Ne doofe Frage bezüglich Wehen veratmen

#hicks Hi #hicks

ich dachte ich stell die Frage mal lieber hier als im Schwangerschaftsforum!

Heute ist mal wieder ein Tag an dem ich mir sehr viele Gedanken mache, der ein oder andere Gedanke ist sicher auch unnötig...naja...egal...

Auf jeden Fall war ich vor einigen Wochen beim GVK. Das war so ein Wochenendkurs mit Partner...dort wurde natürlich auch das Veratmen von Wehen geübt; doch irgendwie konnte ich mich mit der Sache gar nicht anfreunden...warum? Weil ich nunmal keine Wehen hatte; und so tun als ob...das ist nichts für mich! Ich hatte also keine Ahnung ob ich das richtig oder falsch mache. "Wenn die Wehe kommt ausatmen, durch die Nase langsam einatmen und durch den Mund wieder langsam ausatmen"..sie "atmete" vor, wir sollten mitmachen. Mein lieber Herr Gesangsverein, während sie noch am ausatmen war hatte ich bereits das zweite mal eingeatmet...

Naja kurz gesagt: ich habe das Gefühl nichts gelernt zu haben, lese aber oft in Geburtsberichten wie dankbar einige für den GVK incl. Atmen sind...weil es echt viel gebracht und geholfen hat bei der Geburt #schock.

Aber es macht doch nicht jede Frau so nen Kurs...und die Hebamme unterstützt einen doch auch ein wenig und gibt Anweisungen oder? Außerdem muss man doch selbst erst einmal für sich eine richtige Technik heraus finden?! Oder muss ich mich jetzt wirklich noch drauf vorbereiten??!

Sorry für die blöde Frage aber die beschäftigt mich nunmal gerade!

LG
Charlotte

1

Hallo!

Bei meinem ersten Sohn habe ich auch einen Kurs gemacht---und zur Geburt alles vergessen!!

Nun verlasse ich mich auf die Hebi im Kh das hat die letzten 3 Male gut geklappt,außerdem hatte ich immer das Gefühl das ich mich auf ganz andere Sachen konzentrieren muß und gar keine Zeit habe mich auch noch um richtige Atming zu kümmern.

Mach dir also keinen Kopf während der Geburt machst du es eigentlich automatisch richtig und wenn nicht sagt die hebi dir was du tun sollst!!!

lg rebekka

2

Hi,

mach dir keine Gedanken!
Meine Atemtechnik das "mmmmmmmmmmmmmmm", während jeder Wehe, kam von ganz alleine. Du weißt selber am Besten, wie du mit den Wehen gut klar kommst.

Gruß
Nina

3

Hey...

Keep cool!

Ich habe 3 Kinder zuhause geboren, davon eine schwere Geburt - ganz ohne GVK und meine Hebamme sollte mich in Ruhe lassen!

1. atmen die meissten Frauen intuitiv richtig
2. hast du da eine hebi, die dir helfen kann
3. ist das Atmen ja nun kein Studium, das ist schnell erzählt

Ich steh nämlich auch nicht au Gruppen-Hecheln*gg* - übrigens habe ich noch nie gehechelt, bei keiner Geburt!

lg

melanie mit
Max(5, Wasser-Hausgeburt)
Leonie(3,5, Hausgeburt im Bett)
Moritz( 3,5 Wochen, Wasserhausgeburt , Sternengucker)

4

Hallo ihr Lieben,

erst einmal vielen lieben Dank für eure Antworten! Jetzt bin ich schon etwas beruhigt.... Ach wahrscheinlich sollte ich es wirklich alles auf mich zukommen lassen. War nur irritiert dass so viele Damen aus meinem Kurs sagten dass die Übungen echt toll waren #augen und ich war einfach nur froh als das -wie hier schon genannte- Gruppenhecheln vorbei war, da ich damit nichts anfangen konnte!

Ich werd die Kleine schon irgendwie da unten rausbekommen...hoffe ich brüll mir nur nicht so die Seele ausm Leib wie die Frau, die ich letztens im Krankenhaus gehört habe #schock aber in so einem Moment ist einem wohl auch DAS egal!

LG und euch noch alles Gute!

Charlotte

5

Hehe, das hatte ich auch mal gehört, wie eine Frau schreit, als ich noch schwanger war. Da dachte ich "oh Gott - die arme, die stirbt bestimmt gleich". Ich glaube, ich habe während meiner Geburt noch lauter geschrien. Aber meine Hebamme meinte mal zu mir: wenn man das schreien von weitem hört, ohne es zu sehen, ist es schlimmer als in Wirklichkeit.

6

Ich hoffe es #freu

Ich lag fast eine Stunde am CTG und bekam so eine Stunde lang ihr Geschrei mit. Irgendwann wurde mir ganz komisch und ich weiß bis heute nicht ob es am Schreien lag oder einfach daran, dass ich so lange gelegen habe.

Ach ich bin froh wenn ich endlich meine eigene Erfahrung diesbezüglich machen kann! Mal schauen wie laut ein eher stiller ruhiger Mensch sein kann. Mein Mann wird mich wahrscheinlich nicht wiedererkennen #freu

weitere Kommentare laden
8

Also, meine Geburt unserer Tochter ist noch nicht lange her, ich kann mich noch sehr gut daran erinenrn.

Ich hatte keinen GVK (bewusst!). Ich bin kein typ dafür. Und ich brauchte es auch nicht.

Die Hebamme frug mich, ob ich einen gemacht habe, und meinte dann, ja das rächt sich. Ich frug mich nur wieso? Es klappte alles wunderbar. Ich kam mit den Schmerzen so gut wie möglich klar. Ich habe selber für mich sehr schnell rausgefunden, wie ich am besten zu welcher Zeit der Wehe atme, und das wird bei dir auch so sein.
Mach dich nicht verrückt, du wirst für euch beiden die richtige Atemtechnik finden. Das macht man automatisch.
Überleg mal: Wenn du so Schmerzen hast (Rückenschmerzen oder so) atmest du doch auch ganz anders, wenn du den Schmerz merkst.
So wird es bei der Geburt ganz von allein laufen, du hast garnicht die Zeit daran zu denken was du vor Wochen gelernt hast!

LG Jennifer

12

Ich bin ja beruhigt zu lesen daß ich nicht die einzige bin, die keine GVK macht. Eigentlich war ich zu einem Wochenendkurs angemeldet, mußte aber Samstags eine Krankheitsvertretung auf der Arbeit machen und deshalb absagen.

Dann hab ich noch versucht etwas anderes zu bekommen, leider ohne Erfolg.

Wenn ich Euch so lese habe ich Hoffnung daß ich die Geburt trotzdem hinkriege... :-)

Liebe Grüße
mimpi + #klee (35. SSW)

Top Diskussionen anzeigen