Messwerte II. Screening

Huhu!
Ich hatte gestern das zweite Screening im US mit ganz vielen tollen Eindrücken. =)
Ich bin etwas verwirrt von einer Erklärung meiner Ärztin bezüglich Größe / Gewicht des Fötus. Sie fügte zwar hinzu, es gäbe noch keinen Grund zur Beunruhigung, doch das "noch" sorgte bei mir natürlich doch für leichte Beunruhigung.
Sie erklärte, auf einer Skala von 1 bis 100 in der 50 der Durchschnitt sei, läge unser Fötus um die 30. Allerdings alles noch innerhalb der Norm. Vielleicht überinterpretiere ich die Mathematik dahinter, aber 30 scheint ist ja sehr weit weg von der 50.
Nun habe ich die Werte online mit Durchschnittstabellen verglichen und finde gar keine großen Unterschiede.
Ich liste hier mal auf:
Woche: 20+4
BPD: 5,1
KU: 18,0
ATD: 4,2
AU: 15,0
FL: 3,2
Gewicht 370g

Verglichen mit Durchschnittswerten schien mir das alles ziemlich normal zu sein. Vielleicht einige Längen/Umfänge etwas kleiner? Ich kenne mich wirklich nicht aus.
Das Gewicht scheint sogar eher viel als wenig, im Vergleich.
Ich bin etwas besorgt bezüglich seiner Versorung weil ich Tabletten nehmen wegen Bluthochdruck, und es hieß man müsse da ein Auge auf das Wachstum des Feten haben.

Wie beurteilen sie die Werte?
Und woher kommt das verhältnismäßig hohe Gewicht, wenn er ansonsten eher zierlich ist? Wird das nicht aus den anderen Werten irgendwie berechnet?

1

liebe nein miez,

ich denke sie machen sie zu viele unnötige Sorgen. Vertrauen sie ihrem Arzt der sagen würde wenn etwas nicht stimmt. Perzentilenkurven sind Messwertbereiche, da ist 30 von 50 ( um es mit ihrer Erklärung zu veranschaulichen) völlig in Ordnung. Versuchen sie sich zu entspannen und die S. zu genießen. Alles Gute, fw

Top Diskussionen anzeigen