Geburtsvorbereitung mit Datteln / HimbeerblÀttertee

Guten Abend 🙃

Ich habe eine Frage bzgl der Geburtsvorbereitung:

Ich habe gelesen, dass es hinsichtlich der Geburt hilfreich sein kann ab der 36. SSW tĂ€glich etwa 6 Datteln zu essen und wĂŒrde das gerne auch ausprobieren. Gibt es etwas was ich dabei beachten muss??

Außerdem frage ich mich ob es in Ordnung ist zeitgleich auch HimbeerblĂ€ttertee zu trinken? Ab wann wĂ€re da der ideale Zeitpunkt bzw. wie wĂ€re das ideale Vorgehen? Im Internet liest man verschiedene Vorhergehensweisen wie z.B. Beginn 35./36. SSW (oder nicht vor der 34. SSW) im Gegensatz zu Beginn in der 37. SSW... außerdem unterscheiden sich die Angaben auch bezgl. der Art der Einnahme: manche Seiten raten dazu die Trinkmenge (Tassen) wöchentlich zu steigern, andere wiederum dazu sogar wöchentliche Pausen zwischendurch einzulegen... ich bin etwas verwirrt ...

WĂŒrde mich ĂŒber eine Antwort sehr freuen đŸ™đŸ»

Viele GrĂŒĂŸe 🍀

1

Hallo wunschlosgluecklich,

gegen die Datteln ist nichts einzuwenden. Der Tee sollte nicht vor 36+0 getrunken werden. Man fĂ€ngt mit einer Tasse am Tag an und schaut wie es einem bekommt ( KrĂ€mpfe, Durchfall, Hautausschlag). Wenn man keine Symptome hat, kann man die Anzahl steigern, ich wĂŒrde aber nicht mehr als 2-3Tassen am Tag trinken .

GrĂŒĂŸe
Hebamme Sarah

2

Danke fĂŒr die Antwort đŸ‘đŸ»
Also kann ich beides miteinander kombinieren?

Und eine Pause zwischendurch beim Teetrinken muss ich nicht einlegen? Manch eine Seite schrieb was von möglichen Überdosierungen đŸ€”đŸ€”

3

Du kannst beides zusammen nehmen.
Bei 2 Tassen am Tag, kommt es nicht zur Überdosierung, wenn du ihn sonst gut vertrĂ€gst.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen