Notch 23 SSW

Meine Frage wäre folgende, bei bekannten Präeklampsierisiko (resultierend aus dem 1 Trimesterscrenning mit BA) und unter TASS 100 seit der 13 SSW wurde bei mir nun in der 23SSW ein angedeutete Notch Re. Festgestellt.

Da ich nun auch mit grenzwertiger Hypertonie zu kämpfen habe, nehme ich seit der 15SSW 1/0/1 Aldometil, unserm Baby fehlt es zum Glück an nichts, alles in der Norm!

Kann sich ein sogenannter Notch auch noch nach der 23 SSW zurück bilden?

Meine Pränataldiagnostikerin möchte das in drei Wochen nochmals kontrollieren... und bei Bed. Eine spezielle BA durchführen....
Mit lieben Grüßen

Hallo,
bei Ihnen wurde alles richtig gemacht. Sie nehmen ASS und senken damit das PE-Risiko schonmal deutlich. Ein (vor allem angedeuteter) Notch einseitig bei normalen Widerstandsindizes ist meist bedeutungslos und ein Normalbefund. Meist findet sich ein einseitiger Notch bei einer eher nach rechts oder links gelagerten Plazenta (dann immer auf der Gegenseite).

Ist der Notch nur angedeutet, besteht auch eine große Wahrscheinlichkeit, dass er noch mit weiterer Reifung der Plazenta verschwindet.
Wichtig sind jedoch auch die Widerstandsindizes. Diese müssen in die Gesamtbeurteilung miteinbezogen werden.
Die Kontrolle in 3 Wochen ist genau richtig.

Alles Gute!

.

Top Diskussionen anzeigen