gelbkörperzyste auf der rechten Seite - links aber eisprung?

Ich war heute zur US-kontrolle an ZT 16.
2. clomi-zyklus. Am ZT 11 hat man auf der linken Seite einen Folli mit 25mm gesehen. rechts 1 oder 2 kleine. Nach Ovutest am UT 13 und 14 positiv vermute ich den Eisprung an ZT 14 oder 15. Am ZT 16 (heute war der ovu negativ). Meine FA hat heute beim US gesehen dass der ggroße Folli links weg ist. Sie hat gesagt "hier ist eine gelbkörperzyste " aber auf der rechten Seite. links war nix mehr. Ich dachte immer dass die gelbkörperzyste aus dem Rest des gesprungenen Ei entsteht?!
Da ist doch was komisch oder?
Die Ärztin meine sie findet dass es gut aussieht. Sie hat eine aufgebaute Schleimhaut gesehen 11,8 und Flüssigkeit vom Eisprung.

1

Hallo,

das klingt recht seltsam. Wenn links ein 25mm Follikel war, der nun nicht mehr zu sehen ist, dann sollte dort auch der Eisprung gewesen sein und jetzt der Gelbkörper nachweisbar sein. Vielleicht handelt es sich ja um ein Missverständnis, fragen Sie am besten nochmal die Ärztin, sie kann die Befunde der letzten Untersuchungen einsehen und nachvollziehen. Ich habe ab und

zu den Fall, dass Patientinnen denken, ich schalle gerade die rechte Seite, weil ich die Ultraschallsonde außen nach rechts schwenke, im Körper stelle ich dann aber den linken Eierstock ein.

Mit freundlichen Grüßen,

Glaser (Team Dr. Peet)

2

vielen Dank für die schnelle Antwort. ich weiss nicht ob das evtl wichtig ist - ich habe von ZT 5-9 clomifen genommen. kann es sein dass auf der rechten Seite weitere Follikel sind die nicht gesprungen sind? wäre das wenn schlecht? und ist eine gelbkörperzyste immer nötig für eine Schwangerschaft? ich nehme seit heute 200mg famenita.

Top Diskussionen anzeigen