Wie habt ihr eure Entscheidungen für ein weiteres Kind getroffen?

Hallo ihr lieben,

Schon seit langem denke ich immer wieder über ein 4. Kind nach. Eigentlich habe ich den Wunsch immer beiseite geschoben und gedacht: Wir haben 3 gesunde Kinder, sind mit Haus, Haustieren und Selbstständigkeit gut ausgelastet. Mein Mann ist beruflich viel unterwegs und im Prinzip ist alles gut eingespielt. Nach einer FG hatte ich 3 tolle Schwangerschaft, schöne Geburten und pflegeleichte Babys. Also alles um glücklich zu sein! Wenn da nicht das ABER wäre...

Viele Argumente die dagegen sprechen kann ich eigentlich entkräften wie z.B. Sport in dem Umfang ist nicht mehr möglich - aber nur für eine bestimmte Zeit. Vieles was jetzt schon sehr einfach ist, wird wieder schwieriger mit Baby und Kleinkind z.B. Reisen, Essen gehen.

Trotzdem bleibt auch die Frage: Ist der Abstand zu groß? Meine 3 sind 7,9 und fast 11! Wenn das Baby in die Schule kommt macht die Große schon fast Abi. #zitter Ich bin dann fast 60 bis das letzte Kind aus dem Haus ist... Werde ich mit Baby auch den Großen gerecht?

Mein Mann wäre grundsätzlich auch dafür. Wir haben uns immer viele Kinder gewünscht und das Herz sagt #baby Also wie ihr seht, ich drehe mich da etwas im Kreis...

Bei den ersten 3 war immer alles klar, da haben wir uns diese Gedanken gar nicht gemacht...

Ich freue mich auf eure Entscheidungsfindungserfahrungen!#herzlich

LG Kerstin

1

Mir geht es ähnlich wie dir
(die Entscheidung liegt tatsächlich mehr bei mir) unsere kinder sind 7 und 4 jahre alt. Der Altersunterschied waere min 5 jahre. Fuer meine Plan den ich schon als Jugendliche im kopf hatte, ist der Altersunterschied zu gross. Aber ich wollte schon immer mehr als 2 Kinder. viele Dinge sprechen "dagegen " Geld (ist die Frage wieviel Geld braucht man tatsächlich ) zeit, Stress wird mehr werden usw. Ich habe selbst 3 Geschwister u ich liebe es ein Teil einer so grossen Familie zu sein. Das möchte ich fuer meine Kinder auch. Mein Herz schreit laut "ja" und so langsam wird es wohl gewinnen.mein bauchgefuehl sagt dass wir das schaffem.Ach ja, werde Ende diesen Jahres 35 und mein Freund iat 3 jahre ältere.

2

Ach ja und eine grosse Überlegung ist auch ob man das "Risiko " ein krankes Kind zu bekommen nochmal aufnehmen sollte, obwohl man 2 perfekte, gesunde Kinder hat.sorry, was Entscheidungsfindung hat angeht, bin ich keine grosse Hilfe.im Endeffekt wird es darauf hinauslaufen ob kopf oder herz siegt

8

Da hast du wahrscheinlich Recht... Vielleicht kann man es auch gar nicht richtig entscheiden. Ach es spielen da so viele Dinge mit rein. Soll man das Schicksal wirklich nochmal herausfordern? Du bist ja wenigstens noch 5 Jahre jünger... Ich kann jetzt nicht mehr ewig warten. Und eigentlich hätte ich dann auch gern noch 2, damit es nicht ein Einzelkind wird...

3

Hallo Kerstin!

Wir haben auch lange überlegt ob wir noch ein Kind bekommen sollen. Ich bin 36 Jahre, mein Mann 39 unsere Kids sind 10 und 7 Jahre.
Alle "Listen" mit für ein weiteres Kind oder dagegen haben uns nicht weitergebracht. Uns hat die Zeit gezeigt das uns der Wunsch nach einem dritten Kind immer wieder einholt, somit werden wir hoffentlich in naher Zukunft bald zu fünft sein. Wegen dem großen Altersabstand mache ich mir keine Sorgen.

Ich wünsche Euch das ihr die für euch richtige Entscheidung treffen könnt.

LG Laila

9

Ich habe mir immer gewünscht diesen Wunsch nicht mehr zu haben. Die letzten Jahre war er auch gar nicht mehr so präsent, da dachte ich endlich geschafft... Aber nun? Ist er doch wieder da...

4

Moin!

Bei mir gibts einen großen Abstand zwischen den ersten beiden Kindern (11 und 8) und dem dritten (1).

Das war nicht beachsichtigt, bei mir kam es nach Kind 2 zur Trennung und die dritte ist von meinem neuen Partner.

Ich muss sagen, bisher läuft es mit den Geschwistern super! Hätte ich gar nicht gedacht, aber gerade der Große spielt ständig mit seiner Baby-Schwester und trägt sie überall rum #verliebt

Kurz nach Kind 3 haben wir uns dann für ein 4. entschieden. Und da ich damals 38 (jetzt 39) war, wussten wir, jetzt oder nie und haben gleich losgelegt.
Ich bin jetzt in der 8. SSW und wenn alles gut geht, kommt das "Abschlussbaby" im Oktober. Da bin ich 40 #schock

Früher hätte ich das Alter übel gefunden. Aber ich muss sagen, ich bin jetzt ruhiger und der Schlafmangel macht mir weniger als beim 1. Kind damals. Und ich bin gelassener, wenn ich Veranstaltungen verpasse und so. Ich weiß ja, das kommt alles wieder...

Und wir sind ja mit 60 keine alten Omis, die schon mit dem Kopf wackeln, sondern höchstwahrscheinlich gesunde und gestandene Frauen im besten Alter für Reisen und so :-p
Ich mach mir da keine Sorgen. Ich kenne viele Frauen, die jünger ihre Kinder bekommen haben und sich dann ab 40 benehmen wie die Omis #rofl Das kommt sicherlich auch auf die Umstände an!

LG, Nele

10

Oh wie schön, das hört sich toll an ! Alles gute für euch! Das denke ich mir auch, eigentlich müssten dann jetzt noch 2 hinterher kommen. Wenn wir jetzt starten wäre der ET allerdings 5 Tage nach dem Geburtstag meiner Jüngsten, das ist irgendwie doof... Aber, wenn würde ich jetzt auch gern loslegen.

Unser Umfeld erklärt uns wahrscheinlich für verrückt... Wir wären die einzigen wieder mit Baby.

5

Mir geht es genau so, nur dass es bei uns um das 3 Kind geht. Unsere Kinder sind 8 und 11 und wir stellen uns natürlich genau die gleichen Fragen und wir drehen uns immer im Kreis. Im Prinzip kann es perfekt laufen, du bekommst ein weiteres pflegeleichtes und gesundes Kind und es macht eure Familie perfekt. Es kann aber natürlich auch sein, dass du ein nicht gesundes Kind bekommst was viele Arzttermine braucht, oder ein Schreibaby was monatelang eure ganze Familie auf den Kopf stellt. Das ist natürlich worst case, es gibt noch 1000 Möglichkeiten dazwischen. Doch mir bereiten diese worst-case Szenarien sehr viel Kopfschmerzen, so viele Gedanken habe ich mir bei den ersten 2 Kindern nie gemacht, da war klar wir nehmen alles wie es kommt und meistern es. Ich denke viele stellen sich die gleichen Fragen und im Endeffekt ist es trotz allem eine Herzensangelegenheit. Man kann das nur bedingt durch Vernunft regeln. Wenn das Herz sagt man möchte noch ein weiteres Kind, dann ist es so. Ich denke man muss das nach Bauchgefühl entscheiden.

11

So geht es mir auch. Bei den ersten Kindern war immer klar wir wollen 2-3 und nehmen alles wie es kommt. Mit einem kranken Kind würden man natürlich jetzt ein gut laufenden Familiensystem total auf den Kopf stellen. Krankheiten können ja immer kommen, aber so fordert man das Schicksal heraus...

Verständnis hat bei uns im Freundeskreis sicher keiner dafür.

Aber du hast recht. Es ist am Ende eine Herzensangelegenheit. Die Frage ist nur, will man wirklich ein weiteres Kind mit allem drum und dran bis es auszieht oder sehnt man sich zurück nach Schwangerschaft und Baby...

6

Hallo!

Ich bin auch mit dem 3. Kind schwanger. Meine Kinder sind 10 und 8.

Eigentlich war meine Planung abgeschlossen aber vor 2 Jahren hat mich der Vater von den 2 verlassen. Dann kam ganz plötzlich mein neuer Freund.

Wir heiraten heuer im Juli und im Oktober kommt unser 1. gemeinsames Kind. Wir freuen uns riesig. Auch mich plagen oft Zweifel da ich nicht mehr die jüngste bin.

Aber wir haben uns richtig entschieden und ich bin soooo happy dass ich nochmal Mama werden darf.

Ich seh das durchaus als Vorteil dass man schon so große Kinder hat. Die können mir dann sicher mit dem Baby helfen.

Wenn ihr beide es euch so wünscht dann würde ich es versuchen. Wer Weiß wie lange es noch dauert bis en einschlägt😉. Und jünger werden wir leider alle nicht mehr.

Lg

12

Alles Gute für euch!
Das stimmt... kann ja auch dauern bis es überhaupt klappt.

7

Hallo
Mein ältestes Kind war fast mir der Schule fertig. Stört einen das nicht, weiß man dass man wirklich will :-p
Ich persönlich finde den großen Abstand super und würde es immer wieder so machen. So 6-7 Jahre wäre für mich das mindeste. Weniger würde ich nicht bewusst planen.

LG

13

Ich bin 38 aktuell in der 14 ssw mit unserem 2ten Kind. Unsere Tochter ist 2 Jahre alt. Ich hatte schon 2 FG.
Für mich war der Kinderwunsch einfach noch da! Ich habe lang darauf warten müssen wieder ss zu werden und habe akuten Baby-neid verspürt 😣

Allerdings haben uns, meinen Mann und mich due FG psychisch sehr belastet und uns auch die ss sehr angespannt durchleben lassen. Dies ist der letzte Versuch...mehr emotionalen Stress und Angst verkraften wir nicht. Das ist reiner Selbstschutz.

14

Liebe Kerstin, wir sind gerade auch in unserer Entscheidungsfindung.
Meine Töchter sine 14 und 10, die Jungs meines Mannes 9 und 4.
Wir sind schon 36 und 42. Ich habe auch den tiefen Wunsch nach einem gemeinsamen Kind und es beruhigt mich zu lesen, dass auch andere Muttis in meiner Situation sind 😍

Top Diskussionen anzeigen