Wie Geldwunsch in Einladung formulieren?

Hallo,
habt ihr vielleicht ein paar gute Ideen wie man es in der Einladung bereits formulieren kann dass man sich nichts ausser Geld wünscht?
Das Geld benötigen wir für die Feier die wir nächsten Sommer für alle Freunde und Bekannten ausrichten. Ich find das ist nen guter Grund auch mal Geld zu shcenken, auch wenn das sonst nicht so originell wäre..
Danke schonmal, Jaara

1

Hallöchen,
Versuchs einfach mal hier:

http://www.tollekarten.de/service/texte.html

Da sind einige nette Sprüche bei, die das ganze nett verpacken.

Liebe Grüße Christiane

7

Danke! Da werd ich mir was nettes überlegen!
lg jaara

2

Wenn die große Feier erst noch kommt, würde ich die Geschenke erst dann erwarten, nicht schon zum Standesamt. Ich kenne das zumindest so, daß zum Standesamt nur Kleinigkeiten wie Blumen, Pralinen etc. geschenkt werden, wenn noch eine große kirchliche (o.ä.) Hochzeit folgt.

Außerdem würde ich es auf keinen Fall so darstellen, daß die anderen Dir Deine Feier finanzieren sollen. Geldgeschenke haben ja eigentlich den Zweck, dem jungen Paar den Start ins Eheleben zu erleichtern.

Sprecht lieber mit Eltern und Verwandten konkret ab, was sie übernehmen (meine Eltern haben z.B. das Essen auf der Hochzeit finanziert, meine Großmutter hat mir mein Brautkleid gekauft etc.).

6

Hallo,
klar gibts die Geschenke erst dann im Sommer. Zur Standesamtlichen erwarte ich gar nichts.
Einzelne Sachen abzusprechen wär auch ne Möglichkeit..
Danke, jaara

3

Wenn Ihr einen großen Traum hättet, für den Ihr spart (Haus, spezielle Einrichtung usw.), denn würde ich Geldgeschenke ok finden - aber die Idee, davon die Feier zu finanzieren.... nee danke! Da würde eher meine Feier ausfallen. Entweder ich kann es mir leisten, groß zu feiern - oder eben nicht. Aber wenn ich so knapp bei Kasse bin, daß ich es mir nicht leisten kann, dann wäre mir auch geschenktes Geld zu schade dafür. Da würde ich es eher sparen und auf "die hohe Kante" legen.

5

Mir ist es wichtiger mit meinen Lieben zu feiern statt mir was tolles zu kaufen oder das Geld zu sparen.
Und ob die Feier stattfindet hängt nicht davon ab ob ich Geld geschenkt bekomme oder nicht.
Versteh nicht was so schlimm sein soll daran.
lg jaara

8

Es gehört sich halt einfach nicht, die Gäste quasi die Feier selber finanzieren zu lassen - Finanzspritzen von Eltern des Brautpaars o.ä. mal abgesehen.

Klar ist es letztlich gehupft wie gesprungen, ob ihr nun von Eurem Geld die Feier finanziert und vom geschenkten Geld was anderes kauft oder umgekehrt - aber Gäste ums Geld zum Feiern bitten kommt halt komisch rüber, daher würde ich das anders formulieren.

4

Liebe Gäste last euch sagen,
Geschenke braucht Ihr heute nicht zu tragen.
unser Haushalt ist komplett,
darum fänden wir es nett,
schenkt Ihr uns etwas Flittergeld,
da uns das nicht vom Himmel fällt.

So hatten wir es in Einladung stehen.
Kam bei den Gästen supergut an.
Hoffe ich konnte dir helfen.
gruß into98#sonne

9

Man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest,
damit man sich beschenken lässt.
Wollt Ihr es trotzdem, weil’s so Sitte,
dann haben wir die eine Bitte,
zerbrecht Euch nicht erst lang den Kopf,
wir haben Schüsseln, Gläser, Topf.
Für diesen guten alten Brauch,
da tut’s ein kleines Schweinchen auch.

