Infektionen während der Schwangerschaft

Liebe Frau Dr. Weigert,

ich habe eine Frage zu Infektionen während der Schwangerschaft. Am Anfang der Schwangerschaft wurde mir nur gesagt kein rohes Fleisch, keine rohen Eier und wenn möglich keinen engen Kontakt zu kleinen Kindern unter 3 Jahren.

Leider hat sich bei mir durch den Austausch mit anderen Schwangeren und auch durch das Internet eine leichte „Paranoia“ entwickelt.

Ich esse die o. g. Lebensmittel nicht und habe auch keinen direkten Kontakt mit Kindern unter 3. Nur gelegentlich mit Kindern zwischen 4-6 und hier achte ich einfach nur darauf dass ich die Kinder nicht auf den Mund küsse oder Besteck mit Ihnen teile. (Laut FÄ ausreichend) Allerdings bin ich mir nicht sicher wie es mit indirekten Infektionen aussieht.

Beispielsweise frage ich mich bezüglich Toxoplasmose und Listeriose ob es möglich ist sich über ein Küchenhandtuch anzustecken. Zum Beispiel wenn ich Lebensmittel Zubereite reinige ich danach Messer, brettchen, Flächen mit schwamm und Spülmittel und trockne diese danach mit dem Tuch ab. Mit diesem Tuch mache ich aber auch das Geschirr aus der Spülmaschine trocken. Kann so falls etwas nicht 100% gereinigt wurde eine Infektion über Gläser oder Besteck stattfinden?

Oder wenn ich zum Beispiel in der Wohnung Flächen, Schränke usw. berühre und dann etwas mit den Fingern esse. Stellt dies eine Gefahr da? Oder braucht es hier schon größere und vor allem sichtbare Mengen?

Dann noch zum Thema CMV. Ich bestelle öfter etwas selbstgemachtes für mein baby. Meistens werden die Sachen von anderen Müttern genäht/gehäkelt oder gebastelt die auch kleine Kinder (0-3 Jahre) haben. Geht von diesen Sachen eine Gefahr aus wenn die Kids damit in Berührung gekommen sind? Wenn ich diese z. B. anfasse und danach etwas esse oder mir ins Gesicht fasse. Oder wären diese allein schon durch den Transportweg nicht mehr infektiös?

Und zu guter letzt: wie sieht es aus wenn ich in der Bahn oder im Bus mit Kindern in Berührung komme was zwangsläufig fast täglich passiert das man sich kurz steift oder berührt. Wenn zum Beispiel ein Kind meine Jacke oder meine Tasche berührt und ich berühre dann diese Stelle und fasse mir ins Gesicht o. ä. Reicht dies für eine Infektion mit CMV aus oder benötigt es auch hier größere sichtbare Mengen?

Bitte entschuldigen Sie diese vielen Fragen ich denke das sind meine Hormone die nun nochmal aufdrehen. Ich bin nun bereits in der 27.ssw. Können diese Krankheiten zu diesem Zeitpunkt noch viel anrichten?

Der letzte und einzige Test war in der 22.ssw. Empfehlen Sie weitere Tests im Verlauf der Schwangerschaft?

Vielen lieben Dank fürs lesen und beantworten und danke dafür dass es die Möglichkeit hier gibt.

Viele Grüße

1

Hallo project baby,

ich denke sie machen sich absolut verrückt wenn sie diesen Fragen so detailliert auf den Grund gehen wollen. das bringt nichts. Leider kann ich ihnen das so absolut auch nicht beantworten. Da müssen sie ggf im RKI anrufen um zu erfragen wieviel Menge an Virus für eine Infektion von Flächen ect benötigt wird. Das ist nicht Gegenstand einer normalen Beratung durch den Frauenarzt. Wenn sie am Anfang der Schwangerschaft einen Test gemacht haben auf Toxo, CMV und anderes , und negativ waren, ist es sicher sinnvoll im letzen Drittel der Schwangerschaft diesen zu wiederholen. Grundlegend kann eine Infektion immer stattfinden und zu verschieden Erkrankungen/Beeinträchtigungen führen. Das hängt aber stark von der Schwangerschaftswoche ab. Auf der onlineseite vom Robert Koch Institut können sie ausführlich dazu nachlesen bei Bedarf. Alles Gute!, grüße, fw

Top Diskussionen anzeigen