Chronische Thyreoiditis

Guten Abend Herr Doktor,
bei mir wurde das Hashimoto diagnostiziert und bin ich seit Jänner in Behandlung. Wir hatten letztes Jahr unsere 1. Behandlung und ist diese leider nichts geworden. Damals war auch mein TSH wert bei 0,90. Dies war im Oktober 2016. Von Oktober bis Jänner hatte ich extremen Stress in der Arbeit und 3 Todesfälle. Ich habe dann im Jänner 2017 die fristlose Kündigung von meinem Chef erhalten, weil eine Kollegin das mit dem Kinderwunsch erzählt hat....

Auf jeden Fall bin ich schon seit Jänner 2017 in der Nuklearmedizin und auch in der Klinik, habe zuerst ne Überfunktion dann ne Unterfunktion bekommen und seit dem spielt mein Körper total darunter und drüber... habe fast monatlich einen Termin zur Blutabnahme... jedoch passen die Werte nie, dass wir mit unseren 2 Behandlung starten können. Der KiWu Arzt hat gemeint, dass dies sehr schwer einzupendeln ist und kann dies lange dauern.

Können Sie mir irgendwas raten? Ist das schlimm, was ich habe? Das Problem liegt bei meinem Mann, das wir auf natürlichem Wege nicht schwanger werden können und ist dies jetzt mit der Schilddrüse noch dazugekommen....

Mit der Bitte um Rückmeldung, was Sie zu dem Ganzen sagen oder raten wurden?

Vielen Dank im Voraus.
Marcela

Top Diskussionen anzeigen