Ich bin es leid!

Liebe Community,
normalerweise bin ich stille Mitleserin, aber ich bin im Moment so verzweifelt, dass ich mir meinen Frust von der Seele schreiben muss.

Ich versuche nun seit einigen Monaten schwanger zu werden- und es klappt nicht. 35 bin ich bereits im Sommer geworden. Eine Schwangerschaft im Juli endete in einer Fehlgeburt in der 6. Woche.

Nun war ich bereits bei der Gyn, auch ein Gespräch in KiWu-Zentrum hatte ich. Hormone soweit ok.

Nun weiß ich, dass es auch diesen Monat nicht geklappt hat, denn meine Temperatur ist erst heute gestiegen am ZT 17, Verkehr hatte ich am ZT 12, also meilen weit entfernt vom Eisprung.

Ich bin es so entsetzlich leid warten zu müssen. Ich bin es leid auf die fruchtbaren Tage zu hoffen und dabei darum zu beten, dass meine bessere Hälfte nicht just im besten Moment Migräne hat (ist Kopfschmerzpatient seit seiner Jugend). Ich bin es leid mechanisch zu v*geln, einfach nur, weil mir Basaltemperatur und Schleim und App sagen, dass ich nun fruchtbar bin.... Ich könnte so heulen. Ich mache mir selber Vorwürfe, dass ich es nicht früher angegangen bin, aber ich hatte immer befristete Verträge und habe mich einfach deshalb nicht getraut.

Könnt ihr mich irgendwie aufbauen? Ich fühle mich so verraten von meinem Körper, dass scheinbar das Natürlichste nicht klappen will.

Vielen Dank für's Lesen!

3

Hallo :)

Es tut mir leid, dass dich der Kinderwunsch so traurig macht und ich kann dich natürlich zum Teil auch verstehen. Es ist frustrierend, wenn es nicht so schnell, wie erhofft, klappt und insbesondere, wenn man schon eine Fehlgeburt hatte und schon so nah am Kinderglück dran war. Ich sage „zum Teil“, weil ich es etwas traurig finde, wie du erstens über deinen Körper schreibst, der doch komplett gesund ist und dich seit 35 Jahren bedingungslos und ohne Pause durch das Leben trägt, und zweitens weil ich deine Angst, was das Alter betrifft, gar nicht nachvollziehen kann. Mit 35 hast du noch genügend Zeit um schwanger zu werden. Es gibt heutzutage so viele Paare, die erst später ihr erstes Kind bekommen, und bei denen es, trotz des Alters, ohne Probleme klappt. Ich glaube, du setzt dich viel zu sehr unter Druck und gibst dir im Grunde selbst schon ein paar Antworten: Wenn du keine Lust hast, mechanischen Sex auf Termin zu haben, dann lass es erstmal bleiben und habt spontan Sex, wenn euch danach ist. Wenn du diesen Weg erstmal nicht gehen möchtest und weiter am Sex nach Termin halten möchtest, dann könnte es evtl Sinn machen, vor den fruchtbaren Tagen mehr als einmal Sex zu haben. Damit meine ich nicht, mehrmals am Tag, sondern z. B. An Zyklustag 12, Tag 14, 15 oder erst wieder an Tag 16. Ich denke, wir in unserer Gesellschaft, in der alles bis aufs Kleinste geplant ist, müssen uns, gerade wenn es um den Kinderwunsch geht, vom Erfolg auf Knopfdruck verabschieden und uns ein bisschen mehr in Gelassenheit üben (und damit meine ich natürlich nicht die Paare, die schon seit Jahren am Babyglück basteln. Ein paar Monate sind da keine lange Zeit.). Du schreibst auch, es sei die natürlichste Sache der Welt und du fühlst dich von deinem Körper verraten, weil es nicht klappen will. Ganz klar, es ist eine der natürlichsten Sachen der Welt, aber dein Körper weist dir ja den Weg und tut, was er kann, indem deine Temperatur ansteigt, indem sich der Zervixschleim vor dem Eisprung verändert usw. Auch dein Hormonstatus ist gut, also scheint dein Körper ja seine Arbeit zu machen, aber wenn du dir selbst einredest, dass dein Körper dich verrät, finde ich (auch, wenn es hart klingt), dass du mit einer sehr negativen Einstellung an den Kinderwunsch herangehst.

Wie eine meine „Vorschreiberinnen“ schon gesagt hat, wäre es ja auch eine Möglichkeit, dass dein Partner ein Spermiogramm macht. Damit könntet ihr, wenn dabei etwas gefunden würde, euren Weg abkürzen und wüsstet, wie ihr weiter vorgehen müsstet.

Ich meine diese Nachricht wirklich überhaupt nicht böse, sondern versuche aufzuzeigen, dass auch, wenn dein Kinderwunsch sich noch nicht erfüllt hat, es ganz viele positive Anzeichen gibt, dass er sich noch erfüllen wird. Du hast noch genügend Zeit, um schwanger zu werden, dein Körper arbeitet ganz wunderbar für dich und absolut nicht gegen dich. Ich wünsch dir alles Gute und hoffe, dass es dir bald wieder besser geht. 😊

1

Liebe kinano,

Ich kann dich gut verstehen, aber dich so unter Druck zu setzen und sich selber Vorwürfe zu machen tun dir nicht gut. Ich bin mittlerweile 39, es hat 1 Jahr gedauert und auf dem Weg hab ich durch eine ess einen Eileiter verloren, nun bin ich mit dem ersten Kind in der 12 Woche schwanger. Im Hinterkopf hat die Uhr getickt, klar, aber du hast noch einiges an Zeit vor dir, lass dir da von außen nichts einreden! Wenn bei euch sonst alles in Ordnung ist dann wird es klappen wenn dein Körper so weit ist. Wenn ich auf dem Weg was gelernt habe dann, dass schwanger werden und es bleiben nicht das selbstverständlichste auf der Welt ist. Ich drück dir die Daumen das es bald klappt und ihr die Zeit auch genießen könnt! Liebe Grüße

2

Hallo kinano,

wäre es eventuell eine Option für euch, dass dein Partner in der KiWu Klinik ein Spermiogramm machen lässt? Es kann ja genauso gut auch an ihm liegen und dann hättet ihr Gewissheit.

