Vom Schlossbesuch wieder zurück!

Hi, bin wieder da!!! #schein

Ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll.... uhm... ich fange einfach mal chronologisch an, oder?!

Also...

1. wir sind los gefahren und es total stark geregnet. Hab schnell die Entscheidung getroffen, dass ich bei meiner Hochzeit definitiv einen Regenschirm habe!!!

2. Die Fahrt dorthin (Schloss Engers, Neuwied) hat ganze 45 Minuten über die Autobahn gedauert!

3. Als wir da angekommen sind waren wir allein über die Einfahrt überwältig. Es war so riiieeesssen Groß.

4. Anmeldung an dem früheren Wachhäuschen erfolgt. Telefonat durch den Mitarbeiter mit der Dame, die uns beraten soll.

5. Eintritt im Schloss über die Seitentür. Empfang am Restaurant im Keller. 1. Eindruck: sehr angenehm. Einfache Deko (Musikmotive, da Villa Musica drin haust), vom Raum her sehr freundlich.

6. Begrüßung war sehr nett (jedoch nicht mir der Prinzessin vom letzten Mal zu vergleichen).

7. sehr schnelle (:-() Hausbesichtigung mit etwas geschichtlichem Hintergrund (:-D)

8. Der Diana-Saal war nicht nur schön wie auf den Bildern... nein... es war überwältigend!!! Wir kamen vom Staunen nicht mehr raus und das obwohl wir schon sehr viel durch die Welt gereist sind und schon sehr viele schöne Dinge gesehen haben.

9. Im Restaurant haben wir uns nach der Hausbesichtigung niedergelassen. Gespräch über alles Mögliche was wichtig ist geführt#freu. Es wurden uns warme und kalte Getränke sowie Pralinen auf Kosten des Hauses serviert.

10. Die Mietkosten belaufen sich auf 700 EUR (drei Räume mit Garten und Rheinblick inclusive). Stuhlhussen, Tischdecken und Servietten werden extra berechnet. Personal kostet erst ab 24 Uhr extra (3 Personen; Pro Person 21 EUR/Std). Das Essen kann nur vom Restaurant angeboten werden. Es stehen ca. 10 Büffet-Menüs zur Verfügung (zwischen 48 und 58 EUR pro Person). Eigene Zusammenstellung aus den Verschiedenen Menüs möglich. Eigene Ideen können dem Koch mitgeteilt werden, er versucht diese umzusetzen (interessant, wenn man auch Essen aus anderen Kulturen anbieten mag ;-)) Probeessen möglich #mampf!!! #torte Kuchen kann selbst mitgebracht werden. Kosten für Aufstellung und Bedienung beim Kuchenbüffet kostet extra (12 EUR/Gast). #blume Blumendeko muss selbst organisiert werden (bei dem anderen Schloss war dies in der Kalkulation mit drin). Getränke sind sau teuer (Wein: 25 EUR/Flasche; Korkengeld: 18 EUR #schock). Tanzen kann man nur im breiteren Teil des Flures, wo vorher der Sektempfang statt gefunden hat. Das gefällt uns nicht so gut. Einer der Räume wird als Kinderraum für die Kleinsten mit Luftmatratzen und Spielsachen eingerichtet.

11. Übernachtung mit Frühstück würde 135 EUR für uns zwei kosten.

12. Überlegung bis zum 31.07.08 möglich. 70% der Gesamtkosten als Anzahlung bei Abschluss des Mietvertrages erforderlich. Im Falle des Abspringens werden angeblich Gutscheine im selben Wert für Events in dem Gebäude ausgehändigt. Keine Rückerstattung.

13. Was wir vergessen haben zu fragen: ab welchem Alter die Kinder als Erwachsene zählen. Ob es Kinderstühle gibt. Ob Feuer (Feuerwerk, Wunderkerzen) erlaubt sind (bei historischen Gebäuden nicht immer möglich). Und sonst noch irgendwas, was uns noch nicht eingefallen ist...

Eine Burgbesichtigung steht am nächsten Sonntag noch an. Danach werden wir unseren Urteil fällen. Was wir auf jeden Fall jetzt wissen: wir kommen mit unserem bisherigen Budget definitiv nicht hin.... jetzt ist die Frage was uns wichtiger ist....

... ma schauen was wird....

