Brust anschreien

Hallo Sarah,

seit Ende letzter Woche schreit unser Sohn beim abendlichen Stillen immer meine Brust an. Ich lege ihn an, er trinkt ca. 5 Minuten und dann fängt er an aus Leibeskräften zu schreien. Weder Bäuerchen machen noch Seite wechseln haben bisher geholfen. Auch die Stillposition zu wechseln oder ihn aus der Situation nehmen und einige Zeit später wieder anlegen haben bisher nicht geholfen.

Wir haben es jetzt so gelöst, dass ich den Tag über immer mal wieder Milch abpumpe und er die dann abends per Flasche bekommt. Entweder die ganze von meinem Mann oder aber nur ein bisschen von mir mit anschließender Milch aus der Brust. Das klappt dann nämlich in der Regel wieder.

Die Regelung ist grundsätzlich in Ordnung für mich, da ich eh später abpumpen wollte, damit mein Mann ihn auch einmal füttern kann. Jedoch habe ich aktuell die Angst, dass er das irgendwann auch bei anderen Mahlzeiten macht und er dann nur noch die Flasche mag.

Hättest du vielleicht noch eine Idee / Tipp für mich?

Liebe Grüße Marry23

1

Hallo Marry23,

gerade in der unruhigen Abendzeit haben das Kinder irgendwann mal, es ist eine Variante des Stillstreiks, was viele stillende Mütter mal erleben. Versucht es einfach weiter und lasst euch nicht stressen, meist verschwindet das Ganze nach einiger Zeit von allein.

Grüße
Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen