Sanftes Einrenken Frühschwangerschaft

Guten Morgen!

Ich befinde mich in der 11. SSW und seit 3 Tagen ist leider mein Halswirbel völlig verschoben. Ich hatte das vor einem Jahr schon mal so schlimm, dass mein Trigeminusnerv plus die ganze rechte Seite mir Probleme bereitet hat. Das habe ich durch eine tolle Osteopathin wieder hin bekommen, die über den Kiefer und den Arm sanft einrenkt.

Nun lese ich aber überall, dass man sich in der Schwangerschaft nicht einrenken lassen soll. Worin liegt denn das Risiko? Worauf müsste ich achten, wenn ich zu ihr gehen würde?

Ich bin deswegen grad total unsicher...aber das aushalten, kann ja auch nicht gut sein...

Ganz lieben Dank für eine Antwort!!!

1

hallo, ich kann das weder aus der orthopädischen noch osteopathsischen Sicht beurteilen. Bei einer Schwangerschaft sollte nichts im unteren Rückenbereich oder an den Fussreflexpunkten gemacht werden. Sprechen sie am besten mit der Osteopatin nochmal darüber. VG fw

Top Diskussionen anzeigen