16. SSW - Wehen?

Liebe Jana,

erstmal herzlichen Willkommen hier im Forum, toll dass du übernimmst!

Ich bin aktuell Ende der 16. SSW mit dem zweiten Kind. Bereits bei meinem Sohn hatte ich in der 17. Woche erstmals Wehen. Das hatte der FA auch damals bestätigt.

Jetzt ist es auch bereits so, dass ich - meistens beim Spazieren gehen - öfters Schmerzen bekomme. Entweder Ziehen im Unterleib oder Stechen in der Scheide. Wenn ich dann stehenbleibe oder mich ausruhe, wird es irgendwann besser.

Der Schmerz an sich fühlt sich anders an als bei Dehnungsschmerzen. Was kann das sein? Mein Sohn war ein Frühchen in der 35. Woche, ich habe total Angst vor einer noch früheren Frühgeburt.

Danke für deine Meinung,
GLG, Malou

1

Hallo malou85,
vielen Dank für die liebe Begrüßung :-)
In der zweiten Schwangerschaft merkt man viele Sachen etwas intensiver und früher. Das sind schöne Sachen wie Kindsbewegungen, aber auch beängstigendes wie Wehen. Grundsätzlich sei erstmal gesagt, dass bemerkte Wehen nicht gleich was schlimmes oder bedrohliches sein müssen. Eigentlich sind sie uns sogar recht nützlich, denn ohne sie könnte die Gebärmutter nicht wachsen und auch die Durchblutung wird dadurch angeregt. Manchmal bremsen sie die Schwangeren eben, wenn der Körper etwas mehr Ruhe braucht. Somit machst du prinzipiell alles richtig, wenn du sie ernst nimmst, dich etwas schonst und vielleicht das Gas raus nimmst. Aber auch das Gewebe und der Beckenboden verändern sich in der Schwangerschaft und können schonmal ziepen und drücken und sich unter Schonung wieder erholen. Nutze die Erfahrungen aus der ersten Schwangerschaft als eine Art Geschwindigkeitsregler und bremse dich wenn dein Bauchgefühl dir das sagt.
Alles Gute, Hebamme Jana

Top Diskussionen anzeigen