Nach Geburt Ausschabung, dann wieder Ausschabung...

Hallo!

Ich habe am 18.8. meine süße Maus entbunden. 3 Stunden nach der Geburt wurde ausgeschabt, weil ich sehr viel Blut verlor, da sich die Gebärmutter nicht zurückbilden konnte (Plazentareste). :-(
Gestern war ich beim Gyn und er hat am Ultraschall festgestellt, dass wahrscheinlich nochmal ausgeschabt werden muss, weil sich die Gebärmutter nicht richtig zurückbildet. #heul

Hatte das hier auch jemand?
Kann das einen weiteren Kinderwunsch negativ beeinflussen?

Oh, Mann... und jetzt muss ich auch noch so blöde Tropfen nehmen, die die Milchbildung beeinträchtigen :-(

Liebe Grüße
Ulrike mit Marlene 11 Tage alt #herzlich

1

Hi,
meine GM hat sich (wegen T-Schnitt bei KS) auch nur sehr langsam zurückgebildet, schliesslich musste ich Mutterkorn-Tropfen nehmen. Himbeerblätter-Tee ist auch gut, probier den mal!

Die Tropfen hatten bei mir keinerlei Auswirkungen auf die Milch.

Lass Dich nicht verrrückt machen, hast Du ne gute Hebamme? Die sind meist ruhiger als Ärzte, die gleich zum Messer greifen wollen.

Alles Gute!
Chris

2

Hallo Chris,

danke für deine beruhigenden Worte - werde mal Himbitee probieren...

Hab das Gefühl, die Mutterkorn Tropfen helfen nicht... wenn, dann wirken sie sich auf die Milch aus (weniger), aber nicht auf die Gebärmutter. :-[

Meine Hebamme hat mir noch den Tip gegeben, mich viel auf den Bauch zu legen...

Liebe Grüße
Ulrike

3

Hallo Ulrike,
Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Tochter!

Das mit der Ausschabung kenne ich leider auch... allerdings nach einer FG. Und da nach 10 Wochen heftiger Blutungen immernoch Plazentareste vorhanden waren, mußte ich auch erneut operiert werden. Aber die 2 Ausschabungen haben meinem Kinderwunsch nicht geschadet, da ich im Juli einen gesunden Jungen zur Welt gebracht habe.

Also Kopf hoch und alles Gute!

Honey

Top Diskussionen anzeigen