1

hey,

das war ja mal wieder ein aufschlussreicher abend für euch! ich finds klasse, hier mitfiebern zu dürfen!

mein erster eindruck aus deiner beschreibung:

du bemängelst die routine des hauses, es war dir nicht auf dich zugeschnitten genug...

ich empfinde die bufett- und getränkekosten als SEHR hoch... auch für ein solches ambiente.

übernachtung/frühstück für 135 € ist jedoch normal.

LG

Luise

3

#pro genau so sehr ich das. Sie waren nett, aber es war schon ein Stück "Hotelfeeling" von dem Personal her. Von der Einrichtung her war es schon ok.

Beide Schlösser unterscheiden sich in Höhe von insgesamt 2.500 EUR (wo das andere mehr kostet). Personal im ersten Schloss haben ich nicht kennenlernen dürfen. Nur die Prinzessin, die am großen Tag die Rolle der Hausherrin im Sinne von Überwachung des Personals spielt. Deshalb ist irgendwie etwas schwierig zu vergleichen...

Büffet müssen wir beim ersten Schloss erstmal bei Caterer nachfragen. Jetzt haben wir aber Menüvorschläge (brauchst Du eigentlich noch welche Ideen, kann Dir gern die Seiten scannen und mailen) die wir als Grundlage für die Anfrage nehmen können.

5

Also ich empfinde die Kosten für das Büffet nicht als zu hoch. Selbst wir zahlen ohne Schloss und ca. € 40,00 pro peron oder aufwärts.
Und wir haben auch einen termin in einem wirklich kleinem Schloss bei usn gehabt - da gingen die Preise für ein einfaches 3-Gang-Menü bei € 55,00 los...

Für so eine Location muss man extra zahlen und der Preis ist wirklich ok, finde ich

weitere Kommentare laden
2

hallo,
hier mal nur Bauchgefühl - nein-
obwohl nur das mit dem tanzen zu bemängeln ist. L.G. M.

4

Süß, das war auch die Begründung meines Freundes. Der Flur ist zwar groß genug und der Abschnitt des Hauses wird vom Rest durch eine Glastür abgetrennt, so dass man auch laut feiern könnte, aber die Tatsache, dass das Tanzen ausserhalb des Essraumes stattfindet, passt uns nicht ganz gut, meinem Freund am Wenigsten.

Wenn ich vom Bauch her entscheiden müsste, dann würde ich den ersten Schloss nehmen. Es wäre ein Traum auf Erden. Ich vermute aber, dass wir niemals das selbst finanzieren können. Also abwarten, was die nächste Burg so anbieten kann.

14

KORREKTUR: 1,50 EUR für die Aufstellung des Kuchebüffets pro Person. Es ist mir n Fehler unterlaufen! Sorry!!!

27

Hi,

ich weiß ja nicht wo Du genau wohnst, aber vielleicht schaust Du Dir das mal an

www.schloss-gruenewald.de

Ist vielleicht nicht das Märchenschloß, dafür hat es wunderschöne Gartenanlagen und ist auch bezahlbar.

Deine Suche nach der Wunschlocation scheint Dir so wichtig zu sein, dass vielleicht das wesentliche, nämlich die Hochzeit weil man sich liebt, fast in den Hintergrund rutscht.

Gruß B.

28

Hi B.

Dein Bedenken kann ich gut verstehen.

Allerdings kann ich gute Nachrichten mitteilen: nein bisher ist der Sinn unserer Hochzeit nicht verloren gegangen. Ich kann sogar von Glück sprechen: seitdem wir uns mit der Suche nach der für uns passende Location beschäftigen, verbringen wir noch intensivere Zeiten. Ich kann wirklich nur noch von Genuss und Glück sprechen. Nicht umsonst enthalten so manche Beiträge von mir das Wort Glück. Wir sind beide zurzeit sehr verliebt und dass nach über sieben Jahre Beziehung!!!

In diesem Sinne.... #herzlich

29

Super schön aber leider zu weit weg.

Maximale Entfernung: 45 Minuten. Hintergrund: meine Familie kommt aus dem Ausland, hat keine deutsche Sprachkenntnisse, sind alle noch nie hier gewesen, bekommen von mir die Unterkunft hier vor Ort organisiert und mobil sind sie nur bedingt.

Aber lieben, lieben Dank. Tipp werde ich im Club (siehe meine VK) aufnehmen!!!

Liebe Grüße

little

Top Diskussionen anzeigen