Geschlecht nicht erfahren wollen?

Hallo :)

Ich hab vor kurzem erst entbunden, aber träume jetzt schon von einem Geschwisterchen, in ein paar Jährchen, für unseren kleinen haha.
Hat hier jemand mit dem 'Geschlechtsouting' gewartet? Wenn ja: Wie waren eure Gefühle dabei? Wart ihr sehr aufgeregt/neugierig oder war es euch wirklich komplett egal? Habt ihr es bereut oder habt/würdet ihr es immer wieder so machen? Wie haben eure Familien/Freunde darauf reagiert (ist natürlich nicht wichtig, aber es interessiert mich)? Ich überlege halt beim nächsten Kind nicht nachzufragen, einfach nur für den Überraschungseffekt :) Hab meinen FA schon direkt aus neugier in der 14ssw gefragt ob er sehen kann was es wird und er konnte es mir auch schon beantworten...jetzt im nachhinein finde ich es etwas schade.

1

Beim ersten Kind waren wir zu neugierig und haben uns das Geschlecht sagen lassen. Beim zweiten wollten und haben wir uns überraschen lassen. Haben wir auch allen Familienmitgliedern und Freunden von Anfang an so gesagt, trotzdem haben viele immer wieder nachgefragt. Vorallem Uropa hat mir immer wieder unterstellt, dass ich es doch bestimmt wüsste 🙄 das nach einem Mädchen nur ein Junge kommen kann, war ja sowieso klar 😒🙈

Die Geburt war wirklich spannend, weil keiner wusste, wer da jetzt kommt. Ich hab das Geschlecht erstmal gar nicht mitbekommen, musste nochmal nachfragen. War ein wirklich sehr schöner moment.

Beim dritten haben wir es uns wieder sagen lassen, wollte mich gezielt vorbereiten, weil es das letzte Kind sein wird.

2

Bei meinen ersten beiden haben wir uns das Geschlecht sagen lassen. Jetztbeim dritten Kind wollen wir uns überraschen lassen☺️

3

Wir haben uns beim ersten Kind überraschen lassen allerdings hat sich der Arzt bei der Geburtsanmeldung etwas verquatscht.
Jetzt beim 2 lassen wir uns wieder überraschen aber so langsam bin ich sehr neugierig 😅.

4

Wie verquatscht? Erzähl mal 😅 klingt spannend

16

Er sagte das dass Kind wohl oberer Durchschnitt von der Größe werden würde wir beide aber ja auch nicht unbedingt klein wären und außerdem sind Jungs ja oft etwas Größer .
Ich hab wohl panisch geguckt laut meinem Mann darauf hin meinte er ob wir denn wüssten was es wird und ob wir es wissen wollen 🤣 .
Ich sagte nein und er fing irgendwas an in seinen Bart zu nuscheln was ich nicht wirklich verstanden habe .🤣😅

5

Wir erwarten Baby Nummer 3.
Dieses mal qolltebich mich überraschen lassen.
Bei Nummer 1 und 2 wollte ich es unbedingt so schnell wie möglich wissen.
Naja, dieses mal hat es bis zur 14. Woche gehalten 😂😂
Der Arzt fragte, ob ich es wissen möchte und ich rief Jaaaaa!!!!
Es wird ein Mädchen. Meine beiden größeren freuen sich sehr und haben seitdem nochmal ein bisschen mehr Bezug zum Baby. Für Kinder ist es dann wahrscheinlich noch ein bisschen fassbarer.

6

Hey ich habe bei meinen 3 ersten Kindern immer ein Outing gehabt .
Bei meinem 4 . Haben wir uns bewusst entschieden es bis zur Geburt nicht zu wissen und es war wirklich so ein schönes Gefühl.
Jetzt bin ich mit meinem 5. Baby Schwanger und ich werde es wieder so machen .
Ich habe 2 Jungs und 2 Mädchen .
Von daher sind wir für alles offen .
Liebe Grüße

7

Wir haben uns beim ersten Kind überraschen lassen und ich kann es nur jedem empfehlen. Uns war das Geschlecht völlig egal und wir hatten uns auch schnell auf je einen Namen geeinigt.
Der Moment im Kreissaal war dann einfach besonders. Obwohl es egal gewesen wäre was rauskommt, die Überraschung war einfach toll und ich vergesse nie wie die Hebamme gesagt hat dass es ein Bub ist.

Jetzt beim zweiten Kind wollten wir uns unbedingt wieder überraschen lassen. Da wir aber keinen Bubennamen gefunden haben und ich schon extrem verzweifelt war und mir nichts anderes mehr durch den Kopf, haben wir es uns vorab verraten lassen. Schade...

Es ist wirklich manchmal schwierig beim shoppen und die Neugierde kaum zu ertragen, aber wie gesagt, der Moment im Kreissaal war toll! Ich würde es an deiner Stelle beim nächsten Mal versuchen...

Unsere Familien haben gut reagiert, waren auch alle gespannt! :-)

8

Hi, wir sind gerade mit dem ersten Kind schwanger und wissen das Geschlecht nicht.
Ja, wir sind sehr neugierig, aber wir wollen es selbst nach der Geburt sehen. Alle sind natürlich neugierig und sie respektieren uns. Das ganze macht echt Spaß zu raten. #freu

Liebe Grüße
24. SSW#verliebt#huepf

9

Wir haben uns beim ersten Kind auch bewusst überraschen lassen. Mal abgesehen davon, dass es uns wirklich egal ist, wollten wir blau oder pink Geschenke vermeiden. Die Geburt war, glaube ich, auch nicht spannender als jede andere Geburt. Das Geschlecht war auch, als er dann da war erst mal egal😍

Jetzt bekommen wir das zweite Kind und überlegen aber, ob wir es uns sagen lassen. Das aber nur aus dem Grund, dass wir unsren 3jährigen vorbereiten können und es für ihn vielleicht greifbarer wird...

Unser Umfeld war zwar teilweise verwundert, dass wir es damals nicht wissen wollten, alle haben es aber akzeptiert!

14

Wir haben immer vom „Baby“ gesprochen.... ging gut! Unserer größeren (knapp drei) haben wir immer gesagt, wir wissen es nicht, da man das Baby ja noch nicht sehen kann. War jetzt nicht „ungreifbarer“ als wenn wir von Schwester/ Bruder gesprochen hätten (da wir keinen Namen genannt hätten).

10

Wir haben es uns bei unserem 1. und 2. Kind sagen lassen weil wir es unbedingt wissen wollten. Überraschen lassen kam für uns nicht in Frage😂 meine zwei Söhne haben auch immer sofort im Ultraschall gezeigt was sie haben. Es war nicht zu übersehen. Nun bin ich wieder schwanger und dieses mal wollen wir uns überraschen lassen. Ich bin in der 26. SSW und hätte es schon ein paar mal erfahren können. Habe aber immer tapfer durchgehalten obwohl ich schon neugierig bin und auf jedes Zeichen achte was gleich oder anders ist 🤣
Bei der Feindiagnostik dachte ich, ich gehe was gesehen aber der Arzt hat sich verquatscht und hat es somit widerlegt. Deswegen heißt es weiter warten und überraschen lassen 🎉🎉🎉

Top Diskussionen anzeigen