Liebe Grüße

4

Ich kann deinen Frust sehr gut verstehen. Ich selbst habe jahrelang mit meinem ersten Mann versucht schwanger zu werden, es hat nicht geklappt, obwohl eigentlich alles ok
War laut den Ärzten.
Mit 36 hab ich dann meinen jetzigen Mann kennengelernt und nach einem knappen Jahr Selbstversuchen mit Tempi messen, Ovus und
Vieeeel Tee trinken, sind wir ins KiWuZentrum (da war ich Mittlerweile 38). Bei mir war alles ok, nur das spermavolumen war zu gering bei topquali. Also erstmal IUI als Behandlung. Nach vier erfolglosen Runden ging’s dann in die ICSI‘s. Mein Körper hat nie so reagiert, wie bei meinen hormonwerten zu erwarten gewesen wäre.
Nach drei Stimulationen mit einem erfolglosen frischtransfer, war die erste Kryo dann erfolgreich und iwann in den nächsten drei Wochen kommen unsere zwillis zur Welt. Und ich bin im Sommer 40 geworden.
Ich schreib dir das nicht, um dich zu frustrieren sondern um dir Mut zu machen. Der Weg kann lang und hart sein - aber die Chance besteht. Und um dir den Tipp zu geben, warte nicht zu lange. Im KiWuZentrum gibt es soviel Möglichkeiten zur Unterstützung und ja Sex nach Plan gehört dazu und ist frustrierend. Aber du ersparst dir den Stress zum Ende hin, wenn dir die Zeit weglauft, weil die 40 und damit die kostenübernahme durch die Krankenkasse näher ruckt.
Ich drücke dir alle Daumen ☘️

5

Ich kann Dir das Buch "gelassen durch die Kinderwunschzeit" ans Herz legen. Das hat mir sehr geholfen.
LG
Schru

6

Hallo Kinano!

Ich würde auch mal deinen Mann testen lassen. Vielleicht liegt es an ihm und gar nicht an dir.
Ich kann deinen Frust sehr gut verstehen und würde an deiner Stelle erstmal einen CUT machen, um mal wieder durchatmen zu können.
Du bist erst 35 Jahre und hast noch viel Zeit.
Gönnt euch mal eine Pause und habt Sex wann ihr Lust habt und nicht nach Kalender.
Entspannt euch beide, macht es euch schön und schaltet den Kiwu für ne kurze Zeit aus. Genießt die Weihnachtszeit zusammen.
Ganz liebe Grüße

7

Hallo Kinano,

GVNP ist wirklich nicht schön und macht schnell keinen Spaß mehr :(
Wir wollten damals auch nach der Hochzeit schwanger werden. Zyklus relativ regelmäßig, beide schlank, sportlich, Nichtraucher, mäßig Alkohol... Ich zu dem Zeitpunkt 34, mein Mann 33. Nach 1/2 Jahr gab mir mein Gyn Clomifen, 3 Zyklen, auslösen mit Spritze und dann ab nach Hause zum "Vergnügen" und es passierte nichts. Er wollte dann erst das SG meines Mannes abwarten, 4 Monate hat es gedauert für das Ergebnis OAT3. Und plötzlich wird man ICSI Kandidat. Da ich zudem heftige Regelschmerzen hatte, wurde zudem eine Bauchspeigelung gemacht und leichte Endometriose entfernt. Schilddrüsenunterfunktion war schon früher bekannt. Besuch beim Humangenetiker.... 2 ICSIs... mt einem Arzt hatten wir Pech und mussten pausieren und nun sind wir stolze Eltern unseres 5 Monate alten Sonnenscheins mi 38/37 Jahren und unsere Tochter ist unerwartet und völlig spontan entstanden 😍🥰

Habt ihr denn schon mal mit dem Gedanken gespielt, evtl in einer Klinik vorzusprechen? Eventuell auf Ursachenforschung zu gehen und um andere Dinge auszuschließen? Der Besuch war zuerst ein komisches Gefühl aber nur im ersten Moment. Man weiß ja, wofür man diesen Weg einschlägt und verrückter Weise kamen im Laufe der Zeit immer mehr zum Vorschein, die auch in der Klinik waren und sei es nur zur Diagnostik gewesen und wieviele sind der Klinik danach noch somit spontaner SS wieder abgesprungen.

Sprecht doch einmal über dieses Thema und schaut, welchen Weg ihr gehen wollt.

Liebe Grüße und alles, alles Gute 🍀 I

8

noch kurz ein Nachtrag: Der Arzt, der uns eien Zwangspause verschaffte, war nicht aus der KiwuKlinik :)

9

Ich lese heraus, dass ihr euch zu viel Druck macht. Ich würde immer nur dann Sex haben, wenn man Lust aufeinander hat und auf keinen Fall nach Terminplan Sex haben. Ich würde nicht darauf achten, wann die fruchtbaren Tage sind & dann kommt das Glück bestimmt ganz von selbst.

10
Thumbnail Zoom

Hallo meine Liebe, hab ein tolles Buch gefunden, steht bei mir auch im Regal😉

Top Diskussionen anzeigen