Nackenfalte bei 10+1

Hallo Frau Dr.,
ich bin sehr beunruhigt, ich war am Donnerstag bei 10+1 zur ganz normalen Kontrolle bei meiner Frauenärtzin und sie meinte dann während dem US, die Nackenfalte sei sehr auffällig. Sie hat dann alles ausgemessen SSL war 3,17 cm und die Nackenfalte eben2,68mm und sie meinte die sei erhöht. Meine FA ist sehr erfahren aber sie machte einen sehr beunruhigenden Eindruck.
SIe sagte dann noch , im Moment sei es noch zu früh aber der Wert sei trotzdem schon auffällig.
wie verhält es sich mit der NF wird die mit der Verlängerung der SSL größer oder kleiner?
Wie sehen sie den Wert an ? Im Normbereich oder schon deutlich darüber ?

Vielen herzlichen Dank

Hallo wunder16,
Ihre Frauenärztin hat die Nackenfalte zu einem Zeitpunkt gemessen, wo man noch keine genaue Aussage zur Ursache, Relevanz und Prognose treffen kann. Es war sicherlich nicht falsch sie zu messen, aber eine Aussage zur Bedeutung lässt sich heute noch nicht treffen. Sicherlich wäre es aber günstiger gewesen, wenn die Nackenfalte ganz schlank gewesen wäre, deswegen verstehe ich Ihre Sorge.
Die Nackenfalte darf mit zunehmender Schwangerschaftswoche breiter werden, so ist eine Nackentransparenz von 2.6mm in der 11+1 SSW im auffälligen Bereich, in der 13+5 SSW als Beispiel noch so grade im oberen Normbereich.
Ganz wichtig ist aber: Ein etwas verbreiterter Nacken bedeutet noch lange nicht, dass das Kind nicht gesund ist oder eine Chromosomenstörung hat. Die meisten Kinder mit einem etwas breiteren Nacken sind ganz gesund- es ist aber ein statistischer Marker, welcher eine statistische Risikoerhöhung im Vergleich zu einem ganz schlanken Nacken bedeutet. Oft haben z.B. Kinder, deren Herz-Kreislauf-System noch nicht so ausgereift ist, einen etwas breiteren Nacken und dieser bildet sich im Verlauf zurück.
Wie in einigen Fragen/Antworten zuvor in diesem Forum , gilt aber auch hier, dass man die Kontrolle beim Pränataldiagnostiker abwarten muss. Ab der 11+1 SSW kann man eine frühe Organdiagnostik durchführen (vielleicht auch erst noch ein paar Tage später) und andere relevante Marker untersuchen (mütterliches Alter, Darstellbarkeit des Nasenknochen, spezielle Flussmuster über kindlichen Blutgefäßen, Blutwerte etc).
Im Rahmen dieses genauen Ultraschalls sollte dann eine eingehende Beratung erfolgen, ob eine weitere Diagnostik empfohlen werden muss und wenn ja- welche.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

MK

Vielen herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort.

Zwei abschliessende Fragen hätte ich noch;
Am Mittwoch darf ich nochmals zum US zu meiner FA kommen, wenn sich die SSL verlängert die NT aber gleich bleibt, wie ist dies zu bewerten ?

Zum anderen interessiert mich, kann es sein, dass wenn die Nackenfalte einmal zu groß war und sie sich dann auch wieder zurück bildet trotzdem etwas vorliegt, was erst später z. Bsp. in der 20 Woche beim Organultraschall festgestellt wird

Top Diskussionen anzeigen