symphysenlockerung

Hallo,

seit dem Wochenende habe ich eine symphysenlockerung war auch schon beim Arzt.
Wolte mal fragen ob es Übungen gibt um die besser zu erzragen und ob die Gebuet dadurch schwiriger wird?

Lieben dank für die Antwort

1

Wurde die Diagnose durch Ultraschall oder MRT gesichert?

Wenn nicht, lass es auf jeden Fall nochmal sicher abklären.

Wenn ja, lass dir Krankengymnastik verschreiben. Ob der Gurt, den sie gern verschreiben hilft, wage ich zu bezweifeln. Bei mir wurde es durch mangelnde Bewegung und den Gurt ehr schlimmer als besser.

Für die Geburt selbst, ist die Lockerung ehr besser da der weg fürs Kind ja da durch weiter ist. Man sollte die Rückenlage vermeiden.

Ich habe 7 Monate nach der Geburt immer noch starke Beschwerden. Ich drück dir die Daumen, dass es nicht so schlimm wie bei mir wird.
LG und alles Gute.

2

Hallo, es wurde per Ultraschall abgeklärt. Der Arzt im Krankenhaus hat mir von dem Gurt abgeraten da er nicht gut sein soll. Hab am Mittwoch zum Glück mein letzten Großen Ultraschall bei meinem Arzt mal sehen was er mir sagt. Bewegung hab ich zum glück genug hab schon einen Sohn er ist 13 1/2 Monate und er hält mich sehr auf trapp. Hoffe das die Geburt besser wird als die erste bzw. einfacher.

3

Oh man du ärmste, ich fühle mit dir. Ich hoffe du hast nicht all zu große schmerzen. Versuch auf jeden Fall die Rücken Lage bei der Geburt zu vermeiden. Die ist nicht gut bei der Lockerung. Ich habe die Symphyse unter der Geburt nicht wirklich gemerkt. Leider dauert es etwas, bis es wieder "abgeheilt" ist. LG und alles Gute.

weiteren Kommentar laden
5

Liebe littelgirl,

unterstützende Übungen sind mir bei Symphysenlockerung leider nicht bekannt. Den meisten Frauen tut Ruhe sehr gut. Wenn deine Hebamme akupunktieren kann kannst du auch dies versuchen.
Unter der Geburt wird dich die Hebamme anleiten und beraten. DU kannst es bereits im Vorfeld bei der Klinikanmeldung ansprechen und die beraten lassen.

Alles Liebe und schmerzarme letzte Wochen
Claudia

6

Hallo, das Krankenhaus weiß schon bescheid.
Leider habe ich wieder keine Hebamme bekommen wie bei meinem ersten Kind. In Frankfurt ist der Hebammenmangel sehr groß.
Vielen dank für die Antworten.

7

Hallo,

lass dir Physiotherapie verschreiben. Massagen in Verbindung mit der richtigen Bewegung helfen gut, dass es sich nicht verschlimmert (z.B. Schwangerschaftspilates).
Ich hatte in beiden Schwangerschaften eine vorzeitige Symphysenlockerung (einmal ab der 11. SSW und einmal ab der 7. SSW), nach der ersten Geburt verschwanden die Beschwerden nach 1,5 Jahren, nach der zweiten innerhalb weniger Wochen.

Unter der Geburt ist eine Symphysenlockerung von Vorteil, da mehr Platz im Becken ist.

Ansonsten solltest du grätschende Bewegungen meiden. Mir ging es auch im Ballengang besser als im Fersengang, vielleicht versuchst du das mal aus.

Fahrrad fahren tat mir auch gut.

Du musst es einfach ausprobieren. Die Bewegung, die du durch dein schon vorhandenes Kind hast, reicht nicht aus, da sie eher einseitig ist.

LG und alles Gute
Py #winke

8

Liebe Py,

danke für den Beitrag. Das war auch mir neu.

VG Claudia

Top Diskussionen anzeigen