Kiwu mit 37

Hallo!
Ich bin 37 und habe zwei Kinder,wobei wir auf das erste lange warten mussten. Der Wunsch nach einem dritten ist nun aber trotz meines nicht mehr ganz jungen Alters noch vorhanden. Allerdings musste uch feststellen,dass in meinem letzten Zyklus scheinbar kein Eisprung stattgefunden hat (eig regelmäßig um den 11.Tag herum in einem 25-26Tage-Zyklus mit entsprechenden Symptomen,diesmal allerdings keinerlei spinnbaren ZS und Zyklus 28Tage). Nun zu meiner Frage: Ich habe gehört,dass bei Frauen höheren Alters die Wahrscheinlichkeit für Zwillinge ansteigt,wie kann das denn aber sein wenn gleichzeitig immer davon gesprochen wird,dass die Fruchtbarkeit abnimmt? Oder ist es vielmehr so,dass es zwar vermehrt zu anovulatorischen Zyklen kommt,allerdings jene in denen es zum Eisprung kommt dann dafür eher noch ein zweiter stattfindet? Würde das bedeuten,dass ich mir für den/die folgenden Hoffnung machen darf,dass ich da besonders fruchtbar bin? Kann der fehlende Eisprung auch in Zusammenhang mit dem Abstillen stehen? Hatte währenddessen schon seit 6 Wochen nach Geburt einenEisrung - nur jetzt im ersten nach Abstillen irgendwie nicht. Das ist doch irgendwie widersinnig...
Ich würde mich über eine Antwort von Ihnen sehr freuen! Vielen Dank!

1

Hallo,
Antwort nur kurz:
Eine Frau ist keine Schweizer Uhr. Es kann mal ein Eisprung ausbleiben. Sie sind dadurch nicht im nächsten Zyklus fruchtbarer.
Grüße
Peet

Top Diskussionen anzeigen