Keine Einnistung :(

Guten Tag Dr. Peet,

kurz zu unserem (w32/m33) Kinderwunsch. Im September 2015 habe ich eine ELSS gehabt, dabei musste der betroffene Eileiter entfernt werden. Kurz darauf habe ich bei einer EL-Durchgänigkeitsuntersuchung erfahren das der andere EL zu ist.

Habe Hashimoto bin aber gut eingestellt. Aktuell ist mein TSH-Wert um 2.
Seit Mitte 2016 sind wir in der KiWu-Behandlung. 2016 zwei IVF´s wobei 5 befruchtete Eizellen eigefroren wurden und 2017 eine Kryo. Jedesmal super entwickelte Bastos zurückbekommen, jedoch keine Einnistung.

2018 Klinik Wechsel und dritte IVF mit Blastos (wobei 6 befr. Eizellen jetzt auf Eis liegen). Habe letztes Jahr auch eine Immunologische Untersuchung bei Dr. Pfeiffer gemacht und Prednisolon und Infusionen genommen/bekommen. Leider wieder keine Einnistung. :(

Wir würden gerne bald mit dem nächsten Kryoversuch starten. Jetzt habe ich darüber nachgedacht ob ich nen ERA-Test machen lasse. Haben Sie einen Rat was ich noch machen könnte?

Ich habe seit meinem 15. Lebensjahr (als ich mit der Pillen einnähme begann) Milchsekret in der Brust. Mein damaliger FA meinte es ist eine Nebenwirkung der Pille und das es nicht so schlimm ist. Da ich unter starker Akne litt sollte ich die Pille weiter nehmen. Jahre später habe ich es bei einer neuen Ärztin angesprochen, Sie meinte ich sollte meine Brüste in ruhe lassen.
Eine neue Ärztin hat dann mal meine Hormon-Werte bestimmt aber nichts auffälliges gefunden. Dementsprechend ignoriere ich es seit dem. Aber könnte es eine Ursache für die ausbleibende Einnistung sein?

Entschuldigung für den langen Text. Ich habe versucht mich kurz zu fassen. #augen

Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.

Mit freundlichem Gruß
flitzie

1

Hallo,
bei Ihnen können versch. Dionge gemacht weren:
1. Plasmazelldiagnostik (Ausschluß einer chron. Entzdg.)
2. ERA Test

Die Galaktorrhoe hat eher keinen Einfluß auf Ihren Erfolg.
Grüße
peet

Top Diskussionen anzeigen