinik erzählte man mir, dass ca 70% der Frauen PDA machen. Klar kommt da auch mal die SG zum Einsatz, aber nicht zwangsläufig. Da müssen verschiedene Umstände eintreten.

Viele Grüße und viel Glück, cath

5

Du weißt doch von der 1. Geburt genau, dass immer alles anders läuft als man denkt.

Und da die 2. meist deutlich schneller sind würde ich mich da panikmäßig nicht reinsteigern

Das Allerbeste ist IMMER, erst im Krs. unter Geburtswehen zu entscheiden, was sinnvoll ist und dir guttut, alle Planung und Gedanken vorher sind fast verschenkte Liebesmüh.

LG

Gabi

6

Hallo,

bleib ruhig, Du weißt doch gar nicht, was letztendlich auf Dich zukommt. Ich wollte auch eine Wassergeburt - aber bis in die Wanne bin ich gar nicht mehr gekommen, weil die Kleine so schnell war, dass ich sie ohne Schmerzmittel ruckizucki vorher bekommen habe. Ich bin stolz drauf!
Vielel Frauen ertragen z.B. das warme Wasser während der Wehen gar nicht, weil sie das Gefühl haben, es ist zu heftig. Entscheide doch während der Wehen, was Dir angenehmer ist. Probiere das Wasser - wenn es nicht geht, bekomm´das Kind auf dem Bett, dem Hocker oder, oder....wenn Du das Gefühl hast, die Schmerzen werden zu stark, bitte um eine PDA.
Wenn man sich vorher festlegt, kommt meist alles anders, als man denkt.

LG Samy

Top Diskussionen anzeigen