Finde ich nicht aufdringlich aber trotzdem alles aussagend!

10

sorry, aber ich finde das unverschämt.
man bekommt ein geschenk, weil jemand mir eine freude machen möchte. nicht, um meine feier zu bezahlen. und WAS er dann schenkt, DARF NICHT der gastgeber bestimmen.

wenn jemand FRAGEN sollte, dann kann man seinen wunsch äußern - und selbst dann mache ich es ÄUßERST ungern. ohne nachfrage mache ich es NIE.
zur Hochzeit würde ich es überhaupt gar nicht machen. das ist ein fest meiner liebe - da hat Geld nichts zu suchen und würde MEINE idee von hochzeit total zerstören!

du willst echt geld, obwohl du erst später feierst???
also - normal bekommt man das geschenk zur feier.
ich fände es als gast - ganz ehrlich gesagt - unmöglich.

11

Hallo,

ehrlich gesagt: gar nicht (also in die Einladung schreiben).
Freunde und Verwandte sollten doch wissen, wenn Euer Hausstand vollständig ist, und man Euch lieber Geld schenken kann. Und wenn man gefragt wird, kann man das ja auch sagen.

Bei uns wussten alle Gäste, dass unser großer Traum unser Haus ist, insofern haben wir diverse Geldgeschenke mit Bezug zum Haus bekommen.

Gruß Lucccy

12

Hallo!

Auch wir haben uns Geld gewünscht, da unser Haushalt wirklich komplett ist! Ich finde es auch keinster Weise anmaßend, den Wunsch in der Einladung zu äußern - jedoch kommt es auf die Formulierung an. Wir haben auch lange überlegt... und uns letztlich für diesen Spruch entschieden:

Unser Haushalt ist komplett, vom Besen bis zum Federbett.
Messer, Gabel, Teller, Tassen, kaum noch in die Schränke passen.
Nur im Sparschwein ist noch Platz - das wär` doch ein Geschenkersatz.

Bei uns haben sich auch wirklich alle Gäste daran gehalten und sich extrem kreative "Verpackungen" für diese Geschenke überlegt.

Ihr solltet Euch jedoch darüber im Klaren sein, dass Ihr das Geld auch erst zur Feier geschenkt bekommen werdet - zumindest von den Gästen, die erst dann eingeladen sind. Ich gehe mal davon aus, dass Ihr die standesamtliche Hochzeit eher im kleineren Kreis halten werdet.

Ich finde übrigens nicht dass es unüblich ist, sich die Feier durch die Gäste zu "finanzieren", in Italien z.B. ist das gang und gäbe seit Jahren! Und was soll man mit dem 8. Toaster wenn man das Geld dafür doch viel dringender brauchen könnte!?

Alles Gute für Euch, liebe Grüße,
Steffi

14

Oh vielen Dank für deine liebe Antwort!!!#danke
Nach einigen Antworten hier hab ich es fast schon bereut überhaupt geschrieben zu haben ;-)

Natürlich wollen wir das nett formulieren, deswegen mach ich mir da ja auch Gedanken dazu!
Und ja klar, die Geschenke gibts erst bei der Feier, wie immer. Wie gesagt, die Party findet eh statt, auch wenn wir nur Töpfe geschenkt bekommen ;-)

Der Spruch ist echt nett (und der Teil mit den Tellern und Tassen trifft voll zu#schein)
Also vielen Dank und liebe Grüße, jaara

13

Hallo,
wir haben das so geschrieben:

Liebe Gäste,
man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest,
dass man sich etwas schenken lässt.
Will’s jemand trotzdem, weil’s so Sitte,
hier noch eine kleine Bitte:
unser Hausstand der ist voll, drum fänden wir es richtig toll,
ein Kuvert mit etwas drin, macht uns Freude und hat Sinn!

LG

Top Diskussionen anzeigen