Niedriger Progesteron und Östradiol Wert mit hohem hcg in der Frühschwangerschaft

Hallo,
kurz zu mir:
seit längerer Zeit versuche ich schwanger zu werden, hatte vor einem Jahr eine Fehlgeburt in der 11. Woche.
Nun bin ich endlich wieder schwanger , obwohl ich meinen Eisprung schon am 8. Zyklustag hatte und die Schleimhaut "nur" bei 0,7 cm war, der Arzt sagte, es wird wohl nix...
Leider mach ich mir ein wenig Sorgen und freue mich über Erfahrungen/Meinungen.
Gestern hatte ich einen Schall und mir wurde Blut abgenommen. Schleimhaut nun bei 1cm und er hat eine Mini Fruchthöhle von 6mm gesehen  Durch Zyklusmonitoring weiß ich sehr genau, dass ich gestern in der 4+6 SSW war mit folgenden Werten:

hcg: 5689
17-beta-Östradiol: 346 pg/ml
Progesteron: 16,6 ug/l

Ich soll Utrogest morgens und abends nehmen.
Laut Tabellen ist der Östradiol-Wert zu niedrig , auch der Progesteronwert.. 
was kann das bedeuten? Und der hcg -Wert scheint mir sehr hoch für die Woche?


Mache mir Sorgen, obwohl ich mich natürlich auch freue und hoffe...
Liebe Grüße 
Eline

1

Hallo,
Lösung: Finger weg von der Selbstdiagnostik!
Alles ist gut!
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen