Fruchtwasseruntersuchung

Hallo. Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die fruchtwasseruntersuchung? Ich bin 40. Ich wollte die nackenfaltenmessung nicht machen lassen, weil die nicht 100% ist

1

Hey warum machst du denn nicht erstmal das erstrimester Screening ?
Nackentransparenz wär mir auch zu wenig, aber beim ets wird ja ganz viel mehr noch gemessen und aus der Kombination der Werte kriegst du ne risikoabschätzung, die vielleicht ein so geringes Risiko für trisomien ergibt, dass du dir die Punktion sparen kannst. Wenn das Risiko zu hoch ist für dich, kannst du dann immernoch die Punktion machen. Oder erstmal den harmony test und nur wenn der auch auffällig ist die Punktion. So werde ichs wohl machen. Man sieht beim ets außerdem noch andere defekte, offener Rücken, Herzfehler, alles mögliche...
Deine eigentliche Frage kann ich nicht beantworten, sorry.

2

Ich schließe mich der Antwort zu 100% an. Und wenn du es unbedingt genau wissen willst, würde ich eine Chorionzottenbiopsie durchführen lassen statt fruchtwasseruntersuchung. Lass dich doch mal von einem Pränataldiagnostiker beraten ☺️ Ob die Kasse die Leistung übernimmt, weiß ich leider auch nicht.

3

Die KK bezahlt dies nur bei medizinischer Notwendigkeit. Mach lieber einen NiPt, dies ist für das Baby ungefährlich, deshalb gibt es die ja, es Wohl des Babies soll nicht „unnötig“ gefährdet werden.

4

Moin,

soweit ich weiß JA.
Ich habe mich allerdings für den Harmonytest entschieden, weil man da die Nadel nur in den Arm und nicht in den Bauch bekommt :-)

NFM und andere Screenings halte ich persönlich auch für unsinnig, da man halt nur Wahrscheinlichkeiten bekommt.

LG, Nele
mit Junge (12) und 3 Mädchen (8, 19 Monate und 33. SSW)

5

Das meine ich auch mit dem screening. Denke mache die fruchtwasseruntersuchung

6

Ich glaube, du brauchst eine Überweisung vom Gyn, die man aber mit 40 wohl auf jeden Fall bekommt. Viel Erfolgs und gute Ergebnisse!

weiteren Kommentar laden
8

Hi,
Klar ist die NFM nicht 100%. Aber wenn was auffällig ist, dann gibt es weitere Untersuchungen, wie dann die FW-Untersuchung oder die Chorionzottenbiopsie. Spreche da leider aus Erfahrung.
Aber wenn die NFM super ist und unauffällig, dann kann man sehr davon ausgehen, dass Chromosomenabweichungen unwahrscheinlich sind. Dann gibt es noch den Harmonie Test. Da kann man doch Trisomien komplett ausschließen. Da zahlt doch die Krankenkasse auch schon mit, oder?
LG und alles Gute!

Bettina

9

Meine kk übernimmt von dem harmony test gar nichts

10

Bei mir war die Fruchtwasseruntersuchung kostenlos. Und so schlimm wie immer beschrieben, finde ich sie wirklich nicht. Allerdings hatte ich auch noch nie Angst wegen einer FG

Top Diskussionen anzeigen