Milchbildung

Hallo, meine Tochter ist im Juni 2015 geboren. Schon vor der Geburt hatte ich etwas Vormilch, habe aber nie gestillt. Jetzt ist es immernoch so, das ich aus der linken Brust Milch ausdrücken kann, immer nur ein paar Tropfen. Rechts allerdings nur sehr selten. Das ist schon seit der Schwangerschaft so. Kann das wirklich noch von der SS kommen?

1

Liebe Janine6786,

wenn die Schwangerschaft so lange zurück liegt, steht die Milchbildung nicht mehr im Zusammenhang damit. Am wahrscheinlichsten liegt es an Deinem Prolaktinwert oder Schilddrüsenwert, diese kannst Du beim Gynäkologen überprüfen lassen.

Das Prolaktin ist das sog. milchbildende Hormon; wenn es aus dem Gleichgewicht gerät, kann es u.a. zu einer Milchbildung kommen. Das ist nicht gefährlich (also bitte keine Angst haben), aber man sollte einmal danach schauen lassen und es ggf. medikamentös einstellen.

Diagnostisch ist neben dem Labor, der klinischen Untersuchung der Brustdrüsen und der Lymphabflusswege eventuell ein Abstrich auf Bakterien sinnvoll.
Darüber hinaus können der Ultraschall der Brust und evtl. eine Mammografie (ggf. mit Darstellung der Milchgänge) Aufschluss geben.

Was hier im Einzelfall die sinnvollste Diagnostik ist, wird am besten der behandelnde Frauenarzt oder Frauenärztin entscheiden können.

Alles Gute!
Julia aus dem Team Dr. Kolsch

Top Diskussionen anzeigen