Familie oder Geld???

Mal zum Verständnis, arbeitest du 50 Stunden in der Woche oder im Monat?
Und du bist nur zum Frühstück oder zum Abend für die Kinder da? Was definierst du unter
Zeitmangel? Das du dich nicht genügend um die Kinder kümmern kannst.
Kann du uns bitte mal mehr sagen darüber

"Deinen Job in der Arbeit kann zur Not auch eine andere Person machen, aber die Mutter Deiner Kinder bist nur Du! Wenn Du in 10 oder 20 Jahren zurückblickst auf Deine Kinder, was willst Du dann sagen können?"

Seltsam, warum wird das nie Vätern geraten? Aber der TE noch ein schlechtes Gewissen machen.

Wieso? Mein Mann sieht das mittlerweile genau so und sagt das auch immer wieder seinen jüngeren Kollegen. Das betrifft alle: Wenn die Kinder groß sind, kann man die Zeit nicht zurückdrehen.

Toll, wenn Dein Mann das so sieht. Wenn die Kinder groß sind, muss ich aber für meinen Ruhestand sorgen. Und das geht schlecht mit Minijob und Teilzeit. Zeit kann man nicht zurückdrehen - sicher, aber die Zukunft kommt auch.

Das musst ganz allein du entscheiden.
Kannst du nicht anfangs wenige arbeiten? Die Hälfte der Zeit, dafür die Hälfte weniger Geld?

Die Zeit mit deinen Kindern gerade in diesem Alter kannst du dir nicht zurückkaufen. Mit keinem Geld der Welt.

Wie soll man dir so pauschal raten? Bist du auf das Geld angewiesen? Wie werden die Kinder betreut? Kann der Vater beruflich kürzer treten, damit die Kinder dann einen Elternteil um sich haben? Könntest du von zu Hause aus arbeiten, wenigstens teilweise?

Top Diskussionen anzeigen