BV wegen Asthma ?

Hallo liebe Hebamme ,

Ich bin ziemlich bei ruhigt und ängstlich .

Ich bin heute 6+0 ssw und bin seit Montag schon von meinem
Hausarzt krankgeschrieben.

Ich bin Asthmatikerin und war vor etwas mehr als
Einem Jahr schon mal 2 Wochen wegen einem schweren Anfall im
Krankenhaus wo die Ärzte keinen Auslöser gefunden haben .

Nun habe ich seit einer Woche wieder verstärkt Probleme ich bin bei der kleinsten Anstrengung gleich knapp mit der Luft und kann nicht mehr und mir wird es dann auch leicht schwindelig .
Montag habe ich meinen nächsten Frauenarzt Termin und 1 Ultraschall ich werde das ganze da auch mit meiner Frauenärztin besprechen .

Ist es möglich das die mir wegen der Gefahr und Beschwerden ein BV erteilt oder ist das eher unwahrscheinlich ?

1

Wenn Du solche Probleme hast, solltest Du zügig zum Pulmologen gehen. Ein Asthma kann man auch in der Schwangerschaft gut einstellen. Cortison-Sprays und Notfallmedikamente sind überhaupt kein Problem, andere Medikamente nur nach Rücksprache mit dem Pulmologen. Warum sollte Dein Asthma durch ein BV besser werden? Das Asthma selber ist eine Gefahr fütr das Kind und muss deshalb gut behandelt werden.

2

Ein BV weil mein Arbeitsplatz mein Asthma verschlimmert und ich so wie es grade ist auch nicht arbeiten kann das ich zum Facharzt gehe ist ganz kla und werde ich natürlich auch .

Solange ih mich viel draußen aufhalte und viele Pausen mache geht es mir gut aber in geschlossenen Räumen habe ich extreme Probleme .

4

Dann hast Du wohl eher ein grundsätzliches Problem ganz unabhängig von der Schwangerschaft. Entweder der Pulmologe kann das Asthma richtig einstellen und Du kannst an dem Arbeitsplatz weiter arbeiten, oder Du brauchst aufgrund des Asthmas einen neuen Arbeitsplatz oder einen neuen Beruf. Neuer Beruf wird langwierig, da wirst Du erst mal eine Reha brauchen und dann vom Sozialmedizinischen Dienst der Reha-Klinik die Empfehlung für einen neuen Beruf und dann von der Rentenversicherung die Umschulung, Das kann bis zu Beginn der Maßnahme gerne 2 Jahre dauern. Aber vielleicht kann bei ener Reha auch schon Dein Asthma deutlich verbessert werden.

weiteren Kommentar laden
3

Hallo josy,

wenn das Asthma nicht einzustellen ist und du Anfälle bei der Arbeit bekommst, kannst du sicher ein BV bekommen, es kann allerdings sein, das es ertmal anders probiert wird oder dein FA sagt, das dein Arbeitgeber das BV ausstellen muss.

Grüße
Hebamme Sarah

Top Diskussionen anzeigen