Schockerlebnis nach Kryo Transfer

Guten Morgen liebe Experten,
am Donnerstag morgen hatte ich einen Transfer einer Blastozyste.
Nehme 3x1 progynova 3x1 famenita und habe Donnerstag und Sonntag triptofem gespritzt.
Ich hatte Freitag und Samstag ein leichtes Ziehen im Unterleib.
Samstag Abend habe ich etwas Schlimmes erlebt. Kurz gefasst: eine Bekannte ist vor mir die Treppe hoch gegangen, verlor das Gleichgewicht und stürzte rückwärts. Sie stürzte mit voller Wucht auf mich, dann die weiteren Stufen herab. Sie war zunächst regungslos.
Ich habe vor lauter Panik und Schmerz stark gezittert und musste mit ins Krankenhaus.
Ich habe eine Schädelprellung und ein Schleudertrauma, geröntgt wurde nicht wegen des Transfers. Da ich den ganzen Abend so Angst um meinen „Bauch“ hatte und viel Stress empfunden und gezittert habe, denke ich, dass die Einnistung nicht stattgefunden hat. Das Ziehen im Unterleib ist seitdem weg.

Hat mich dieses Erlebnis meine Chance gekostet?

Ich bedanke mich im Vorfeld für die Antwort!!

1

Hallo,
furchtbar Geschichte! tut mir leid!
ich kann Ihnen leider nicht sagen, ob dieses Erlebnis nun schon ein vorzeitiges Ende ihres Zyklus bedeutet. Sie müssten weiter abwarten. Der menschliche Körper ist manchmal stärker als man sich vorstellen kann.
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen