Fehlgeburt in SSW 7

Liebes Team,
wir sind seit 01/2021 in der KiWu-Klinik Wien in Behandlung.
Am 26.07. fand mein 2. Kryotransfer statt. davor habe ich ca 18 Tage Estrofem, Cyclogest und Duphaston genommen) bis 09.08. haben wir hingefiebert und waren voll happy nach der Blutabnahme dass wir schwanger sind. (das war das allererste mal dass ich schwanger wurde bis jetzt) wir haben uns schon so gefreut. nachdem wir erfahren haben dass ich positiv bin musste ich weiter Estrofem, Duphaston und dann statt Cyclogest AREFAM nehmen.
Am 17.08. abends, voller Schock, bekam ich Krämpfe und starke Blutungen mit riesen Klumpen. am nächsten Tag wurde mir bestätigt dass es leider zu einer Fehlgeburt kam. genaue Gründe wurden nicht genannt aber es kann sein dass der Fötus eine Fehlbildung hatte und deswegen abgestoßen wurde. Jetzt hab ich bis dato heute noch immer leichte Blutungen. Wielange dauert das in der Regel bis die Blutungen vorbei sind?
Ab wann kann ich nach einer Fehlgeburt mit meinem normalen Zyklus/Mens wieder rechnen?
Einen Ei haben wir noch eingefroren, und würde mich jetzt interessieren, wielange ich warten muss :(
VIele Grüße aus Wien. Natascha

1

Hallo,
wenn per US nachgewiesen wurde, dass nichts mehr in der Geb.mu.höhle ist, der HCG Wert um 0 ist, muss nur auf die nächste Regel gewartet werden (4-6 Wo), bis Sie einen neuen Versuch machen können!
Grüße
Peet

2

VIelen Dank für die Antwort, morgen werden ich sehen wie es mit den HCG Wert aussieht. Habe eine Nachkontrolle.

Kann man eigentlich für eine bessere Eizellqualität was tun?
Wenn ja was genau?

Ich habe gelesen, wenn man BPA vermeidet, kann man die Qualität etwas verbessern, stimmt das?

Folsäure und Omega 3 Fettsäuren nehme ich brav ein.

LG

Top Diskussionen anzeigen