GebÀrmutterschleimhaut Utrogest

Hallo,
Sie haben bei meiner letzten Frage scheinbar nur Bahnhof verstanden. War vielleicht etwas doof geschrieben😋
Deshalb nochmal die Kurzform:
Kann es sein, dass durch Utrogest die Schleimhaut schrumpft? Und hat das Nachteile bei der Einnistung?
Bei der letzen Kryo:
ZT 12 US: SH 9,5mm (noch keine Utrogest Einnahme, nur Estrifam)
ZT 19 US und Transfer: SH 8,7mm (nach 5 Tagen mit Utrogest)

Danke und viele GrĂŒĂŸe

1

Hallo,
Zyklen können unterschiedl. laufen. Die SH Dicke ist mö.weise auch abhÀngig vom gegenwÀrtigen Stande der Peristaltik der Geb.mu. Die Dickenmessung ist auch abhÀngig vom "subj. Faktor" (Dichtedarstellung des US GerÀtes , Messpunktansatz bei Messung, Zeit, die sich der Untersucher nimmt, Untersucher,). Sie reden hier von 10tel mm Unterschieden!!!
Kann schon sein, dass es eine gewisse Kompaktierung gibt in der 2. ZHĂ€lfte. Über die Bedeutung der Dicke / des Aussehens der SHaut in der 2. ZHĂ€lfte sind mir keine Studien bekannt.
GrĂŒĂŸe
Peet

Top Diskussionen anzeigen