Urea Plasma Urealyticum

Hallo Herr Dr. Peet,

bei mir wurde vor 2 Wochen eine Eileiterdurchgängigkeitsprüfung in der KIWU sowie ein Abstrich durchgeführt.

Beim Abstrich kam dann raus das ich urea plasma urealyticum habe.

Mein Partner und ich wurden 3 Tage mit Antibiotika (Azithromycin 500) behandelt.

Kann es sein, dass es deshalb nicht geklappt hat mit dem schwanger werden? Und er deshalb 0% schnell bewegliche Spermien hatte? Und die Spülung der Eileiter wurde ja trotz dem Keim gemacht.

Können dadurch nun meine Eileiter verklebt sein? :/

Ich habe auch immer noch leichtes Brennen beim Wasser lassen und das Gefühl das meine Blase nie richtig leer ist. Macht es Sinn mal eine Milchsäure Kur zu machen?

Danke für eine kurze Rückmeldung..

1

Hallo,
da sie ja eine Antibiotikum Paartherapie durchgeführt haben, glaube ich nicht dass sie zu befürchten haben das erst nach HSS G eine Verklebung der Eileiter erfolgt.
eine Milchsäurekur nach Antibiotika macht immer Sinn!"
Grüße
Peet

2

Danke für die Info.. ich frage nur, weil die Spülung ja vor der Antibiotika Therapie gemacht wurde.. und ich dachte das dadurch die Keime direkt in die Eileiter gespült wurden? Kann das sein?

Top Diskussionen anzeigen