3. kind mit 35, 6 Jahre Altersunterschied zum Zweiten

Hallo ihr Lieben,
ich bin 35 Jahre habe zwei Kinder 7,5 und 5 Jahre alt...ich fühle mich aber noch nicht vollständig! Ich hätte gern noch Nr 3...bin jetzt aber am überlegen ob der altersunterschied nicht zu groß wird???
Was meint ihr so dazu...gibt es Erfahrungen eurerseits?
Glg

1

Wofür zu groß? Natürlich sind ein 7jähriger und eine 2jährige in ihren Bedürfnissen und Spielvorstellungen sehr unterschiedlich, aber teilweise sind diese " Kombinationen" sehr viel entspannter als Geschwister, die altersmäßig sehr eng beieinander liegen. Der kleinste Altersunterschied zwischen 2 Kindern liegt bei uns bei 1,5 Jahren, der größte bei 4. Ich würde sagen, es hat( wie fast alles) Vor- und Nachteile.
Und letztlich: Egal wie groß der Unterschied ist, ist überhaupt nicht voraussehbar, ob die Kinder ein Herz und eine Seele sind oder sich wie Hund und Katze Verhalten.
Wenn Ihr noch ein Kind wollt, legt los;)

2

Hallo,

ich bin 37 Jahre und mit Wunschkind Nr. 3 schwanger. Mein Großer ist jetzt 13 und meine Kleine 10 - klar ist eine großer Altersunterschied (zum ET ca. 14 und 11 Jahre) vorhanden und die werden auch andere Interessen haben - es wächst quasi auf wie ein Einzelkind. Hat auch Vorteile, die größeren Kinder können mal Babysitten #huepf

Aber ich habe schon nach meiner Tochter gesagt das ich irgendwann nochmal eine Nesthäckchen haben möchte :-p

LG Kids0508

3

Hallo, ich hab mit 37 unseren 3. Sohn bekommen. Die beiden Grossen waren zu dem Zeitpunkt 12 und 9,5 Jahre alt und ich finde den Altersabstand bei uns definitiv zu gross und würde es rückblickend so nicht wieder machen.
Ich persönlich würde nicht mehr als 5 Jahre Altersabstand haben wollen(hinterher weiss man es immer besser).

Muss aber jeder für sich selber entscheiden.

4

Die Kindheit ist doch die kürzeste Phase im Leben eines Menschen.
Sicher liegen da Interssen etc weit auseinander bei mehr als 5 Jahren Abstand, aber spielt das als Erwachsener noch eine große Rolle, wenn der Bruder oder die Schwester 5 oder 10 Jahre älter sind?
Mein Mann ist elf Jahre älter als sein jüngster Bruder.
Klar haben die nicht mehr viel zusammen gemacht als Kinder, außer, dass er hin und wieder gebabysittet hat usw., aber ab Anfang/Mitte 20 bzw. Anfang/Mitte 30 waren sie ein Herz und eine Seele, fuhren sogar zusammen in Urlaub etc.
Ein Kind nur zu bekommen bzw. nicht zu bekommen, weil es als Spielkamerad altersmäßig nicht mehr taugt finde ich irgendwie befremdlich.

5

Huhu, ich reih mich mal ein...meine Kids sind 21 (Tochter), 13 (Sohn) und mein kleinster wird jetzt am Montag 6 . Die 2 grossen hatten jetzt im September Geburtstag. Damals hatte ich die gleichen zweifel wie du jetzt...aber ich muss sagen ich finde diesen Unterschied gar nicht so schlecht ...die große springt ab und an mal als zitter ein...oder auch mein 13 jähriger passt schon für 1 bis 2 Stunden auf ihm auf wenn mein Mann und ich einkaufen fahren.

Ach und ich bin noch 39 .

Mach dir nicht so einen kopf. LG Sandra

6

Hallo du,
als unser drittes Baby kam, waren unsere Großen fast neun und fast sieben Jahre alt. Es könnte entspannter und schöner kaum sein!

Der Abstand war zwar so nicht ausdrücklich geplant, ist aber total angenehm, weil es nochmal ein Baby "zum Genießen" für uns alle war, irgendwie. Die beiden Großen spielen und kuscheln viel mit ihm, und besonders unsere Tochter (inzwischen acht) kümmert* sich ganz viel und erlebt mit ihm Abenteuer oder liest ihm vor. Er liebt beide innig und beide ihn. #herzlich

Die Zeit damals, als zu unserem Zweijährigen die kleine Schwester kam, war definitiv VIEL anstrengender und fordernder. ;-)

Was sollte dagegen sprechen?



(* Nicht weil sie müsste, sondern weil sie ausdrücklich möchte.)

7

Hallo

Meine zwei Mädels sind fast 5 Jahre auseinander...es ist einfach toll! Die große ist einfach eine wundervolle große Schwester, die sehr gerne auch mal paar Minuten kurz auf die kleine aufpasst! Da sie schon älter ist, hat sie auch das Verständnis gehabt, dass Mama eben gerade in den Anfangszeit nicht gleich present sein kann.
Unser Komplettgefühl ist auch noch nicht zu 100% da, daher könnte ein 3 wunder vielleicht noch folgen! Dann wäre der unterschied zur großen im etwa 7 Jahre.
Ich selbst bin ein Nachzügler! Meine Schwestern sind 9 und 13 Jahre älter. Ich hab ein sehr tolles Verhältnis zu meinen Schwestern.
Natürlich hatte ich nun keine Geschwister zum "richtig" spielen aber dies hab ich auch in keinster Weise vermisst.

Alles Gute

8

Ich möchte noch eine andere Seite beleuchten. Mein großer Bruder und ich sind weniger als zwei Jahre auseinander. Für uns war das perfekt, wir sind wie Pech und Schwefel gewesen, auch als Erwachsene. Unser kleiner Bruder ist von uns jeweils 9/7 Jahre entfernt. Wir haben nie wirklich was mit ihm anfangen können. Er war das absolute nesthäkchen von unserer Mutter. Was andere hier erwähnen und toll finden, fanden wir als Kinder total blöd: das aufpassen auf das nesthäkchen. Klar haben wir die Aufgabe wunderbar gemeistert, wir haben auch mit ihm gespielt etc., aber gefühlsmäßig war er für uns immer ein klotz am Bein. Natürlich spielte bei uns auch extrem mit rein, das er sehr verwöhnt wurde und er das Kind vom stiefvater war, der uns wiederum nicht als vollwertige familienmitglieder anerkannte. Aber insgesamt war grade dieses "Pass doch mal eben auf deinen kleinen Bruder auf" oder "nimm doch deinen Bruder mal mit" echt nervig. Da sollte man drauf achten, es nicht zu viel bei den älteren Kindern abzuwälzen.

9

Hi, bin zwar aktuell (noch) nicht schwanger, aber hab bei meinen Kids auch große Altersunterschiede dabei und wir finden es alle toll bzw. völlig normal. Hier sind Sie 19,14,10 und 7. Sollte no.5 sich bald ankündigen, wären es auf alle Fälle 8 Jahre zur aktuell Jüngsten bei uns

Top Diskussionen anzeigen