vergrößerte Niere beim Organscreening

Hallo :)
Ich habe soeben das neue Forum hier entdeckt. Echt toll!
Ich war heute beim großen Ultraschall. Es war alles in

Leider ausversehen zu früh abgeschickt..
Also es war alles in Ordnung, außer eine leicht vergrößerte Niere links. Es ist ein Mädchen und ich bin heute 19+1. Die Niere war mit 6mm gemessen.
In zwei Wochen hab ich einen Termin bei einer Pränatalspezialistin. Den hatte ich sowieso da beim Ersttrimesterscreening mein beta hcg etwas erhöht war. Da war dann aber alles in Ordnung beim Feinultraschall und der harmony test auf trisomie 21 war unauffällig.

Welche Ursache kann diese Auffälligkeit der Niere haben? Meine Ärztin hat sich sehr zurück gehalten mit ihren Aussagen. Vielen Dank schon mal für eine Antwort.

LG

Hallo,
kann es sein, dass es sich bei dem Messwert um das Nierenbecken handelt und nicht um die gesamte Niere?
Dann würde es sich um eine sehr milde Nierenbeckenerweiterung handeln (sog. Pyelektasie), welche in der Regel harmlos ist (eine der häufigsten "Auffälligkeiten" in der Pränataldiagnostik). Sehr oft wächst sich der Befund schon während der Schwangerschaft aus oder in den ersten Lebensmonaten/Jahren.

Der Pränataldiagnostiker wird eventuell eine Kontrolle im Verlauf empfehlen und nachgeburtlich sollte (wenn der Befund bis zur Geburt besteht) das Kind kinderurologisch vorgestellt werden.

Alles Gute!

Vielen Dank erst mal für Ihre Antwort! Ja genau, es geht ums Nierenbecken.

Was genau wäre denn wenn es bis zur Geburt bestehen bleibt? Müssen wir damit rechnen dass das Baby operiert werden muss? Ist es eine beeinträchtigende Krankheit? Und wie ist es mit einer Chromosomenstörung? Trisomie 21 ist ja bei uns eigentlich so gut wie ausgeschlossen.

weitere 4 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen