Zyklus mit 33 Tagen zu lang?

Sehr geehrter Herr Dr. Peet!

Ich war bei einer neuen Frauenärztin, die meinte das meine Zyklen mit durchschnitt. 33 Tagen weit zu lang sind. (Ich habe Aufzeichnungen der letzten 1.5 Jahre und 2019 waren die Zyklen 37 Tage lang. Einmal aufgrund der Impfung in diesem Jahr 44 Tage.)

Ich dachte immer das ein Zyklus bis 35 Tage in Ordnung sei. Nun meinte sie aber, dass wenn ich überhaupt einen Eisprung habe dann wäre das Ei aufgrund der langen Reifung nicht mehr gut genug für ein Befruchtung. Mein Zyklus dürfte maximal 30 Tage dauern.

Erstmals war ich geschockt und habe auch bekannte Frauen gefragt wie lang ihr Zyklus ist und bei den meisten ist er über 30 Tage.

Mein Befund lautet Oligomenorrhoe mit Verdacht auf PCO - das soll nun im Blutbild bestätigt werden. Sie hat auch gesagt sie sehe Bläschen im Eierstock. Vor noch etwa einem Jahr wurde mir gesagt, dass die Eierstöcke wunderbar und frei sind.

Ich bin derzeit sehr überfordert und warte das Blutbild ab. Stimmt es aber das der Zyklus so einfach zu lange ist?

Vielen Dank!

1

Hallo,
nein, auch bei spät einsetzender Foll.reifung mit Eisprung haben Sie normale Chancen. Sie können es nuch schlechter einschätzen und planen. Daher besser Clom.-oder Letrozolstimulation. Das ist einfach und effektiv.
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen