Wieder Milch nach 1 Abstilltablette

Hallo,

mein Sohn ist jetzt 12 Tage alt. Ich habe ihn 1 Woche Muttermilch gefüttert und dann eine Abstilltablette im KH erhalten auf eigenen Wunsch hin. 3 Tage kam auch keine Milch mehr und die Brust wurde wieder weich. Nun kommt wieder eine Menge Milch

Könnte ich meinen Sohn wieder versuchen zu stillen, wenn ich eine erste Gewissen Menge der Muttermilch verwerfen würde aufgrund der Tablette? Wie oft sollte man ihn dann anlegen/ abpumpen?

Vielen Dank im Voraus. Lg

Hallo mini 2.0,
klar kannst du dein Baby wieder stillen.

Allerdings kann es gut sein, dass es schwierig wird, wieder voll zu stillen.
Der Wirkstoff einer Abstilltablette (vermutlich Cabergolin) bleibt relativ lange im Körper. Das kann auch heißen, dass du die Milchbildung wieder stimulieren kannst, es vermutlich jedoch erst mal recht viel Einsatz braucht, die Menge so deutlich zu steigern, dass du voll stillen kannst.

Zwar habe ich bereits Patientinnen betreut, welche das geschafft haben, aber diese hab en die Brust rund um die Uhr mindestens alle 2h angeregt und dies zusätzlich noch medikamentös unterstützt.
Aber auch teilweise zu stillen und zum Kuscheln und unter Unterstützung von Zufütterung zu stillen ist für dich und dein Baby eine schöne Sache..

Liebe Grüße
Christina

Vielen lieben Dank für die Antwort. Die Muttermilch, die jetzt noch kommt, kann ich die bedenkenlos füttern oder muss ich sie erstmal entsorgen aufgrund des Wirkstoffs der Abstilltablette? Wenn ja für welchen Zeitraum sollte sie erstmal "entsorgt" werden, bevor das Kind sie trinken Kann?

LG und Danke :)

Hallo mini2.0,
wenn es "Cabergolin ist, kannst du laut "embryotox.de" einfach so weiter stillen.
Sie schreiben auf "embryotox.de am 18.07.2017":

"Klinik: Es liegen keine Berichte über Symptome beim gestillten Säugling vor.

Empfehlung: Solange Milch produziert wird, kann auch unter Therapie mit einem Prolaktinhemmer gestillt werden. Cabergolin ist wegen seiner guten Verträglichkeit das Mittel der Wahl zum primären Abstillen."

Wenn es ein anderer Wirkstoff ist, kannst du dich hier informieren:
https://www.embryotox.de/wirkstoffe-auswahl.html

Liebe Grüße
Christina

Top Diskussionen anzeigen