White Spot

Wir hatten bei 21+3 ein Organscreening. Der Arzt hat festgestellt das die Bänder an der linken Herzklappe unseres Babys verdickt ist. Er sagte das man früher davon ausging das es ein Hinweis auf eine organische Chromosomenstörung wäre, man aber heute auch weiß das es andere Ursachen haben kann ( z.B rauchen oder familiäre Disposition)

Grundsätzlich sagte er das alle anderen Organe in Ordnung seien und auch das Blutvolumen im Herzen sei gut. Das Kind ist sehr gut entwickelt. Wir könnten uns bei Ängstlichkeit überlegen eine Fruchtwasser Untersuchung machen zu lassen um zu schauen ob eine chromosomenstörung vorliegt. Er meinte aber auch das sich diese Verdickung noch zurückbilden kann von alleine.

Im Arztzimmer war ich mir sicher das alles ok ist. Und solange das Kind volkommen gut entwickelt ist und kein weiterer Faktor vorhanden, es für mich auch keinen Grund für solch eine Untersuchung gibt. Der Arzt hat mir indirekt beigepflichtet.

Daheim machte ich mir Sorgen. Naja und jetzt steh ich da mit meinem Talent. Dazu sagt er das ich einen Zuckertest besser machen lassen sollte und meine Plazenta gelockert ist aber ich mir keine Sorgen machen soll.

Und was nun??? Ich bin heute bei 25+ 3, habe mich nach Rücksprache mit der Gyn gegen die Fruchtwasseruntersuchung entschieden aber zurück bleibt die Angst. Ich spüre die Kleine und sie wird wöchentlich kräftiger. Viele sagen das sie alle diesen White Spot hatten (das es der white spot ist habe ich erst durch das Internet erfahren als ich diese sogenannte verdickung des Pappilarmuskels eingegeben habe) und das es nichts wildes zu bedeuten hat, solange alles andere ok war. Trotzdem hab ich Angst....zumal die "anderen" ja keine Ärzte sind....was sagen sie als Fachmann dazu?!

Und weiter die Frage....was bedeutet für mich die Lockere Plazenta? Muss ich mir Sorgen machen? Könnte sie sich ablösen?

Vielen Dank im vorraus.

Viele Grüße

Maria und ihre kleine Bauchprinzessin

Thumbnail Zoom

Befund Seite 1

Thumbnail Zoom

Befund Seite 2

Thumbnail Zoom

Befund Seite 3

Hallo Maria,
dein behandelnder Arzt har dich richtig beraten. Der hyperechogene Fokus oder auch "white spot" ist ein harmlos. Tatsächlich dachte man früher, dass er ein hohes Risiko für ein kindliches Down-syndrom darstellt. Heute belegen aber unzählige Studien, dass er das Risiko für eine Trisomie 21 nicht erhöht, wenn das Kind ansonsten komplett unauffällig ist, anscheinend wie bei dir. Das Herz "arbeitet" auch genauso wie jedes andere Herz, es ist kein "Herzfehler". Du hast auch von deinem altersbedingten Basisrisiko kein erhöhtes Risiko (Geburtsjahr 1987).

Kurz: der white spot ändert nichts und du würdest eine Fruchtwasseruntersuchung nur aus deinem individuellen Sicherheitsbedürfnis heraus machen.

Lakunen in der Plazenta sind ebenfalls harmlos, wenn sie , wie bei dir, nur einen kleinen Teil der Plazenta betreffen. Das Risiko für eine Plazentaablösung ist hier nicht erhöht.
Der Glukosetoleranztest macht immer Sinn- insbesondere weil dein Kind ja insgesamt eher kräftig entwickelt ist. Wahrscheinlich am ehesten von seiner Natur aus, aber ein Gestationsdiabetes sollte als Ursache ausgeschlossen werden.

Falls dich die Frage nach dem Down-Syndrom aber weiterhin beschäftigt, gibt es aber heute auch eine Alternative zu einer invasiven Diagnostik , den sog. NIPT (nicht-invasiven pränatalen Test). Der erkennt das Down-Syndrom zu 99% (näheres dazu erfährst auch du bei deinem Frauenarzt/Pränataldiagnostiker).

Alles Gute!

Vielen vielen herzlichen Dank !!!!

Ich weiß nicht wie ich ihnen danken soll!

Hallo Maria,

so ein NIPT wäre der Harmonytest oder Praenatest :-)

Kannst mal Googeln ... wird bei mir heute an 12+6 gemacht ... so kann man einfach schon früh sehen wie es mit Trisomie 21, 18 und 13 aussieht. Nicht ganz billig aber beruhigt ungemein. Es geht da auch nicht um Wahrscheinlichkeiten, sondern die DNA deines Zwergs wird aus deinem Blut heraus gefiltert und diese wird dann untersucht. Bei Trisomie 21 ist die Aussage 99,6% :-) Alles gute dir

weitere 4 Kommentare laden

Hi,
Bitte mach dich nicht wegen white Spot verrückt, das habe ich nähmlich gemacht die komplette Schwangerschaft hab ich gegooglt usw.
Bei der Untersuchung hieß es könnte ein Zeichen für Down Syndrom sein. Bin fast vom Stuhl gefallen:-)

Im Nachhinein hab ich von vielen gehört , das hatte meiner auch .
Ich habe ein Kern gesundes Kind bekommen. Hoffe ich konnte dir Mut machen

Lg

Ich danke dir sehr. Ich versuche es komplett auszublenden und einfach abzuwarten. Zum Glück steht bei uns so viel an das wir tatsächlicj nur selten daran denken.
Angst bekomme ich nur manchmal wenn ich die Kleine nicht spüre dann hoffe ich immer das alles ok ist.

Ich hoffe und freue mich wenn die Schwangerschaft und die Zeit des Bangens endlich vorbei ist.

Lg

Top Diskussionen anzeigen