Eileiterschwangerschaft aber muss warten

Guten Tag Dr. Peet,
Nach 2 frühen Abgängen wurde jetzt eine ELSS festgestellt. Hatte am 07. Juli den letzten natürlichen Abgang und bekam am 06. August wieder pünktlich meine Mens, allerdings hörten die Blutungen nicht mehr auf, sodass ich am 24.08 den HCG bestimmen liess, er war bei 138. Man konnte in der Gebärmutter und Eileiter nichts finden. Der nächste HCG Wert 1 Woche später ( am 01.09) war bei 263. Am 05.09.17 konnte man am Eileiter etwas finden, hcg wurde am selben Tag (05.09)wiederholt und ist leicht auf 243 gesunken. 2 Tage vorher wurden die Blutungen wieder stärker und mein FA meint, es hätte die Regelblutung wieder angefangen. Nun soll ich erst wieder nächste Woche zur HCG Kontrolle oder sofort ins KH bei Schmerzen. Ich habe aber Angst, jede Minute, den ganzen Tag, dass der Eileiter platzen könnte oder dass etwas passiert... Die Blutungen haben heute nach 1 Monat Dauerbluten aufgehört. Was könnten Sie mir raten zu tun? Bin so verzweifelt.

1

Hallo,
nach Ihren Angaben, vermute ich, dass es sich um einen abortiven Ausgang einer Eileitersch.sch. handeln könnte. Es scheint sich jetzt von selbst "zu erledigen", sonst würde Ihr Gyn mehr nachen, als nur abwarten! Ein wenig Geduld brauchen Sie!!!
Grüße
Peet

2

Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Ich habe mich leider zu früh gefreut, am Nachmittag bekam ich wieder Krämpfe, Ziehen links und rechts und Blutungen. Ich bekam sofort Panik, aber die Schmerzen waren auszuhalten und nach ca. 20 Minuten wieder vorbei. Ich hoffe so sehr, dass sich mein Körper von alleine reinigt und diese plötzlichen Schmerzen daher kommen.

Top Diskussionen anzeigen